Menu

Die Autorin

Doctor Who Umfrage

Doctor Who - wer ist der beste Doktor aller Zeiten ?

View Results

Loading ... Loading ...
März 2015
MDMDFSS
« Feb  
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031 

Profile

Twitter GeheimesLebenEmail GeheimesLebenRSS Feed GeheimesLebenFacebook GeheimesLebenGooglePlus GeheimesLebenXing GeheimesLeben

Impressum & Datenschutz

© 2012 BlogName - All rights reserved.

Firstyme WordPress Theme.
Designed by Charlie Asemota.

Entwendetes Baumhaus

23. Februar 2015 - Autor: Conny

Heute bin ich leider nicht sehr erfreut – eigentlich seit gestern schon nicht… Wie ihr sicher noch wisst habe ich im August einen neuen Geocache hier in der Nähe ausgelegt – Pauli’s Baumhaus. Dieser wurde auch wirklich gut besucht und hatte sogar schon 7 Favoritenpunkte. Bisher hatte ihn auch jeder immer gefunden, da er wirklich nicht so schwer versteckt war.

Doch am vergangenen Donnerstag erhielt ich eine Log-Nachricht, daß das Baumhaus nicht gefunden wurde. Das konnte ja eigentlich gar nicht sein, weil es wirklich leicht zu entdecken war. Also bin ich gestern auf zu einem kleinen Spaziergang um nach dem Rechten zu sehen. Und tatsächlich: das Baumhaus samt Seil und Logbuch ist komplett weg ! Da hat jemand mal einfach das gesamte Ding mitgenommen. Ich hab noch ein bißchen in der Gegend gekuckt rund um den besagten Baum, doch nichts…

Das Baumhaus ist somit weg und der Cache deaktiviert… Ihr könnt euch sicher vorstellen, was ich davon halte. In Worte möchte ich das aber lieber nicht fassen. Wir hatten uns so viel Mühe gegeben mit der Konstruktion, die recht ausgeklügelt war. Und am Ärgerlichsten ist, daß das gesamte Logbuch weg ist mit allen Einträgen. Wenn sich denn jemand an dem Geocache gestört hat, dann hätte er sich wenigstens melden können. Schließlich hatte ich Visitenkarten von Pauli reingelegt mit der Internetadresse.

Nun muss ich mir überlegen, ob ich überhaupt nochmal eine (schöne) Dose auslege… :-(

Baumhaus

Konstruktion des Baumhauses

 

Keine Kommentare - Kategorien: Geocaching

Filmkritik: Zeiten des Aufruhrs (2008) mit Leonardo DiCaprio | FSK 12

20. Februar 2015 - Autor: Conny

DVD Dolby Digital 5.1
Gesamtbewertung: ©©©©©©©
©©©
Szenenbild: ©©©©©©©©©©
Ton: ©©©©©©©©©©
Schauspieler: ©©©©©©©©©©

Story |

Die junge Familie Wheeler – das sind Frank & April sowie ihre zwei Kinder – leben in einer kleinen Vorstadt in einem schönen Haus mit Garten. Frank arbeitet als Sachbearbeiter in der kleinen Stadt und April ist Hausfrau. Beide sind mit ihrem Standard-Familien-Leben relativ unglücklich. Frank sucht daher seine Abwechslung in einer Affäre mit einer Kollegin. April hingegen schmiedet den Plan mit Frank und den Kindern nach Paris auszuwandern. Dort möchte sie für den Lebensunterhalt sorgen und Frank die Freiheit geben seinen Lebensweg zu finden.
Zuerst ist Frank absolut begeistert von der Idee und die beiden gehen in die Planung. Doch dann wird Frank ein bedeutender Posten in der Firma angeboten, der nebenbei noch ein gutes Gehalt einbringt. Außerdem wird April schwanger – der perfekte Weg für Frank einen Rückzieher von den Auswanderungsplänen zu machen. Doch das ändert ihre Eheprobleme in keinster Weise – die am Ende so weit gehen, daß es zu einem schweren einschneidenden Schicksalsschlag kommt.

