Archives

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 22. Woche

Nun ist schon wieder Dezember. Die Zeit vergeht. Inzwischen sind es schon 5 Monate, in denen ich nach dem Weight Watchers Punkteplan lebe. Und noch immer funktioniert das Ganze. Ich habe fast schon die Hälfte von meinem Gesamtziel geschafft. Das freut mich sehr und ich hoffe, daß geht auch so weiter.

Und hier nun wieder mein Wochenrückblick:

 

Ernährung |

Nachdem ich letzte Woche nochmal mit einer Kehlkopfentzündung und einer Grippe zu Hause lag und mich das echt voll angeödet hat… Habe ich mich am Mittwoch an einer Packung Mini Lebkuchen vergriffen – und die Punkte dazu nicht aufgeschrieben. Das wären nämlich 50 Punkte gewesen – also sogar mehr als mein gesamtes Wochenextra ! Ich hatte die Befürchtung, daß mich das meinen Erfolg kosten würde….

Ansonsten war die Ernährung wie gehabt… Alles beim Alten. Ich habe wieder versucht, alles selbst zu kochen wie z.B. eine Currywurst Soße oder auch ein Hähnchen Gulasch. Ist alles auch sehr gut geworden.

Und hier nun wieder 2 Beispieltage aus der vergangenen Woche:

 

8 Kilo leichter
8 Kilo leichter

Dienstag:
Früh: 30 gr Alnatura Hafer Crunchy Schoko, 100 ml laktosefreie Milch 1,5 %
Mittag: Hähnchen Süß-Sauer vom Lieferdienst mit Reis
Abend: 1 Scheibe Brot, 1 Schmelzkäseecke light, 1 Minus L Schokopudding, 1 Banane, 1 Apfel, 1 Birne, 1 Kiwi
Snack: 10 Mini Lebkuchen

Freitag:
Früh: 117 gr Zwiebelbrot, 2 Schmelzkäseecken, 1 Tomate
Mittag: –
Abend: Sattmacher Nudeln, 40 gr Schafskäse light, 1 Tomate, Stück Gurke, Eisbergsalat, 5 EL Joghurt 1,5 %, 1 Salat Fix
Snack: –

 

Punkte |

Wie oben schon erwähnt, hab ich letzte Woche 50 Nasch-Punkte nicht aufgeschrieben. Darüber hinaus sind mir vom Wochenextra insgesamt 6 Punkte übrig geblieben und durch Aktivitäten habe ich 4 Punkte bekommen.

 

Sport |

Dadurch, daß ich mit Grippe rum lag konnte ich leider nicht so viel machen. Ok, sonst mache ich ja auch nicht viel. *g* Am Sonntag, als im TV „Extrem Schwer“ lief und ich das von der Couch aus gesehen habe – da habe ich mir dann doch mal ein Herz genommen und mir gesagt „wenn ich schon eine Abnehm-Show anschau, dann könnte ich das auch während dem Sport machen“. Und da in meinem Sportzimmer auch ein Fernseher steht bin ich dann runter gegangen und hab angefangen.

Ich bin 10 Minuten auf dem Fahrrad gefahren, danach war ich ca. 15 Minuten auf dem Vibrationstrainer und dann habe ich noch – während ich am Telefon mit meinem Mama inzwischen hin – für ca. 15 Minuten noch Gymnastik, Dehnung und ein bißchen Pilates gemacht.

 

Gewicht |

Ja ich hatte großes Bedenken, daß meine Lebkuchen Aktion nach hinten los gehen würde und ich in meine Weight Watchers App eine höhere Zahl als vergangene Wochen müsste. Heute morgen war dann die Stunde der Wahrheit und – welch Überraschung – die Waage hat doch weniger angezeigt. Ok, es war nicht wirklich viel, aber im Durchschnitt zu den anderen Ergebnissen doch durchaus ein Erfolg. – Womit ich mir jetzt aber nicht automatisch einen Freibrief für Süßigkeiten ausstelle –

Abnahme seit letzter Woche: 0,28 %

Abnahme seit Start WW: 10,64 %

 

Fazit |

Ich bin froh, daß die Waage heute morgen ein Minus angezeigt hat und ich die Lebkuchen nur halb bereuen musste. Was mir auch immer wieder auffällt ist, daß eine gewisse Menge an Obst meinen Stoffwechsel enorm antreibt. Meist esse ich eine Schüssel mit Pudding am Abend vor dem Fernseher. Dann bin ich richtig satt und brauch nix Süßes mehr. Und am Morgen sind es dann doch ein bißchen weniger Gramm als zuvor.

