Archives

Blogparade | Wieviel Traffic verbrauche ich mit meinem Handy im Monat

Heute möchte ich mal an einer Blogparade teilnehmen. Bisher habe ich mich mit solchen Dingen noch nicht beschäftigt. Da ich das Thema aber gar nicht so unspannend finde, und ich dazu auch was zu sagen habe *g* möchte ich nun auch daran teilnehmen.

Die Seite Handy-Flatrate 24 ruft in ihrer Blogparade dazu auf darüber zu berichten, wie der eigenen Traffic über Handy bzw. Smartphone so aussieht. Hier nun meine Erfahrungen damit:

Menge des Datentraffics |

Ich bin nun bereits seit 2,5 Jahren stolze Besitzerin eines iPhone 4 und einem Tarif mit 300 MB freies Datenvolumen pro Monat. Davor hatte ich ein gewöhnliches Nokia 3xxx mit dem man gerade mal telefonieren und SMS schreiben konnte. Ich habe mich recht schnell in die Welt von App & Co. eingefunden und auch bereits etwa 50 auf meinem iPhone installiert.

Mein Datenvolumen von 300 MB verbrauche ich in der Regel nie. Mein aktueller Stand:

seit 01.02.2013 77,4 MB gesendet + 525 MB empfangen | Durchschnitt 100 MB pro Monat

Ich achte darauf, so oft wie möglich über W-Lan das Internet auf meinem SmartPhone zu nutzen. Dies gelingt mir an meinem Arbeitsplatz und zu Hause recht gut. Wobei ich wohl auch ohne W-Lan bei weitem nicht an meine Traffic-Grenze von 300 MB kommen würde.

genutzte Apps |

Meine am häufigsten genutzten Apps sind:

WhatsApp, Facebook, Geocaching.org, ShoppingList, Google Chrome, Hay Day, IMDb, Weight Watchers, Big Bang, Ebay, WordPress, Dead Terrorist

Fazit |

Ich würde mich als wenig Surfer bezeichnen. Meist bevorzuge ich doch den richtigen PC. Das SmartPhone dient meist nur um kurz Nachrichten mit Freunden auszutauschen oder das ein oder andere Bild weiter zu schicken.

Aktuelle SEO Ranking Studie von searchmetrics herausgekommen

Die aktuelle Studie von searchmetrics zum Thema Ranking Faktoren 2013 ist nun vor einigen Tagen erschienen. Dabei wurden diverse Faktoren auf ihre Gewichtigkeit geprüft, die für das Ranking bei Google entscheidend sein könnten. Auf der Grundlage von 10.000 Keywords und der Analyse von 300.000 Webseiten wurde die jeweils ersten 30 Suchergebnisse analysiert und ausgewertet.

 

Ranking Übersicht |

In der Ranking Übersicht fällt ganz klar auf, daß Social Networking die Spitze dominiert. Dabei findet man „Facebook Gesamt“ und „Facebook Shares“ an der Spitze der Ranking-Pyramide. Danach ein kleiner Einschlag aus dem Bereich Backlink, der auf Position 3 steht. Danach folgen Google +, nochmal Facebook und Twitter. Die eigentliche Optimierung wie „Anteil NoFollow-Backlinks“, URL-Länge, keine Subdomain, interne und externe Links rücken sichtlich in den Hintergrund.

Hier aber erstmal die gesamt Aufstellung in Zahlen:

0,31 | Facebook Gesamt
0,31 | Facebook Shares
0,30 | Anzahl Backlinks
0,30 | Google +1
0,27 | Facebook Comments
0,26 | Facebook Likes
0,25 | Durchschnitt SEO-Visibility der backlinking URL
0,22 | Tweets
0,19 | Anteil der NoFollow Backlinks
0,18 | Anteil der Backlinks mit Stopword
0,16 | URL Länge
0,16 | Anzahl der Worte im Anchor Text
0,15 | Anteil Backlinks aus dem selben Land
0,14 | Pinterest
0,11 | Position Keyword im Titel (Buchstabe)
0,10 | URL ist keine Subdomain
0,10 | Position Keyword im Titel (Wort)
0,09 | HTML Länge
0,08 | Anzahl der internen Links
0,08 | Anzahl Bilder
0,08 | Text-Länge
0,08 | Anzahl Worte im Text
0,08 | Existenz Keyword in der Description
0,07 | Keywords in internen Links
0,06 | Existenz Keywords im Body
0,06 | Anzahl von externen Linsk
0,06 | Keyword in externen Links
0,05 | Existenz AdLinks (ohne AdSense)
0,04 | Existenz Keyword in H2
0,04 | Existenz AdLinks
0,04 | Anteil der Backlinks mit Keyword
0,03 | Existenz AdSense
0,03 | Anzahl AdSense-Blöcke
0,03 | Existenz Keyword in Domain
0,03 | Existenz H2
0,02 | Existenz Description
0,02 | Existenz Keyword im Titel
0,01 | Video Integration
0,00 | SiteSpeed
0,00 | Existenz H1
0,00 | Existenz Keyword in H1
-0,01 | Existenz Keyword in URL
-0,02 | Title-Länge

