Archives

aktuelle Zahlen zu meinem Blog | Stand März 2014

Schon wieder sind 4 Monate vergangen seit meinem letzten veröffentlichten Zahlen-Check zu meinem Blog. Deshalb möchte ich euch heute zeigen, wie sich mein Blog weiter entwickelt hat. Es hat sich (abgesehen vom PageRank :-() auch einiges erfreuliches getan. Aber seht hier die Entwicklung seit Februar 2013:

besucher GL Stand März 2014

Blog Zahlen |

November 2013:

veröffentlichte Artikel | 18
PageRank | 0
Indexierte Seiten | 492
Linkaufbau | wenig über Kommentare
Feed-Reader | 38
Besucher | 4094
Seitenaufrufe | 5947

Read more… →

aktuelle Zahlen zu meinen Blog | Stand November

Im August habe ich euch bereits das erste Mal die nackten Zahlen zu meinem Blog vorgestellt. Nun – ein viertel Jahr und einige Artikel später – möchte ich euch ein neues Update dazu geben. Es hat sich einiges getan – positives sowie negatives.

Blog Zahlen |

Besucher auf GLAugust 2013:

veröffentlichte Artikel | 15
PageRank | 2
Indexierte Seiten | 428
Linkaufbau | wenig über Foren und Kommentare
Feed-Reader | 9
Besucher | 2556

September 2013:

veröffentlichte Artikel | 13
PageRank | 0
Indexierte Seiten | 512
Linkaufbau | wenig über Foren und Kommentare
Feed-Reader | 19
Besucher | 4866

Oktober 2013:

veröffentlichte Artikel | 11
PageRank | 0
Indexierte Seiten | 476
Linkaufbau | wenig über Foren, Kommentare und Webkataloge
Feed-Reader | 42
Besucher | 6077

Die Besucherzahlen habe ich wieder über Google Analytics ausgelesen und die Feed-Reader über den Feedburner. Linkaufbau mache ich immer noch nur sehr sporadisch, da mir auch etwas die Zeit dazu fehlt.

Was mir sehr aufgefallen ist, daß ich meinen Pagerank von 2 verloren habe. Woran das liegt weiß ich leider nicht. Ich habe mich dazu mal mit jemanden unterhalten, der ein bißchen mehr Ahnung hat als ich. Dieser meinte, entweder ist mein „Newbie-Bonus“ weg oder ich wurde wegen irgendwas abgestraft – wobei ich nicht wüsste, wofür ich hätte abgestraft werden können. (Wenn ihr dazu aber mehr wisst, dann immer her mit euren Kommentaren !).

In Foren bin ich ja auch noch ein bißchen unterwegs, aber auch hier fehlt mir etwas die Zeit. In folgenden Foren bin ich ab und an mal zu finden:

www.ioff.de, www.forum.navy-cis.de, diaet.abnehmen-forum.de, forum.geoclub.de, www.geocaching-franken.de

 

Fazit |

Die Besucherzahlen sind top, mit einigen Keywords bin ich inzwischen auch ganz oben gerankt. Das mit dem Pagerank ärgert mich etwas und ich hoffe, daß dieser sich bald wieder erholt und ich wieder langsam aufsteige. 

 

Warum Foren und Kommentare so wichtig für das Linkbuilding sind

In der Off-Page-Optimierung spielt der Linkaufbau eine entscheidende Rolle. Je mehr externe Links auf die eigene Seite zeigen, desto wichtiger sieht Google diese Seite an. Doch ist das gar nicht so leicht, die richtigen Backlinks zu finden / zu bekommen. Google hat mit gelernt und erkennt „böse Links“ von guten Links.

 

Foren

Ein ganz guter Weg um gute Backlinks aufzubauen ist zum Beispiel die Präsenz in verschiedenen Foren. Aber zu erst muss man die passenden Foren für sich finden. Nicht jedes Forum passt zum eigenen Blog. Daher sollte man sich auf solche konzentrieren, die ein Thema haben, in dem man sich etwas auskennt oder zu dem man einen Bezug hat.

Nach der Registrierung ist es wichtig im eigenen Profil seine Website-URL eintragen. Somit findet Google schon mal ein gültiges Profil mit der URL.  Dann sollte man auch gleich noch eine Signatur erstellen, in der ein Keyword oder der Seiten-Titel nochmal verlinkt ist. Das hat den Vorteil, daß man bei jedem neuen Post die eigene URL erscheint.

Es gibt zwar einige Foren, die solche Links auf „noFollow“ setzen, allerdings ist ja nicht ausgeschlossen, daß durch die Kommentare nicht auch neue Besucher auf die eigenen Webseite kommen.

Wichtig ist aber, daß man nicht nur Quatsch schreibt, sondern sich sinnvoll im Forum einbringt. Das gibt viel mehr Anreiz, daß andere User des Forums auf die eigenen Webseite klicken.

Hier ein paar Tipps für euch:

  • sauberes Profil mit Bild und Signatur erstellen
  • eigenen Post ordentlich formatieren
  • regelmäßig (sinnvoll) posten
  • aktuelle Themen auswählen
  • keine zu kurzen Antworten, lieber mehr begründen und erklären

 

Kommentare

Ein weiterer guter Ansatz, um Backlinks aufzubauen ist der Kommentar von anderen Berichten und Blogbeiträgen. Viele Blogger oder Artikelschreiber (darunter z.B. auch blog.zdf.de und weitere) lassen Kommentare inkl. Eintragung der Webseite zu.