Ich bin also durchaus noch weiterhin positiv gestimmt und freue mich auf meine weiteren Erfolge.

 

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 19. Woche

Ohje, eine Woche mit einem riesigem leckerem Weihnachts-Schoki-Paket liegt hinter mir. Das hat sich leider auch in meinen Punkte wiedergespiegelt. Trotzdem ist das Ergebnis positiv. *g* Weihnachten kann also kommen.

 

Ernährung |

Wie oben schon erwähnt hatten wir in dieser Woche ein großes Weihnachtspaket mit Leckereien zu Hause. Dieses hatten wir zum Testen bekommen und es waren ganze 1,5 Kilo drinnen. Zum Glück hab ich einen kleinen „Vielfrass“ zu Hause, der mir das meiste davon schon mal abgenommen hat. *g*
Ich habe aber brav alles, was ich verputzt habe aufgeschrieben. Soooo viel war es dann eigentlich gar nicht.

Hier wieder 2 Tage aus der letzten Woche und was ich da so auf meinem Weight Watchers Speiseplan stand:

Mittwoch:
Morgens: 1 Banane
Mittags: Sattmacher Nudeln, selbstgemachte Tomatensoße (Tomatenmark, Gemüsebrühe, Gewürze), ca. 350 gr. Brechbohnen, 2 EL Dressing ohne Öl
Abends: ca. 350 gr Pommes aus dem Backofen, 1 Currysoße Knorr, 1 Tomate, 1/4 Eisbergsalat, 3 EL Dressing ohne Öl
Snack: 4 Dominosteine

Freitag:
Morgens: 1 Brot (50gr), 1 TL Halbfett-Margarine
Mittags: 2 Scheiben Brot (50gr), 3 TL Halbfett-Margarine, 1 Tomate, 1/2 Paprika
Abends: Sattmacher Nudeln, 1 Tomate, Stück Gurke, 1/4 Eisbergsalat, 3 EL Joghurt 1,5%, 1 Salatfix
Snack: –

 

Punkte |

Tja ja… Viele sind nicht übrig geblieben. Ganze 2 Wochenextra Punkte hatte ich am Sonntag Abend noch in meiner Statistik stehen. Dafür konnte ich 2 zusätzliche Aktivitäten Punkte ergattern, die ich nicht gegessen habe – auch wenn es knapp dran war.

 

Sport |

Naja viel hab ich auch diesmal nicht gemacht. Am Sonntag waren wir ein bißchen Geocachen – also spazieren. Und danach hab ich mich noch – des Gewissens wegen – für 10 Minuten auf das Power Plate gestellt.

 

Gewicht |

Trotz Schoki und leckeren Dominosteinen ist es doch wieder ein Stückchen nach unten gegangen und ich komme meinem Ziel näher und näher. Das WW Konzept funktioniert also wirklich einwandfrei – so lange man sich nicht selbst täuscht…

Abnahme seit letzter Woche: 0,55 %

Abnahme seit Start WW: 9,61 %

Vor 6 Wochen habe ich mir ja neue Ziele bzgl. der prozentualen Abnahme mit Weight Watchers gesetzt. Ich habe inzwischen frühzeitig mein 1. Ziel erreicht. Dieses war, daß ich bis zum 11.12.2013 mindestens 9,23 % abgenommen habe. Wie ihr oben seht, bin ich da inzwischen schon drüber.
Das nächste Ziel steht zum 04.02.2013 an. Bis dahin will ich 12,99 % abgenommen haben. Ich bin gespannt, ob ich auch dieses Ziel erreichen werde. Vor allem, wenn ich an die bevorstehenden Weihnachtstage denke. *g*

 

Fazit |

Die Weihnachtszeit kann kommen, ich bin gerüstet dafür und denke, daß ich das nächste Ziel auch erreichen werde. Es sind ja doch noch knapp 3 Monate bis dahin. Ich bleibe also weiterhin optimistisch und freue mich darauf, im Frühling neu einkaufen zu können.  *gg*

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die Woche 18

Und schon wieder ist die Woche wie im Fluge vergangen. War es ja eine kurze Arbeitswoche mit Feiertag am Freitag zum Glück. Dafür lies das Wetter doch recht zu wünschen übrig – da war es also nix mit draußen was machen.