Zeiten des Aufruhrs

Filmkritik: Zeiten des Aufruhrs

 

Schauspieler |

Frank Wheeler – Leonardo diCaprio (Inception, the Beach)
April Wheeler – Kate Winslet (Titanic, Liebe braucht keine Ferien)
Shep Campell – David Harbour (The Equalizer, the Green Hornet)
Mrs. Givings –  Kathy Bates (Titanic, About Schmidt)
Milly Campell – Kathryn Hahn (Wir sind die Millers, Crossing Jordan)
John Givings – Michael Shannon (Man of Steel, The Iceman)
Regie: Sam Mendes

Auszeichnungen |

nominiert für 3 Oscars
Golden Globe – Best Performance (Kate Winslet)
EDA Award – Best Actress (Kate Winslet)
ACCA – Best Actress (Kate Winslet)
CinEuphoria – Best Actress (Kate Winslet), Top Ten of the Year, Best Supporting Actor (Michael Shannon)
DFCS Award – Best Actress (Kate Winslet)
Golden Schmoes – Best Actress of the Year (Kate Winslet)
IOMA – Best Actress (Kate Winslet)
Sierra Award – Best Actress (Kate Winslet)
ALFS Award – Actress of the Year (Kate Winslet)
Ensemble Cast Award – Leonardo diCaprio, Kate Winslet, Michael Shannon, Kathryn Hahn, David Harbour, Kathy Bates, Dylan Baker, Zoe Kazan
Satellite Award – Best Actor (Michael Shannon)
Virtuoso Award – Michael Shannon
SLFCA Award – Best Actress (Kate Winslet)
VFCC Award – Best Actress (Kate Winslet)

meine Kritik |

Wie ihr meiner Schauspielerbewertung und vor allem den Auszeichnungen entnehmen könnt war vor allem die künstlerische Darstellung von Kate Winslet in diesem Film überragend. Sie spielt eine Frau in “Gefangenschaft” – und zwar in dem typischen langweiligen Vorstadtleben der 50er Jahre. Der Versuch ihre Ehe, ihr Leben und das ihres Mannes zu retten scheitert dabei kläglich – und am Ende zerbricht die junge Frau daran. Die Story ist wirklich mitreißend. Der zentrale Punkt liegt in der Ehe der beiden Wheelers. Ihre Kinder sind dabei eher außen vor und werden nur selten gezeigt. Statt offen über alles zu sprechen und ihre Probleme in den Griff zu kriegen versucht jeder für sich einen Weg bzw. eine Flucht aus dem deprimierenden Alltag zu finden. Doch am Ende wird genau das zu ihrem Verhängnis.
Der Film ist kein Blockbuster und auch kein Actions-Supermovie. Er ist tiefgründig und soll eher zum Nachdenken anregen. Zeiten des Aufruhrs ist absolut sehenswert – aber nicht unbedingt ein Muss im DVD-Regal.

 

Keine Kommentare - Kategorien: Movie & TV

Filmkritik: Guardians of the Galaxy (2014) mit Chris Pratt | FSK 12

18. Februar 2015 - Autor: Conny

Blu-Ray Disc 1080p High Definition DTS-HD 5.1
Gesamtbewertung: ©©©©©©©©
©©
Szenenbild: ©©©©©©©©©©
Ton: ©©©©©©©©©©
Schauspieler: ©©©©©©©©©©

Story |

Der junge Peter Quill verliert seine Mutter als sie einer schweren Krankheit erliegt. Das einzige was ihm von ihr blieb sind die aufgenommenen Musikkassetten mit Musik aus den 60er und 70er Jahren. Kaum ist seine Mutter verstorben taucht plötzlich ein Raumschiff auf und entführt den kleinen Peter von der Erde. Jahre später ist der kleine Junge erwachsen geworden und erledigt diverse fragwürdige Jobs in den Weiten der Galaxie. Sein aktueller Job führt ihn in eine Ruinenstadt, in der er den Orb – eine Metallkugel – besorgen soll. Dort wird er aber von dem Gefolge des großen Herrschers Ronin angegriffen, kann sich aber mit dem Orb absetzen.

Was Peter jedoch noch nicht weiß, der Orb besitzt die Macht aus seinem Besitzer einen großen Zerstörer von Welten zu machen – das Ziel von Ronin. Somit sind nun Ronin Gefolgin Gamora hinter Peter her wie auch diverse Kopfgeldjäger – unter ihnen Rocket und Groot. Es beginnt eine Verfolgungsjagd, die am Ende durch die Nova Corps beendet wird. Alle vier werden festgenommen und ins Gefängnis gesteckt. Dort schmieden die vier einen Plan um auszubrechen und dafür zu sorgen, daß Ronin nicht in den Besitz des Orb kommt. Ihnen schließt sich noch im Gefängnis Drax an. Doch draußen wartet schon Nebula auf sie.

Ein erbitterte Kampf um den Orb beginnt, den die Truppe um Peter Quill nur als die “Guardians of the Galaxy” gewinnen können.

