Archives

Woche 4 mit SmartPoints von WW

Wieder eine Woche ist vergangen – und auch in dieser war ich wieder sehr diszipliniert und standhaft. Das Weight Watchers Programm läuft endlich wieder erfolgreich. So macht das Ganze dann auch Spaß. Und mein Sport tut sein übriges zu dazu. Und der weniger stressige neue Job tut noch sein übriges dazu. Ich bin wieder viel relaxter und hab auch mal Zeit und Lust für andere Sachen. So kann der Sommer kommen… :-)

Weight Watchers Punkte |

Points4

 

 

Erfolg |

WW4

 

 

Ernährungsbeispiel |

Sonntag:
Morgens: Magerquark mit Wasser angerührt, 1 Apfel, Erdbeeren, Weintrauben, 2 TL Schokostreusel
Mittags: Gemüsepfanne mit 180 gr Bio Tofu, 20 gr Schafskäse light
Abends: 2 vegetarische Teigtaschen
Snack: 1 St. Käsekuchen ohne Boden

Montag:
Morgens: 1 Scheibe Amaranth-Quinoa Brot mit WW Butter
Mittags: Milchhake mit Banane
Abends: Gemüsepfanne mit 100 gr Tofu und 200 gr vegan Schupfnudeln
Snack: 1 Corny Free, 1 eismann Multifit-Eis

Aktivitäten Woche 4 |

Sportbereit
Sportbereit

Freitag:
45 Min. Radfahren (Level 2-3)

Samstag:
20 Min. Step Workout (Level 2)
1 Std. Radfahren (Level 3)

Sonntag:
1 Std. Radfahren (Level 2-3)

Montag:
1 Std. 14 Min. Radfahren (Level 2-3)

Mittwoch:
24 Min. Joggen (Level 3)

Donnerstag:
50 Min. Radfahren (Level 1-3)

Level 1 = Niedrige Anstrengung (Puls durchschnittlich <120)
Level 2 = mittlere Anstrengung (Puls durchschnittlich 120-150)
Level 3 = hohe Anstrengung (Puls durchschnittlich >150)

WW & Fuelband | Woche 4 & 5

Die letzte Woche habe ich meinen Bericht ausfallen lassen, wie ihr sicherlich bemerkt habt. Das lag daran, daß ich sehr deprimiert war. Ich hatte kurz vorher ein neues Medikament erhalten, bei dem als allererste am häufigsten vorkommende Nebenwirkung stand: gesteigerter Appetit und Gewichtszunahme. Ich dachte mir, wie schlimm kann das schon werden… :-) aber da hatte ich mich gehörig geirrt. Kaum 2 Tage genommen fingen die „Fressattacken“ an. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Das war wie ein Zwang, daß ich Futter brauchte – und zwar Süßigkeiten. Erst dachte ich mir, das war jetzt der eine Tag, das vergeht schon wieder. Aber nachdem nach 3 Tagen immer noch das gleiche Spiel war habe ich die Medikamente wieder abgesetzt und werde über ein alternatives Präparat mit dem Doc sprechen.

Doch das große Übel zeigte sich dann auf der Waage. Ich kann nicht sagen, ob es richtig „Gewicht“ oder nur Wasser oder so war, aber zeitweise standen da 4 kg mehr als beim letzten Wiegen auf der Waage… Ich denke, das erklärt recht gut, warum ich darüber keinen Bericht schreiben wollte. :-)

Durch diese Futterattacken waren natürlich meine verbrauchten Weight Watchers Punkte meilenweit in der Höhe. Letzten Woche Montag war der letzte „Fresstag“, an dem ich über 100 Punkte verputzt hab (und ich hätte noch mehr essen können…). Die restliche Woche hieß es dann, dieses große Defizit mit sehr viel Sport wieder abzubauen. Das ist mir dann sogar gelungen und am Ende der Woche war mein Punktekonto wieder positiv. Dennoch ist mein Gewicht noch nicht wieder auf dem Niveau wie vor 2 Wochen, aber ich bin dem ganzen wieder ein Stück näher gekommen.

Weight Watchers Punkte |

Woche 4:
Wochenextra: 49 Punkte – davon verbraucht: 49
Aktivitätenpunkte: 49 Punkte – davon verbraucht: 48

Woche 5:
Wochenextra: 49 Punkte – davon verbraucht: 49
Aktivitätenpunkte: 87 Punkte – davon verbraucht: 86

Nike Fuels |

Woche 4:
Fuels in dieser Woche: 17.942
Sessions: 4
Erhaltene Trophäen: Power-Lunch, 2x Wasser

Woche 5:
Fuels in dieser Woche: 24.329
Sessions: 11
Erhaltene Trophäen: Hydro Speed, Hypersonic, 2x Wasser, 4x Eis, Bester Montag, Race Speed, Supersonic, 500K, Bester Mittwoch

Nikefuel Woche 5
Nikefuel Woche 5

Gewicht |

Zunahme letzte 2 Wochen: 2,2 %
Abnahme seit Start: 2,02 %

Fazit |

Manchmal muss man Rückschritte über sich ergehen lassen – aus welchen Gründen auch immer. Das wichtigste dann ist aber, daß man sein Ziel nicht aus den Augen verliert und tapfer weiter macht und weiter kämpft. Der Erfolg am Ende macht das alles mehr als wert !