Bei meinem Weight Watchers Plan hat sich auch ein bißchen was getan. Wir haben am Wochenende ein recht großes „Süßigkeiten-Fresspaket“ bekommen. Da kann man natürlich nicht nein sagen, wenn das schon rum steht – sonst wird es ja schlecht. *g* Zum Glück hat es sich aber (noch) nicht gerecht. Aber lest selbst, wie die letzte Woche so lief.

 

Ernährung |

Da gibt es nicht viel neues zu berichten. Meine Nahrung ist immer noch die gleiche wie in den letzten Wochen auch. Außer den paar kleinen Süßigkeiten hat sich nicht viel getan. Hier wieder 2 Beispieltage, damit ihr euch besser vorstellen könnt, was ich so den ganzen Tag futtere:

Montag:
Morgens: 30 gr Alnatura Hafer-Crunchy Schoko, ca. 100 ml laktosefreie Milch 1,5%
Mittags: 200 gr TK Kaisergemüse, 4 El Salatdressing ohne Öl, 2 Scheiben Toast
Abends: ca. 180 gr Hähnchenbrustfilet, 1 Portion Sattmacher Nudeln, 4 EL Ketchup, 2 EL Joghurt 1,8 %
Snacks: 2 Bananen

Donnerstag:
Morgens: 95 gr Brot, 2 TL halbfett Maragrine
Mittags: 2 Tortilla (65 gr), halbe Gurke, 2 TL Salat Creme, ca. 200 gr Natreen Apfelmus
Abends: Sattmacher Nudeln, 1 Tomate, Stück Gurke, Eisbergsalat, 3 EL Joghurt 1,8%, 1 Salat Fix
Snacks: 1 Mini Caramel Schokoriegel

 

Punkte |

Die letzte Woche habe ich es ein bißchen krachen lassen und habe das Wochenextra Budget etwas mehr angekratzt als sonst. So sind mir nur 15 Punkte am Sonntag Abend übrig geblieben. Aktivitätenpunkte warens mal wieder nicht wirklich viele. 1 kleinen Pünktchen konnte ich mir am Sonntag Morgen verdienen.

 

Sport |

Sport ist Mord – und den gab es nicht. *g*

 

Gewicht |

Diesmal ging es wieder etwas mehr runter. In der letzten Woche war ich zeitweise (ich wiege mich ja täglich) sogar soweit, daß ganz vorne die nächst kleinere Zahl stand. *hihi* Das hat sich aber nicht gehalten bis heute. Dafür bin ich heute glatt auf 0 rausgekommen hinter dem Komma.

Abnahme seit letzter Woche: 0,84 %

Abnahme seit Start WW: 9,09 %

 

Fazit |

Endlich ging es mal wieder weiter runter als die Wochen zuvor. Und das trotz dem ein oder anderem Lebkuchen oder Dominostein am Wochenende. Das motiviert jetzt richtig. Da kann Weihnachten kommen und ich brauch keine „Angst“ davor zu haben. So lange ich in meinem Punkte-Budget bleibe ist also alles im Grünen Bereich.

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 14. Woche

So auf zur nächsten Woche mit dem Weight Watchers Ernährungs-Punkteplan. 14 Wochen ist ja jetzt doch schon eine ganze Weile, und bisher funktioniert es auch noch ganz gut. Eine Stagnation konnte ich bisher (außer im Urlaub) nicht erkennen. Das ermutigt mich dann natürlich ungemein, weiter zu machen.

