Archives

Filmkritik: Stolz & Vorurteil & Zombies (2016) mit Lily James | FSK 16

Blu-Ray, 5.1 DTS
Gesamtbewertung: ©©©©©©©©©©
Story: ©©©©©©©©©©
Szenenbild: ©©©©©©©©©©
Ton: ©©©©©©©©©©
Schauspieler: ©©©©©©©©©©

Story |

1700 irgendwas in England – die Zombies haben weite Teile des Landes erobert. Doch die Menschen wehren sich täglich gegen diese und können zum Teil sogar ein normales Leben führen. Auf einem gesellschaftlichen Ball trifft Familie Bennet auf den gut betuchten Mr. Bingley und dessen mürrischen Freund Mr. Darcy. Die älteste Tochter Jane Bennet und Mr. Bingley verstehen sich auf Anhieb. Allerdings herrscht zwischen der 2. ältesten Schwester Liz und Mr. Darcy (der übrigens keinen Vornamen zu haben scheint) anfangs extreme Abneigung. Im Laufe der Zeit und der Ereignisse treffen sich Liz und Mr. Darcy immer wieder und nach und nach scheint die Abneigung zu schrumpfen. Und am Ende… greifen die Zombies nochmal an !

Pride&prejudice&zombies
Pride & Prejudice & Zombies

Schauspieler |

Elizabeth Bennet – Lily James (Cinderella, Baby Driver)
Mr. Darcy – Sam Riley (Control, On the Road)
Jane Bennet – Bella Heathcote (In Time, Dark Shadows)
Mr. Bingley – Douglas Booth (Noah, LOL)
Mrs. Bennet – Sally Phillips (Bridget Jones)
Mr. Bennet – Charles Dance (Game of Thrones)
Parson Collins – Matt Smith (Doctor Who)
Lady Catherine de Bourgh – Lena Headey (Game of Thrones, 300)
Regie: Burr Steers

Auszeichnungen |

Golden Trailer Awards | Best Horror Poster

Mein Fazit |

Nun ja, was soll ich zu diesem Film sagen. Sicherlich kennt ihr alle Stolz & Vorurteil mit Keiry Knightley. Das solltet ihr nämlich auch, bevor ihr Stolz & Vorurteil & Zombies anschaut. Die ursprüngliche Story des Films ist nämlich nur im Ansatz zu erahnen. Es hilft also ungemein, wenn man die Originalstory kennt.
Dieser Film wirkt eher zerrissen und wie eine Anreihung der wichtigsten Schauplätze und Ereignisse. Oftmals fragt man sich allerdings, wie kam das denn jetzt ? Oder frägt sich keiner was der/die dort plötzlich will ?! Nun gut, das zur Story…

Nun zu den Zombies. Wir alle kennen Zombies als Untote, die durch die Gegend schlürfen (also eher im Schneckentempo) und nach Menschenfleisch suchen. Doch nicht in diesem Film. Die Zombies sind schnell und intelligent. Sie fressen ausschließlich Gehirne und der „Jagdinstinkt“ kommt erst dann, wenn zum ersten Mal ein menschliches Gehirn gefuttert wurde. Die Zombies organisieren sich, haben einen Anführer und planen sogar strategische Angriffe. Ihr seht also – werft eure bisherigen „Vorurteile“ gegen Zombies über Bord und lernt die „stolze“ Art der Zombies kennen.
Gruselfaktor daher eher gen Null….

Die Leistung der Schauspieler ist in Ordnung. Diese sind jetzt nicht überragend fantastisch, aber auch nicht so grottenschlecht. Die 3 bekanntesten Gesichter Lena Headey und Charles Dance aus Game of Thrones sowie Matt Smith aus Doctor Who haben eher untergeordnete Rollen. Ihre durchaus vorhandenes schauspielerisches Talent kommt in diesem Film allerdings leider gar nicht zur Geltung – schade… Die Hauptdarsteller haben ihre Sache gut gemacht.

Alles in allem ein Film, den mal einmal (!) anschauen kann. Dann ab ins Regal damit und zum nächsten Film.

Habt ihr diesen Film schon gesehen ? Wie findet ihr diesen – auch im Vergleich zum Original ?