Guardians of the Galaxy

Filmkritik zu Guardians of the Galaxy

Schauspieler |

Peter Quill – Chris Pratt (Her, die Kunst zu gewinnen)
Gamora – Zoe Saldana (Avatar, Star Trek)
Groot – Vin Diesel (Riddick, Fast & Furios)
Rocket – Bradley Cooper (Hangover, American Hustle)
Drax – Dave Bautista (Riddick, WWF)
Ronan – Lee Pace (The Fall, The Hobbit)
Yondu Udonta – Michael Rooker (The Walking Dead, Jumper)
Nebula – Karen Gillan (Doctor Who, Oculus)
Regie: James Gunn

Auszeichnungen |

nominiert für 2 Oscars
Art Directors Guild – Fantasy Film
Critics Couce Award – Best Hair & Makeup, Best Action Movie
DFCS Award – Best Ensemble, Best Comedy Film
Hollywood Film Award – Make-Up of the Year, Blockbuster of the Year
HMMA Award – Sountrack Album
Sierra Award – Best Costume Design, Best Action Film
OFCC Award – Best Film
SLFCA Award – Best Soundtrack, Best Comedy

meine Kritik |

Mir war von vorn herein klar, daß die Story dieses Marvel Films Guardians of the Galaxy nicht so atemberaubend sein wird wie von ihrem “Gegenstück” den Avengers. Trotzdem hatte ich einige Erwartungen an diesen Film, vor allem weil um ihn herum doch ein großes (Marketing)Gerüst gebaut wurde. Nun kann ich also folgendes sagen:

Die Story des Filmes ist… naja… relativ einfach. Eine Truppe von Leuten macht sich auf die Galaxie zu retten. Der Bösewicht hat auch ein paar Leute, gegen die dann gekämpft wird. Und am Ende gewinnt – das müsst ihr euch selber ansehen.

Besonders hervorheben möchte ich den Sound. Ich habe mir die Blu-Ray mit DTS-HD 5.1 zugelegt, also genau richtig abgestimmt auf meine neue Harman Kardon Heimkinoanlage. Vor allem bei den lauten Actionsszenen ist der Ton wirklich überwältigend. Aber auch der klare Ton der Musikstücke auf Peters alter Kassette sind wirklich gut ausgewählt und verleihen dem Film einen kleinen Touch “Erde”.

Das Szenenbild wurde ebenfalls gut umgesetzt, was ich aber bei einem Film in dieser Größenordnung und diesem Budget voraussetze. Ebenso die schauspielerische Leistung der Darsteller und Animation von Rocket und Groot.

Ein kleines bißchen nervig wurde es mit den übertriebenen und einfach zu oft eingespielten Witzchen. Sicherlich war das gewollt von den Machern um diesem Film einen komödiantischen Touch zu verleihen und sich nicht zu sehr auf den Kampf zwischen Gut und Böse zu versteifen. Das ist sicherlich eine gute Idee, doch nach dem 10 Witz innerhalb ner halben Stunde hört man einfach irgendwann auf zu Lachen.

Nun, rundum ist Guardians of the Galaxy ein gelungener Film, den ich mir aber nicht unbedingt im Kino anschauen müsste. Die Blu-Ray hingegen hat sich durchaus gelohnt und ich freue mich auf den 2. Teil der im Mai 2017 erscheinen soll.

 

Keine Kommentare - Kategorien: Movie & TV

Mein Formel 1 Fitness Spiel

16. Februar 2015 - Autor: Conny

Um aktuell noch weiter an meiner allgemeinen Fitness – auch im Zusammenhang mit meinen Erfolgen mit dem Nike+ Fuelband und Weight Watchers – zu arbeiten und diese auf noch ein besseres Level zu bekommen, überlege ich mir ständig neue Übungseinheiten, die mich mit Spaß weiter bringen. Bisher habe ich dabei folgendes gemacht:

  • Krafttraining und Lauftraining auf dem Laufband zu 1-2 Doctor Who Folgen
  • Walking-Runden mit richtig guter Musik auf den Ohren, ohne Route einfach drauf los laufen und sehen wo man raus kommt
  • bei gutem Wetter diese Runden mit dem Fahrrad
  • während der Werbepause bei Biggest Loser auf den Stepper
  • Step Aerobic zu motivierenden YouTube Videos

Mit diesen Sporteinheiten habe ich schon einiges geschafft. Nun habe ich aber eine neue Übungsmethode gefunden, die auf spielerische Weise mehr Sport in den Alltag bringt. Außerdem lässt sich diese gut mit Freunden zusammen ausüben.