Aber lest hier nun meinen Bericht über die vergangene Woche mit Weight Watchers:

 

Ernährung |

Wie auch schon in den letzten Woche hat sich meine Ernährung nicht viel geändert. Ich esse immer noch ganz viel Obst, Gemüse und Salat – und dazu dann meistens irgendwelche „Beilagen“, meistens aber eher in Form von Eiweiß und nicht in Kohlenhydraten. Wenn ich dann aber mal Kohlenhydrate esse (meistens Nudeln), dann gleich richtig viele.

Hier wieder 2 Beispiel-Ernährungstage aus der letzten Woche:

Mittwoch:
Morgens: 30 gr Alnatura Hafer Crunchy Schoko, ca. 100 ml Milch 1,5 %
Mittags: 5 Mini-Frühlingsrollen, 6 Temaki-Sushi mit Gurke und Philadelphia mit Sojasoße, Gurkensalat mit Johurtdressing
Abends: 140 gr Brot, 4 TL Halbfett-Margarine, 1 Tomate, 1 Stück Gurke, Joghurtdressing
Snack: 1 Mini Caramel-Schokoriegel, 37 gr Schokolade

Samstag:
Morgens: 2 Scheiben Toast, 1 TL Halbfett-Maragrine, 1 Scheibe Salami, 1 Gewürzgurke
Mittags: 250 gr Kaisergemüse (TK), Joghurtdressing, 1 kleine Kartoffel
Abends: Sattmacher-Nudeln, Tomatensoße (3 EL Tomatenmark, 3 EL Wasser, Gewürze, Zwiebel)
Snack: 2 Soja Schoko-Pudding, 2 Bananen

 

Punkte |

In dieser Woche habe ich wieder ein bißchen mehr von den Extra Punkten verbraucht. Am Ende sind mir 14 Punkte von meinem Wochen-Budget übrig geblieben. Sportlich war ich ja auch ein kleines wenig und habe mir 6 Aktivitäten-Punkte geholt, die ich natürlich habe stehen lassen.

 

Sport |

Letzte Woche kam ich leider wieder nicht wirklich zu so viel Sport, die Arbeit an sich, das Bloggen nebenbei und die Hausarbeiten lassen da nicht mehr so viel Zeit zu – naja gut, Zeit vielleicht schon, aber keine Lust. *g*
Einen Tag habe ich dann aber doch was gemacht. Ich war am Feiertag für 1 Stunde im Fitnessstudio und habe eine Einweisungsstunde absolviert. Das heißt 10 Minuten Rad fahren zum Aufwärmen und dann ca. 8 Kraftgeräte á 2×15 Wiederholungen.

 

Gewicht |

Ich habe immer noch das Phänomen, daß ich Abends nach der Arbeit weniger wiege als am Morgen. Ich kontrolliere das immer noch ein bißchen, aber gebe jetzt nicht so viel darauf. Trotzdem ist mein Wiegezeitpunkt für Weight Watchers Dienstag Morgen nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück.

In dieser Woche ging wieder ein gutes Stück weg. Ich merke auch selber, daß gerade wieder ein „Schub“ ist und es recht gut läuft. Und hier das Ergebnis der Woche 14 in Zahlen:

Abnahme seit letzter Woche: 0,97 %

Abnahme seit Start WW: 7,66 %

 

Fazit |

Ich habe das Gefühl (wie oben schon beschrieben), daß es aktuell einen Aufschwung gibt. Vielleicht kommt dieser durch das wöchentliche gezielte Training in Studios. Vielleicht ist auch mein Stoffwechsel gerade einfach nur sehr aktiv.
Auf jeden Fall baut es mich sehr auf die aktuellen Zahlen zu sehen. Knapp 1 % in einer Woche abzunehmen – ohne Hungern oder übermäßigen Sport – ist doch wirklich gut, oder ?

So langsam passen mir auch weitere Klamotten nur noch dürftig. Vor allem Shirts und Röcke werden langsam ein bißchen zum Problem. Nur gut, daß ich meine Kleidung von vor ein paar Jahren aufgehoben hab, als ich noch bißchen weniger war.

