Archives

Auf der Suche nach einem neuen Aktivitätstracker…

Ihr wisst ja, daß ich ein Nike+ Fuelband SE besitze, welches mir allerdings in der Vergangenheit schon immer mal wieder das ein oder andere Problem bereitet hat. Vor allem die ständigen Verbindungsprobleme zwischen dem Fuelband und der iOS App über Bluetooth und das dadurch verfälschte Leistungsergebnis war dabei sehr nervig. Erst durch ein Update am PC und der Nike Connect App konnte dieser Fehler immer wieder behoben werden.

Nike Fuelband Defekt |

Tja und nun – kurz nach der Garantiezeit – ist es nun „endlich“ so weit, daß das Fuelband wohl ganz den Geist aufgegeben hat. Vor ca. 1 Woche fing es an: erst war der Akku leer. Nach dem vollständigen Laden und Abziehen vom Strom blinkte plötzlich im 2 Sekunden Takt das komplette Display – also jeder Lämpchenpunkt. Das ging dann so lange, bis eben der Akku nach etwa ner Stunde wieder leer war. Dann habe ich es über Nacht am Ladekabel gelassen und siehe da, am Morgen war das Phänomen des Dauerblinkens weg. Dafür sagte es mir nun, daß der interne Speicher voll wäre und ich es am PC anstecken solle… Ein Sync über Bluetooth über das iPhone war nicht mehr möglich.
Nun gut, also auf an den PC – wo mir die Connect App recht schnell mitteilte, daß es keine neuen Daten zum Übertragen gäbe – klar, hab es ja auch nicht genutzt, als es nicht ging. :-) Aber man ist ja nicht blöd, also hab ich einen Softwarereset auf dem Fuelband gemacht in der Hoffnung, daß hier das Problem liegen würde…
Nun ja, resettet, Benutzer wieder eingestellt – sagt mir das Fuelband, es wäre leer und ich solle es erstmal laden. ^^ so ein Scherzkeks. Also, aufgeladen und ratet mal, was es dann (wieder) gemacht hat — richtig, es hat wieder Dauergeblinkt… :-)

Ich habe zwar beim Nike Support noch angefragt was ich tun könnte, doch dort erhoffe ich mir keine große Hilfe mehr. Meine Vermutung ist ein Hardwarefehler wie Kabelbruch oder Speicherdefekt. Was für mich bedeutet: dieses Nike+ Fuelband kann ich nun beerdigen – nach ziemlich genau einem Jahr und ein paar Tagen… :-/

defektes Fuelband
defektes Fuelband

Suche nach neuem Aktivitätstracker |

Nun bin ich natürlich auf der Suche nach einem neuen Aktivitätstracker. Eigentlich war ich ja mit dem Fuelband echt zufrieden. Es hat genau das gemacht, was ich wollte – bis auf die kleinen Sync-Probleme und den Ausfall jetzt. Die App war (trotz der vielen Ausfälle) echt cool gemacht und vor allem die Trophäen haben mich immer seeeeehr angespornt. (Hier könnt ihr euch nochmal ein paar ansehen: Nike Trophäen) Doch stelle ich mir nun die Frage, ob ich wieder ein so fehlerbehaftetes Fuelband haben möchte oder einen anderen der inzwischen zahlreich auf dem Markt angebotenen Tracker haben möchte. Und inzwischen gibt es wirklich viele dieser Dinge in den verschiedensten Preis- und Leistungsklassen.