Ich habe mir mit den Nike Fuelband einige neue Ziele gesetzt. Ich möchte im laufenden Monat die 100.000 Fuels schaffen. Bisher war der beste Monat 98.000. Außerdem setzte ich mich jeden Tag min. 30 Min. auf das Ergometer Fahrrad, mache immer mal wieder Step-Aerobic oder Krafttraining. Zudem gehe ich immer wieder mal ne Runde spazieren oder fahre mit dem Radl irgendwo hin. Es geht also weiter voran… :-)

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | der Wendie Plan

Ich habe mich – nachdem die letzten 2 Wochen mit Weight Watchers für mich persönlich eher enttäuschend waren – gestern Abend im Internet ein bißchen belesen bzgl. der Wochenextra Punkte. Irgendeinen Sinn müssen die ja haben.

In zahlreichen Foren habe ich gelesen, daß man die schon zum Teil oder auch ganz verbrauchen sollte. Wichtig dabei ist, daß man jeden Tag ein bißchen variiert. Das hat zum einen den Vorteil, daß mögliche Heißhunger-Attacken ausbleiben. Und weiter soll es sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken.

 

Der Stoffwechsel |

Wichtig für den Stoffwechsel ist es, daß man ihr immer mal wieder ankurbelt. Jeder Mensch hat einen gewissen Grundumsatz, den er zu sich nehmen muss (sollte). Nimmt man aber immer nur rein den Grundumsatz zu sich (die Täglichen WW Punkte), dann gewöhnt sich der Körper /Stoffwechsel daran und schraubt seinen Bedarf herunter. Das bedeutet dann, das man mit seinem Gewicht wieder stagniert.

Besser ist es, dem Stoffwechsel täglich eine andere Dosis zu verpassen, so daß er sich an gar nichts gewöhnen kann und immer auf Trab sein muss.

 

Das Wochenextra |

Bei den Weight Watchers hat jeder ein Wochenextra-Konto mit 49 Punkten. Diese kann – muss man aber nicht verbrauchen. Ob man diesen verteilt auf die Woche einplant oder an einem Tag verprasst kann laut WW jeder selbst entscheiden.

In zahlreichen Foren habe ich dazu aber gelesen, daß es von Gruppenleitern der Treffen ausdrücklich empfohlen wird, alle Punkte wegzufuttern.

Dabei ist aber im Bezug auf den Stoffwechsel zu raten, diese zusätzlichen Punkte zu variieren, um dem Stoffwechsel immer was unterschiedliches an Arbeit zu geben. Und da kommen wir dann schon zum…

 

Wendie Plan |

Wendie ist eine Amerikanerin, die auch nach dem Weight Watchers Prinzip lebt. Dabei hat sie aber eine besondere Methode für sich herausgefunden, nach der sie lebt und womit sie großen Erfolg hat – und andere bisher auch.

Das Prinzip: Die Wochenextras werden auf die 7 Tage der Woche aufgeteilt. Dazu gibt es einen Big Day, an dem so richtig rein gehauen werden darf. Welcher Tag der Woche das ist, kann jeder für sich selbst entscheiden.

Der Calculator: natürlich gibt es zur Berechnung des optimalen Verbrauchs auch einen Wendie-Calculator im Netz. Dort könnt ihr anhand eures von WW vorgegebenen Tagesbudgets errechnen lassen, an welchem Tag ihr welche Menge essen sollt.

 

Mein Wendie Plan |

Mein Tagesbedarf bei WW liegt bei 26 Punkten (die kleinste Stufe *schluchz*). Im Wendie Plan heißt das dann folgendes für mich:

  • Sonntag 26 Punkte
  • Montag 36 Punkte
  • Dienstag 33 Punkte
  • Mittwoch 26 Punkte
  • Donnerstag 34 Punkte
  • Freitag 28 Punkte
  • Samstag 46-48 Punkte

Mein Big Day habe ich auf den Samstag gelegt. Denn wer kennt nicht diese Samstag-Nachmittag vor dem Fernseher und dem Hungergefühl. *g*

 

Fazit |

Ich habe nun beschlossen, daß ich ab dieser Woche damit beginne und sehe, ob sich damit bessere Ziele für mich erzielen lassen. Zudem ist es mit sicherlich eine kleine Erleichterung, daß man nicht von allem nur soooo eine kleine Portion essen kann, sondern auch mal ein bißchen mehr und der Hunger danach auch wirklich gestillt ist.

Ein besonderer Dank geht noch an den Verschlankomat, bei dem ich sehr hilfreiche Infos dazu gefunden haben !