Ein bißchen Angst habe ich davor, wenn es mal stagniert. Ich hoffe sehr, daß ich dann nicht die Disziplin und das Durchhaltevermögen verliere. Außerdem habe ich etwas Bedenken davor, was ist, wenn ich mal mit Weight Watchers aufhöre. Einige haben mir nun schon gesagt, daß man dann schnell wieder zunimmt.
Aber auch da denke ich, daß das eine Einstellungssache ist. Wenn man das, was man währende der Zeit mit Weight Watchers lernt auch später umsetzt, dann kann eigentlich gar nicht viel passieren.

 

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 12. Woche

Dumdidum, das erste Mal nun mein Dienstagsbericht. Wie ich mir schon gedacht habe, ist mein Wert heute ein bißchen besser, als er gestern war. Und das braucht mein Ego momentan auch – so ein kleines besseres Erfolgserlebnis.

Aber hier nun mein kompletter Bericht über die vergangene Woche im Weight Watchers Programm.

Ernährung |

In der vergangenen Woche hat sich an meiner Ernährung nicht viel geändert. Ich esse immer noch ganz fleißig meinen Salat und mein Obst und fahre damit eigentlich ganz gut. Von Fast Food und fettem Essen halte ich grundsätzlich Abstand. In Sachen Süßigkeiten habe ich mir in dieser Woche Schokopuddings von Alpro Soja gegönnt, die ich zusammen mit geschnittenem Obst gern esse.

Hier nun wieder ein Ausschnitt aus meiner Ernährung der letzten Woche:

Dienstag:
Frühstück: 5 EL Müsli, ca. 150 ml Milch 1,5 %
Mittag: 14 Stück bofrost Mini-Kartoffelklöße, 200 gr Apfelrotkohl
Abend: Sattmacher Nudeln, 2 Tomaten, 1 Stück Gurke, 3 EL Joghurt 1,5 %, Fix Salat Dressing Pulver, 1/4 Kopf Eisbergsalat

Donnerstag:
Frühstück: 90 gr Brot, 2 TL Halbfett Margarine
Mittag: 300 gr Maggi Ravioli
Abend: 2 Tomaten, 1 Stück Gurke, 3 EL Joghurt 1,5%, 1 Portion Schinkennudeln (Sattmacher)

Ihr seht also, meistens esse ich Morgens und Abends so ungefähr immer die gleichen Sachen und Mittags variiere ich ein bißchen. Ich achte aber schon darauf, daß es relativ abwechslungsreich ist. Fleisch hingegen essen ich nicht ganz so oft, ca. 4 mal die Woche Abends.

Punkte |

Letzte Woche war ich wieder etwas konsequenter mit meinen Punkten und habe wesentlich weniger Wochenextrapunkte verbraucht als die Wochen zuvor. Insgesamt habe ich 21 Wochenpunkte verbraucht. Dafür aber auch 11 Aktivitätenpunkte erhalten, die ich nicht angerührt habe.

Sport |

Leider kam ich in Woche 12 mit Weight Watchers nicht sonderlich viel zu Sporteinheiten. Dadurch, daß wir aktuell noch einiges am Haus zu tun haben und aktuell die Fassade selbst streichen fehlt ein bißchen die Zeit (und auch die Lust) sich groß sportlich zu betätigen. Aber ein paar Einheiten Hantel-Couching habe ich doch schon gemacht.

Ab dieser Woche wird es aber einiges mehr, da ich jetzt 4 Wochen lang diverse Sport- und Fittnessstudios in der Gegend ausprobieren werde. Dazu gebe ich euch aber nach Ende der 4 Wochen einen ausführlichen Bericht. Am Mittwoch gehts los mit einem EMS-Training. Ich bin sehr gespannt, wie das ist und was es bringt.

Gewicht |

Letzte Woche habe ich ja „beschissen“ und euch keinen Wert genannt. Deswegen gibt es heute die Werte der letzten 2 Wochen aufgerechnet.

Abnahme der letzten 2 Wochen: 1,23 %

Abnahme seit Start WW: 6,23 %

Fazit |

Es geht also voran, ich bin mehr oder weniger zufrieden mit dem Ergebnis. Natürlich wünsche ich mir jede Woche mehr Abnahme, aber so schnell geht es einfach mal nicht. Aber dafür, daß ich eigentlich kaum Sport mache und nur anders esse, ist das Ergebnis schon wirklich toll. Einfacher kann es doch kaum gehen oder ?