Doctor Who – Deep Breath – im Kino

Gestern Abend war es endlich soweit, der Auftakt der 8. Staffel Doctor Who wurde weltweit ausgestrahlt. Ich war dazu natürlich im Kino, dort hat man zusätzliche 15 Minuten Hintergrundinfos zum Dreh bekommen. In der 8. Staffel hat es ja mal wieder einen Doktorenwechsel nach einer Regeneration gegeben. So mussten wir uns von dem 11. Doctor – gespielt von Matt Smith – verabschieden und dafür den 12. Doctor – Peter Capaldi – begrüßen. Als Begleiterin ist immer noch Clara Oswald – Jeanna Coleman – an seiner Seite. Und hier noch ein paar Infos zur 1. Folge „Deep Breath“.

Doctor Who im Kino (1)kl
Im Kinosaal bei Doctor Who

 

Story Deep Breath |

Wir finden uns wieder im viktorianischen London bei Lady Vastra, ihrer Begleiterin Jenny und dem Sonteraner Strax. Die ganze Stadt ist in Aufruh da ein großer Dinosaurier in der Themse herum irrt. Lady Vastra sind zur Stelle und untersuchen das Ereignis, als plötzlich etwas Blaues Eckiges aus dem Rachen des Dinosauriers ausgespuckt wird – es ist die Tardis. Und an Board findet sich der nagel neue und noch sehr verwirrt neue Doctor und seine ebenso verwirrt Begleiterin Clara. Noch in seiner Findungsphase geht der Doctor zahlreichen Morden an Londoner Bewohner und letztendlich dem Dinosaurier auf den Grund. Dort stößt er auf Roboter, die die Menschen als Ersatzteillager missbrauchen wollen um letztendlich zu ihrem „Paradies“ zu kommen.

Mein Fazit |

Ich habe mich sehr auf den Start der neuen Staffel gefreut. Mir war allerdings von vorn herein klar, daß Doctor Who für mich nicht mehr DAS Doctor Who sein wird, das ich soooooo gern gesehen habe. Zum einen finde ich die aktuelle Begleiterin Clara ziemlich langweilig und spießig. Zum anderen verkörpert Peter Capaldi für mich nicht das, was einen Doctor ausmachen – zumindest nicht, wenn man die Generation der neuen Auflage ist. Desweiteren fand ich persönlich, daß die Wahl des Schauplatzes mit dem Viktorianische London und die Roboter-Feinde irgendwie nicht das waren, was ich mir unter einem Staffelauftakt vorstellen. Man hat kaum etwas von der Tardis gesehen und von „altbekannten“ Feinden sowieso nicht.

Klar, im ersten Teil geht es ja erstmal darum, daß der neue Doctor sich selbst kennen lernt. Aber dies hätte er auch an einem etwas „greifbareren“ Ort tun können. (Ich erinnere mich dabei an den Start des 10. und des 11. Doktors, die ich beide sehr gelungen fand.)

Nun ich erwarte von den kommenden Folgen nicht all zu viel, hege aber eine gewisse Hoffnung an den neuen kommenden Begleiter Danny Pink, der zusammen mit dem Doctor und Clara reisen wird… Und sonst bleiben mir ja immer noch die alten Folgen aus Staffel 1-7.

Wie fandet ihr den Auftakt der neuen Staffel und den ersten Auftritt von Peter Capaldi als Doctor Who ???

Doctor Who im Kino (2)kl
Doctor Who am Broadway

Nachtrag: Auf Serienjunkies könnt ihr euch ein interessantes Review zu dieser Folge ansehen: http://www.serienjunkies.de/news/doctor-who-deep-breath-review-61974.html

 

Doctor Who Staffel 8: Welt- und Deutschlandpremiere

Ich habe eine schlechte und eine gute Nachricht für alle deutschen Doctor Who Fans. Wie ihr ja wisst strahlt FOX Channel aktuell Staffel 3-7 täglich ab ca. 19.20 Uhr aus. Dies wird allerdings am 14.07.2014 mit der Folge „Der Name des Doktors“ enden. Dann läuft ab 19 Uhr Da Vinci’s Demons auf FOX. Wieso die letzten beiden Folgen der 7. Staffel diesmal ausgelassen werden ist mir allerdings ein Rätsel.