Wichtig aber auch hier, nur Kommentare verfassen, wenn man wirklich etwas zu sagen hat. Das minimiert das Risiko vom Administrator gelöscht zu werden und gibt anderen Lesern den Anreiz, auf die Webseite zu klicken.

Spamkommentare mag keiner gern !

Auch hier noch ein paar Tipps:

  • RSS Feeds von interessanten und thematisch passenden Blogs abonieren
  • sinnvolle Kommentare schreiben (nicht nur „oh, schöner Blog“)
  • Mehrwert den Lesern bieten

 

Fazit

Auch wenn dieser Weg eine ganz nette (und zeitintensive) Variante ist, Backlinks nach und nach aufzubauen, so sollten man nicht vergessen, daß das nur ein Teil des Ganzen ist. Variationen sind hier gefragt !

Linkseite zum Linkaufbau für Geheimes Leben

Wie ihr bereits aus meinem letzten Artikel wisst ist der Linkaufbau eine entscheidende Sache in der Suchmaschinenoptimierung.

Ab und zu ist es allerdings so, daß Linkkataloge oder Bloglisten im Gegenzug zum kosenfreien Eintrag einen Backlink möchte – was ja auch völlig in Ordnung ist, so lange es für mich kostenfrei ist. *g*

Da mein Blog nun aber so aufgebaut ist, daß ich keine statischen Seiten verwende, sondern nur Kategorien mit Artikeln darunter habe ich mich dazu entschieden, diesen Artikel als Backlink-Seite zu nutzen, der jeder Artikel ja eine eigene URL besitzt.

Vielleicht könnt ihr ja durch den ein oder anderen Backlink einen neuen Linkpartner finden.

Grüße GL

 

Links:
Sonstige eintragen

Webkatalog Artikelverzeichnis

Webkatalog Linkeintrag Kostenlos

Webkatalog-Germany

www.Lifestyle-Handys.com

Webseite eintragen

Linktausch mit PR

der richtige Linkaufbau für den erfolgreichen Blog

Überall liest und hört man es – der richtige Linkaufbau ist eines der wichtigsten Komponenten in der Suchmaschinenoptimierung und der Entwicklung des erfolgreichen Blogs. Backlinks sind also mit entscheidend für eine gute Google-Positionierung und damit für den Besucher-Traffic.

Doch dabei kommt es nicht nur darauf an, daß man möglichst viele Links irgendwo platziert hat. Es gibt beim richtigen Linkaufbau einige Dinge zu beachten:

gute Linknachbarn – der Link sollte auf einer thematisch passenden Seite platziert sein. Dabei sollte man sich von radikalen oder sexistischen Seiten fernhalten. Auch reine „Link-Trickser-Seiten“ sollte man meiden.

gesundes Wachstum – 500 Links an einem Tag bringen rein gar nichts bzw. ist eher schlecht, denn Google bewertet auch das gesunde Wachstum. Ich setzte ca. 5-7 Links in der Woche.

Links auch auf kleinen Seiten – Google bewertet immer die richtige Mischung, daher sollte man auch auf kleineren Seiten seine Links setzen, also welche, die einen kleinen PageRank haben

Unterseiten verlinken – wichtig ist außerdem, daß nicht grundsätzlich die Startseite verlinkt ist. Es sollten auch mal Unterseiten – bei einem Blog z.B. die Kategorien oder direkt Artikel – verlinkt werden.

vermeiden von Doppel-Content – beim Eintragen in Linklisten muss man darauf achten, daß der Titel des Eintrags und der Beschreibungstext immer etwas variiert um nicht Doppelt-Content zu schaffen.

eigene Links setzen – Google bewertet das eigene Verlinken von anderen Seiten auf der eigenen Website auch positiv, das sollte man also nicht vergessen

Linkslisten und Gästebücher – ich persönlich trage meinen Blog auf gemischten Seiten ein. Zum einen suche ich mir vertrauenswürdige Linklisten raus, in die ich meinen Blog eintrage. Zum anderen hinterlasse ich auch mal einen Gästebucheintrag auf Seiten, die ich gut und ansprechend finde. Wichtig für mich dabei: ich führe eine Liste, in der ich mir notiere, wo/wann/mit welcher Seite ich mich wo eingetragen habe. Damit habe ich später die Möglichkeit, meine Strategie auszuwerten und laufe auch nicht Gefahr, einen Eintrag doppelt zu setzen.

Linktausch – natürlich gibt es auch die Möglichkeit, mit anderen Seiten / Bloggern Links zu tauschen. Dabei sollte man allerdings auf eine gute Mischung achten. Manche Linktauschpartner verlinken „nofollow“ – geben damit also die Stärke Ihre Seite nicht an die andere Seite weiter. Andere Betreiber verlinken mit „follow“ – hier wird die Linkstärke der Seite mit übertragen. Für Google spielt auch hier eine gute Verteilung eine Rolle, ein sauberes Linkprofil sollte also follow Links und auch nofollow Links haben.

Natürlich gibt es noch vieles mehr, was man beim Linkaufbau beachten kann/sollte. Obiges ist mein Grobkonzept. Ob das am Ende wirklich den gewünschte Erfolg bringt weiß ich noch nicht. Ich bin mir aber sicher, daß mit der nötigen Geduld und Konsequenz sich das positiv auf meinen Blog auswirken wird.