 

Fazit |

Dieser Auswertung nach haben Keywords ins Links und im Domain-Namen stark an Gewichtung verloren. Hingegen schneidet die Arbeit mit Social Network Diensten sehr gut ab. Was man aber immer bedenken muss, daß ein guter Content das A und O einer guten Webseite und deren Ranking ist.

Backlinks bleiben auch weiterhin sehr wichtig, hier ist aber das richtige Linkbuilding wichtig, genauso wie die gute und korrekte OnPage Optimierung.

 

Mein Fazit |

Für wie aussagekräftig man diese Studie nimmt soll jeder selbst für sich entscheiden. Einige Grundlagen des SEO spiegeln sich hier natürlich wieder sehr deutlich, auf die man aber grundsätzlich Wert legen sollte. Ansonsten bin ich persönlich noch nicht so der große Fan von „Werbung“ auf Social Network Plattformen. Habe in naher Zukunft auch noch nicht vor, mich näher damit zu beschäftigen. Daher bin ich gespannt, wie es in dieser Richtung weiter geht.

 

Studie |

Wenn ihr euch die komplette Studie ansehen wollte, dann könnt ihr das hier tun: – Searchmetrics 2013

Jetzt kommt die Volumenbegrenzung auch auf DSL-Anschlüsse

Gestern veröffentlichte die Telekom die neuen Datentarife, die ab 02. Mai 2013 gelten sollen. Bisher konnten Telekom Internetkunden mit einem DSL Anschluss über unbegrenztes Datenvolumen bei Surfen im Internet genießen. Nun führt die Telekom aber eine Volumengrenze für Ihre DSL-Kunden ein.

Das bedeutet für Telekomkunden, daß diese nur noch bis zu einer bestimmten Volumensgrenze in ihrer gewohnten Geschwindigkeit surfen, down- und uploaden können. Ist diese Grenze dann erreicht wird die Internetgeschwindigkeit auf magere 384 Kbit/s runtergedreht. (Zum Vergleich, ich habe eine 50.000 Mbit/s Leitung zu Hause !!! – und das ist aktuell hohes Mittellevel)

 

Hier die neuen Tarife, die die Telekom ab Mai raus gibt:

  • 16 Mbit/s Tarif = 75 GB Volumensbegrenzung
  • 50 Mbit/s Tarif = 200 GB Volumensbegrenzung
  • 100 Mbit/s Tarif = 300 GB Volumensbegrenzung
  • 200 Mbit/s Tarif = 400 GB Volumensbegrenzung

Je höher der Tarif – und dadurch die Volumenbegrenzung – desto teurer wird das Ganze natürlich.

 

Lt. Telekom soll der Otto-Normal-Verbraucher diese Begrenzung gar nicht merken, weil deren Meinung nach der monatliche Surf-Durchschnitt bei 15-20 GB liegen würde. Der Netzbetreiber erklärt diese Änderung so, daß immer mehr im Internet gesurft werde und die Netzbetreiber daher massiv in neuen Datenleitungen investiert werden müsste.

Die neuen Tarife werden vorerst nur für Neukunden gemacht – Bestandskunden müssen sich (vorerst) keine Sorgen machen.

Es wird allerdings schon gemunkelt, daß bald weitere Netzbetreiber nachziehen werden. Auch kursieren im Internet Gerüchte darüber, daß die Netzbetreiber untereinander verhandeln, damit auch andere Anbieter nachziehen. Lt. süddeutsche.de soll Vodafone wohl der nächste sein, auch wenn diese das heute noch dementieren.