Soviel also zur schlechten Nachricht. Wir deutschen Doctor Who Fans müssen uns also ab dem 15.07. eine neue Abendbeschäftigung suchen….

Aber nur bis zum 23.08.2014. Und somit kommen wir zur guten Nachricht. Am 23. August (Samstag) wird die Weltpremiere der 8. Staffel ausgestrahlt. Und damit nicht genug. FOX strahlt noch am gleichen Tag die Deutschlandpremiere im Pay TV aus ! Dort können wir dann die erste Folge mit Peter Capaldi in der Rolle des Doktors sehen. Wie zu Ende von Staffel 7 ist auch seine Begleiterin Jenna Coleman als Clara mit dabei. Wie die Ausstrahlung danach auf FOX weiter geht ist aktuell noch nicht veröffentlicht. In Staffel 8 wird es aber wieder einige bekannte Gesichter zu sehen geben in Gastauftritten, wie Michelle Gomez, Hermione Norris, Ben Miller und Tom Riley.

Ich bin ja sehr gespannt auf Peter Capaldi in der Rolle des Doktor, der mit der Tardis durch Raum und Zeit reist. Eigentlich bin ich ja eher skeptisch ihm gegenüber. Allerdings war ich das nach David Tennant als Matt Smith übernahm auch, und am Ende hat mir Matt Smith fast genauso gut gefallen wie David Tennant.

Auf was seit ihr am meisten gespannt in der neuen Staffel von Doctor Who ?

Doctor Who goes Terminator

Letzten Freitag kam die „große“ Meldung: Matt Smith – der 11. Doctor Who – wird in den kommenden 3 Terminator Filmen in einer festen Rolle zu sehen sein. Matt war bis 2013 ganze 3 Staffeln lang als Doctor Who in der Tardis unterwegs. Nun wurde die Rolle von Peter Capaldi übernommen und Matt hat nun Zeit für andere Rollen. Nachdem er einen Mörder in dem Theaterstück „American Psycho“ übernommen hatte wurde es jetzt Zeit für etwas Großes – den Terminator.

Terminator: Genisis

Der neue Terminator-Film „Terminator: Genisis“ wird 2015 in die Kinos kommen. Mit an Board sind:

  • Emilia Clarke (bekannt aus Game of Thrones)
  • Jai Courtney (bekannt aus Stirb langsam)
  • Jason Clarke (bekannt aus Public Enemies)
  • Aaren V. Williamson (Bodybuilder und Personal Trainer vieler Stars)
  • und natürlich Arnold Schwarzenegger als Terminator

Matt Smith wird im ersten Terminator-Film eine eher kleinere Rolle spielen, die aber ab dem 2. Teil eine große Bedeutung haben wird. Wie genau die Rolle aussieht ist allerdings noch nicht bekannt. Diese Rolle dürfte ihn aber zu noch mehr Bekanntheit bringen und vielleicht wartet danach noch die ein oder andere ganz große Rolle auf den Briten.

Was meint ihr:

Hat der Terminator eine Chance gegen Doctor Who ??? :-)

Das Ende der Zeit – Staffelfinale bei Doctor Who

Gestern Abend durften die Pay-TV Besitzer auf FOX das Serienfinale der 4. Staffel Doctor Who miterleben. Für mich war es auch Premiere die 2 Folgen zu sehen. Ich wusste auch schon ungefähr, was auf mich zukommen wird – und am Ende hat es mich doch echt getroffen.

Wie die Doctor Who Fans ja wissen besitzt der Doktor die Fähigkeit sich zu Regenerieren (anstatt zu sterben). Das bedeutet, er verfällt in eine Verwandlung und erwacht in einem neuen Körper – sprich: ein neuer Schauspieler wird eingesetzt. Das ist natürlich eine waghalsige Angelegenheit, den Hauptdarsteller alle paar Staffeln auszutauschen – doch das ist das (Erfolgs-)Konzept von Doctor Who.

Die Verwandlung des 9. Doktors (neue Folgen) Christopher Eccleston zum 10. Doktor David Tennant fand ich eigentlich ok, denn Eccleston war nur 1 Staffel lang (13 Folgen) in der Rolle des Doktors und man hatte kaum Zeit sich an ihn zu gewöhnen.

Read more… →