 

Was ich von einem Tracker erwarte |

– Tracking von Schritten, Kalorien, wünschenswert wäre die Distanz
– Anzeige am Armband von obigen Daten inkl. Uhrzeit
– leicht am Armgelenk zu tragen mit gut lesbarem Display
– wasserdicht wäre schön, aber kein Muss, genauso wie eine Pulsmessung
– gut strukturierte und aufbereitete App (für iOS)
– einfach in der Bedienung
– selbst definierbares Tagesziel (am Besten auch in einer ähnlichen Maßeinheit wie Fuels)
– erspielbare Ziele
– einzeln trackbare Sessions (z.B. beim Joggen)
– Vergleich mit vernetzten Freunden mit dem gleichen Tracker
– Akkulaufzeit von min. 3-4 Tagen, Aufladen über USB

 

Welche passenden Tracker gibt es auf dem Markt |

Ich habe mir nun natürlich die Aktivitätstracker Modelle am Markt angesehen und mir einen Vergleich per Excel zusammengestellt. Damit ich den nun aber nicht für euch abtippen muss kommt er hier nun als Foto:

Aktivitätstracker im Vergleich
Aktivitätstracker im Vergleich

Wie man in der Grafik erkennen kann gibt es eindeutige Sieger und Verlierer im Vergleich. Ganz klar abgeschlagen sind dabei das Vivosmart von Garmin so wie das AS 80 von Beurer. Vorne dabei sind hingegen doch wieder mein Nike+ Fuelband SE sowie das Mio Fuse Performance und (mein) Testsieger ist das A-rival von Qairos, der vor allem durch den Preis und die vielen Einstellmöglichkeiten überzeugt.
Als ich in den letzten Tagen angefangen habe mich über Aktivitätstracker zu informieren ist mir das Mio Fuse immer wieder ins Auge gefallen. Vor allem durch die integrierte Pulsmessung am Handgelenk, die durchaus positiv auf Amazon bewertet wurde. Was mir aber dabei gar nicht gefällt ist das sehr auffällige Design sowie der Preis, der mal doppelt so hoch wie der Durchschnitt von anderen Bändern liegt. Klar, die Pulsmessung kostet natürlich – aber die brauch ich ja eigentlich nicht.

Tja, die Entscheidung fällt mir nun wahrlich nicht leicht, zumal ich schon sehr an meinem Fuelband hänge… Was ist eure Empfehlung ? Oder habt ihr gar selbst einen Aktivitätstracker am Handgelenk und könnt mir eure Erfahrungen schildern ?

 

Zwischenstand & Erfahrungsbericht Nike Fuelband SE

Seit einem guten halben Jahr habe ich nun mein Nike Fuelband und nutzte es jeden Tag. Um euch meine Erfahrung mitzuteilen und euch vielleicht die Entscheidung für ein eigenes Fuelband zu erleichtern gibt es heute einen Zwischenstand zu meinem Nike Fuelband.

+ Plus Punkte |

  • Akkulaufzeit ca. 5 Tage
  • gute Aufzeichnung der Bewegungen am Tag
  • Auf für Radfahren nutzbar, wenn Fuelband am Bein befestigt wird (funktioniert auch im offenen Band-Zustand)
  • Sessions können gut beschrieben werden (Name der Session, Ort, Bemerkung; gespeichert wird Fuels, Dauer, Intensität, Tag und Uhrzeit)
  • guter Vergleich mit befreundeten Nikefuel Nutzer
  • schlichtes Design
  • durch viele Trophäen gute Motivation zur Bewegung
  • Spritzwasssergeschützt, auch wenn man wirklich viel schwitzt

– Minus Punkte |

  • App muss grundsätzlich geschlossen und wieder geöffnet werden, sonst funktioniert der Sync nicht
  • in der App wird man immer wieder als „tot“ angezeigt, erst ein Sync am PC und einloggen auf der Nike-Seite behebt das Problem -> gewonnen Stunden aus der „toten“ Zeit sind verloren
  • immer wieder Verbindungsprobleme von Nike+ Connect und der Webseite
  • Nachts stört das große unflexible Band sehr (ich nehme es ab)

Auszug August 2014 |

Nikefuel Aug 14
Nikefuel Aug 14
Nike+ Aktivitäten Aug 14
Nike+ Aktivitäten Aug 14