 

Für euch nun noch ein paar Beispiele von „gewöhnlichem Surfen“ und welche (druchschnittlichen) Datenvolumen dabei verbraucht werden:

  • Startseite Spiegel Online: ca. 200 kb
  • Facebook pro Stunde: ca. 120 MB
  • Youtube-Musikvideo: ca. 25 MB
  • Skype-Videotelefonie 5 Minuten: ca. 10 MB
  • Bilder laden/per Mail bekommen: die jeweilige Bildgröße (aktuelle Bildgröße im Durschnitt mit Digitalkameras ca. 5 MB pro Bild)
  • Download eines MP3-Songs: ca. 4 MB
  • Zocken von Onlinespielen: ca. 5 MB /Std.
  • Instant Messaging: ca. 122 MB /Std.
  • Download von Filmen: ca. 4,6 GB

 

Wenn ich  nun mal so ein durchschnittliches Internetverhalten zusammenstelle komme ich auf ungefähr folgende Rechnung:

  • Aufruf durchschnittliche Internetseiten / Tag = 10 Seiten => 60 MB
  • Aufruf Youtube Video / Tag = 5 Stück => 3,8 GB
  • Facebook / Tag = 3 Std. => 10,8 GB
  • Skype Videotelefonie / Woche = 2 Std. => 4,8 GB
  • Bilder aufrufen / Tag = 10 Bilder => 1,5 GB
  • Musikdownload / Woche => 5 Stück => 80 MB
  • Zocken / Woche = 5 Stunden => 100 MB
  • Instant Messaging / Tag. = 3 Std. => 10,98 MB
  • Download Filme / Monat = 3 Std. => 13,8 GB

 

Mit dieser Durchschnittsrechnung komme ich auf etwa 45,92 GB monatliches Datenvolumen. Und dabei ist mögliches Fernsehen über das Internet noch gar nicht eingerechnet…

 

Rechnet euren Verbrauch doch mal aus, auf wie viel kommt ihr monatlich im Durchschnitt ?

Sprüche, Bilder und Gewinnspiele auf Facebook & Co.

Heute möchte ich über ein Thema schreiben, daß mich schon seit einiger Zeit beschäftigt. Wie mit Sicherheit auch alle von euch bin ich in den bekannten Social Networks angemeldet – allen voran Facebook. Natürlich logge auch ich mich fast täglich ein um zu sehen, was es denn so neues bei meinen Kontakten gibt. Allerdings erscheinen mir immer öfter von meinen Kontakten oder „Gefällt mir“-Seiten Bildchen, die so rein gar nichts mit der Person an sich zu tun haben.

Da stehen dann Sachen drauf wie:

Und der Preis für den besten Schauspieler geht an.. „Frühling“ für seine Rolle als „Winter“

Ich hoffe, der Sommer fällt dieses Jahr auf einen Samstag

Meine Freundin sagt, ich sei kindisch. Jetzt ratet mal, wer seine Nase nicht mehr zurückbekommt.

Montagsanfang. Oder wie ich es nenne: Wenn das Konto für 3 Stunden im Plus ist

Irgendwo zwischen Jesus am Kreuz und nem Karnickel, da Eier bringt, klafft eine riesige Informationslücke

 

Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Spaß und Witze. Aber diese nichtssagenden ausdruckslosen unkreativen Bilder auf Facebook müssen doch nicht sein. Auch wie dieses „Bei xxxxxx Gefällt mir laufe ich nackt durch die Stadt“ oder so. Mich interessieren die persönlichen Sachen meiner Freunde und Kontakte.

Und weiter geht es ja mit der zahlreichen Werbung – speziell auf Facebook. Bevor ich überhaupt einen Post meiner Freunde sehe, werde ich erschlagen von Werbeanzeigen auf meiner Pinnwand. Oftmals passt diese Werbung auch gar nicht zu mir – obwohl die doch aus meinem Nutzerverhalten ausgelesen werden sollten !? Wobei ich andererseits sage, ok, sollen die das halt anzeigen, solange die Plattform für mich weiterhin kostenlos ist.

 

Wie seht ihr das ? Wofür genau nutzt ihr Facebook & Co ? Stört euch die Werbung oder nutzt ihr diese sogar, um euch / euer Unternehmen / euer Produkt zu vermarkten ?

Wie oft schaut ihr in eure Social Network Plattformen ? Und nutzt ihr diese auch regelmäßig mobil ?