Archives

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | Tag 4

Inzwischen bin ich bei Tag 4 im Weight Watchers Versuch angekommen. Bisher habe ich mich denke ich ganz gut durchgeschlagen. Bis auf gestern habe ich jeden Tag mein Punkte-Tages-Ziel erreicht. Und gestern war es auch nur knapp 4 Prozent drüber. Was aber von der wöchentlichen Extrapunkten locken abgefangen wurde.

 

Ernährungsumstellung |

Die Umstellung der Ernährung macht sich aber langsam schon bemerkbar. Natürlich darf man alles essen was man möchte – aber die Menge macht es. Wenn ich also Lust auf einen Hamburger von McDonalds hätte, dann könnte ich das restliche Essen an dem Tag komplett vergessen. Daher sucht man sich natürlich Lebensmittel heraus, von denen man mehr ohne schlechtes Gewissen essen darf.

Dies macht dann den Einkauf gar nicht so einfach. Ich habe mich bereits im Supermarkt mit gezücktem Handy erwischt und nach Abprüfung der Punkte diverser Artikel mich gegen einige Lebensmittel entschieden.

Andersherum habe ich aber auch schon einige Lebensmittel entdeckt, die ich gut essen kann und die auch super schmecken. Darauf wäre ich ohne Weight Watchers gar nicht gekommen.

Was mir auch gut hilft sind die Rezepte auf der Webseite von WW. Natürlich sind die nicht alle passend für mich, aber den ein oder anderen Tipp habe ich mir da schon geholt. Was auch sehr praktisch ist, daß die Punktezahl bei den Rezepten gleich mit dabei steht und man nicht erstmal jedes einzelne Teil davon errechnen muss.

In Sachen Zwischenmahlzeiten habe ich mich erstmal auf Bananen eingestellt. Gestern gab es ganze 3 Stück -naja der Hunger hat es reingetrieben. Zum Glück darf man die so oft und viel essen, wie man will.

 

Fazit |

Bisher fällt es mir noch relativ leicht, die Punkte einzuhalten, auch wenn es wesentlich mehr Aufwand ist. Gewogen habe ich mich noch nicht, aber ein Gewichtsverlust ist mir auch noch nicht aufgefallen. Ich habe auf jeden Fall meine Motivation noch komplett und werde fleißig weiter machen.

Selbstversuch: Umstieg auf Weight Watchers | Tag 1

Eigentlich war ich ja nie der Freund von solchen Ernährungs-Gruppen, die nen Haufen Geld für Ihre Idee haben wollen. Da ich aber bisher noch nicht weiter gekommen bin und sich die sportlichen Aktivitäten weiterhin nicht bewältigen lassen wegen der Knieentzündung, habe ich mich nun doch entschlossen, das Konzept der Weight Watchers auszuprobieren.

Ermutigt von einer Kollegin, die damit bereits gute Erfolge erzielt hat, habe ich mich heute zu dem Online Programm angemeldet und dafür knapp 48 € hingeblättert, um die nächsten 3 Monate das Portal nutzen zu können.

 

In dem Weight Watchers Online Portal trägt man Gewicht und Größe ein und dann wird der tägliche „Punkte“-Bedarf erstellt. Man trägt dann also alles ein, was man den ganzen Tag über so isst und trinkt und das Programm errechnet dann automatisch die Punkte, die man dafür „verbraten“ hat.

Essen kann man dabei was man will. Wichtig ist nur, daß man immer im Rahmen der täglichen Punkte bleibt. Das kann dann mal bedeuten, daß man zwar Schokolade oder anderes Süßes essen darf, aber eben nur wenig, da man sonst über seine Punkte kommt.

Wenn man zusätzlich sportliche Aktivitäten macht kann man diese auch mit eintragen und erhält dann Zusatz-Punkte für den Tag, die man dann wieder verfuttern darf.

 

Ich bin mal gespannt, wie sich das auswirken wird bei mir. Montags ist nun immer Wiegetag. Ich bin gespannt, wie ich voran komme. Laut dem Programm sollen in den nächsten 4 Wochen ganze 4 Kilos purzeln…

Ich halte euch auf dem Laufenden.