In einem Blog über Fitness und Sport habe ich über das Super Bowl Fitness Spiel gelesen. Dabei gibt es eine Auflistung, bei welcher Spielaktion welche Fitnessübung gemacht werden muss. Das kann man ja entsprechend umbauen auf jede andere Show. (Quelle: Sport Tiedje)

Wie ich mir mein Fitness Spiel vorstelle |

Ich würde dafür gern die kommende Formel 1 Saison hernehmen. Die Rennen finden regelmäßig ca. alle 2 Wochen für etwa 2 Stunden am Sonntag statt und sind keine einmalige Sache. Außerdem ist es nicht optimal den Sonntag Nachmittag vor dem Fernseher zu verbringen. Doch mit dem Fitness Spiel bringt man dann doch noch etwas Bewegung ins Wohnzimmer.

Fitness vor dem Fernseher

Fitness vor dem Fernseher

Und hier nun die Fitnessübungen zu den jeweiligen Ereignissen während dem Rennen:

Formel 1 Aktion

Fitnessübung

Crash beim Start1 Min. auf der Stelle joggen
einfaches Überholmanöver5 Squats
doppeltes Überholmanöver10 Squats
Crash während dem Rennen10 Hampelmänner
Ausfall eines Autos5 Liegestütze gegen die Wand
Safety Car20 Liegestütze am Boden
Rennabbruch2 Minuten Seilspringen (mit oder ohne Seil)
dein Favorit gewinntauf zu einer großen Sporteinheit

Für den Anfang sollten so die 2 Stunden Renndauer gut genutzt sein. Natürlich kann man das Ganze dann noch viel weiter ausbauen, allerdings nicht mit zu vielen Übungen, denn man möchte ja vom Rennen auch noch was mitbekommen. Wenn ihr eine Trainingsmatte zu Hause habt oder einen Teppich im Wohnzimmer, dann könnt ihr auch ganz gut Bauchmuskelübungen mit einbauen. Die funktionieren super vor dem laufenden Fernseher.

Was haltet ihr von diesem Fitness Spiel ? Seit ihr mit dabei ? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Ach übrigens, die aktuelle Formel 1 Saison beginnt am 15.03.2015 mit dem Rennen in Australien.

 

Bildquelle: #75610807 | © Syda Productions | Fotolia.com

Keine Kommentare - Kategorien: Allgemein

Ein anderer Valentinstag…

15. Februar 2015 - Autor: Conny

Da ich gestern – also am Valentinstag – arbeiten durfte, haben wir heute diesen Tag nachgeholt. Natürlich gab es bei uns keine kitschigen Geschenke ála Blumen, Pralinen & Co. Es war eher ein Tag der ganz anderen Art…

Ein Date mit Nathan Fillion ?

Nathan Fillion TweetAuf Twitter hat Nathan Fillion – ihr kennt ihn aus Firefly und Castle – aufgerufen, wer mit ihm den Valentinstag verbringen möchte (die Amis sind uns da ein paar Stunden hinterher, daher die Zeitverschiebung). Ohne daß ich davon wusste hat da “jemand” ein Bild von mir im Krankenbett mit dem T-Shirt “If I die today, tell Nathan Fillion I loved him” darauf hin getwittert. Das wurde bis dato 231 mal retweetet und 1481 favorisiert. :-)

 

Kleine Cachingtour |

Valentines Cache 2015

Valentines Cache 2015

Vor dem Essen hatten wir noch ein halbes Stündchen Zeit. Die haben wir genutzt und eine kleine Cachingtour gemacht. Endlich konnten wir mal wieder ein paar Döschen “unser Eigen” nennen und erfolgreich loggen. So steigt die Zahl unserer erfolgreich gefundenen Geocaches auf 203.

 

 

Essen im ‘sBaggers |

Zum Mittagessen haben wir uns heute mal in das bekannte Rollercoaster Restaurant ‘sBaggers im Nürnberger Norden gewagt. Dort bestellt man die Speisen und Getränke per Tablet und geliefert wird dann über ein Bahnensystem aus den Küche im Obergeschoss direkt an den Tisch. Im Großen und Ganzen war das mal was anderes, allerdings mit knapp 60 € für 2 Personen – und dabei haben wir jetzt nicht wirklich reingehauen – zu einem wirklich stolzen Preis. Als Stammlokal daher nur bedingt empfehlenswert. Am Ende gab es aber (gegen Aufpreis) noch ein T-Shirt dazu…

P.S.: der Pauli war übrigens aus dabei im sBaggers und wird in den nächsten Tagen noch detailliert über den Besuch berichten mit Plus- und Minuspunkten, Preisen und vielem mehr. Schaut also die Tage auf jeden Fall auch auf www.paulis-world.com.

 

Keine Kommentare - Kategorien: Allgemein