Trophäen |

alle Nike Trophäen
alle bisher erhaltene Nike Trophäen

Mein neuer Aktivitäts-Tracker: Nike+ Fuelband SE

Eine ganze Weile habe ich schon nach einem sinnvollen und gut funktionierenden Schrittzähler gesucht. Allerdings haben mir die einfachen Geräte für um die 20 € nicht wirklich zugesagt. Diese sind nicht wirklich ansehnlich und können meist auch nichts anderes als Schritte zählen -und das nach den Bewertungen nach zu Urteilen meist eher schlecht als Recht. Dann bin ich aber auf einen Tracker gestoßen, der gleich meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat: das Nike+ Fuelband SE.

Nike+ Fuelband SE
Nike+ Fuelband SE, Größe S, Total Crimson

Was ist das Nike+ Fuelband SE ?

Dieses schicke Armband hat es in sich. Nachdem man sich einen Account bei Nike angelegt hat kann man auch schon loslegen. Man trägt das Band Tag und Nacht am Armgelenk und dabei werden dann folgende Werte getrackt:

  • NikeFuel (eigene Aktivitäteneinheit von Nike)
  • Gewonnene Stunden (bei min. 5 Minuten durchgehender Aktivität in einer Stunde gewinnt man diese)
  • Kalorien
  • Schritte
  • Uhrzeit

Bei den Fuels werden nicht nur Schritte oder Sporteinheiten gemessen, sondern jede Aktivität, die man den Tag über so tut. Die Daten werden dann an die mobile App bzw. das Computerprogramm übermittelt, von dort aus man dann eine genaue Auswertung auslesen kann. Natürlich kann man am Armband selbst jederzeit den aktuellen Tagesstand abfragen. Man kann auch eine regelmäßige Erinnerung einstellen, damit das Band einen an Bewegung erinnert.

Neu kostet das Armband 139 € und es ist in den Größen S, M/L und XL verfügbar. Farblich gibt es auch Unterschiede: Volt, PinkFoil, Total Crimson und Black.

Vorteile |

  • schickes Design
  • Auswertung am PC bzw. iPhone
  • Challanges mit Freunden möglich (die auch ein Nike+ Fuelband haben)
  • Abruf der Tagesdaten jederzeit möglich
  • Wasserdicht
  • unauffälliger Zähler

Nachteile |

  • Schrittzähler eher „geschätzt“ als genau
  • Verbindung des PC-Programms mit Nikeplus.com funktioniert eher schlecht
  • Band ist sehr starr und manchmal störend am Arm (vor allem Nachts)
  • App und Synchronisation funktioniert bei der Version SE erst ab iPhone 4S und höher

Mein Fazit |

Ich konnte das Nike+ Fuelband SE nun schon ein paar Tage lang testen. Bisher hat es mich nur selten am Arm gestört, aber wenn man Nachts um das eigenen Kissen rumschlingt kann es schon mal stören. Das Abrufen der Daten ging immer einwandfrei. Der Akku ist nach über 4 Tagen auch immer noch halb voll.
Der Schrittzähler zählt eher „geschätzt“. Wirklich glauben kann ich der Zahl dort nicht. Aber es ist zumindest eine Richtung, ob man eher zu wenig läuft. Wie genau die Fuels errechnet werden weiß ich nicht. Es ist aber ein guter Ansporn eine gewisse Fuel-Menge am Tag zu erreichen. Wenn man das geschafft hat freut man sich umso mehr.

Ich habe mir das Band in Total Crimson Neu auf Ebay ersteigert für sparsame 72 €. Da der Verkäufer in Nürnberg war konnte ich es direkt abholen und hatte keine weiteren Versandkosten. Bisher bin ich noch relativ begeistert davon. Und ich hoffe, daß es mir richtig gute Dienste leisten wird wenn ich wieder fit bin und wieder richtige Sporteinheiten einlegen kann.