Archives

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 7. Woche

Sieben lange Wochen sind nun schon um, seit ich mit dem Weight Watchers Punkte Plan angefangen habe. Einige Erfolge haben sich schon gezeigt – wenn auch immer nur kleine. Nun wieder zu meinem Bericht der letzten Woche.

 

Ernährung |

Ich muss sagen, die letzte Woche habe ich mir noch viel mehr Obst rein gehauen als die Wochen davor. Ich habe immer noch das Gefühl, daß ich nach den normalen Mahlzeiten nicht wirklich satt bin. Und bevor ich mir irgendwas Punktelastiges rein schiebe greife ich zu Banane, Apfel & Co.

Ich muss außerdem gestehen, daß ich in der letzten Woche 2 mal gesündigt habe. Am Montag und am Dienstag hatte ich so unerträgliche Kopfschmerzen, daß ich einfach nur Zucker gebraucht habe. Also habe ich an jedem der beiden Tage nachmittags je 6 Merci weg gefuttert.

Ansonsten habe ich mich ganz normal ernährt. Einen Sattmacher-Abend mit Schinkennudeln gab es wie immer.

 

Punkte |

Bis auf Montag und Dienstag mit meinen Mercis bin ich ganz gut im Limit geblieben. Ich habe in dieser Woche 19 Wochenextra Punkte verbraucht. Sportlich war ich eher weniger unterwegs. Da kam ich nur auf 2 zusätzliche Aktivitätenpunkte.

 

Gewicht |

Meine eher weniger konsequente Woche hat sich dann auch gleich quittiert heute morgen beim Wiegen. Leider war das Ergebnis das bisher schlechteste. Aber immer stand immer noch ein Minus auf der Waage. Hier die Zahlen dazu:

Abnahme seit letzter Woche: 0,13 %

Abnahme seit Start WW: 4,54 %

 

Fazit |

Ich kann nicht sagen, daß ich mich über das Ergebnis freue. 0,13 % ist ja fast nichts. Aber immerhin es ist nach unten gegangen und nicht mehr geworden, was ich kurzfristig letzte Woche schon befürchtet hatte.

Diese Woche geht es dann in den Urlaub. Ich werde dort meine Waage und die Punkte-App natürlich dabei haben. Ich hoffe, daß ich mich da gut durch schlagen werde. Auch wenn ich mein erstes Etappen-Ziel leider nicht erreichen konnte.

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 6. Woche

6 Wochen sind nun schon her, daß ich mit Weight Watchers angefangen habe. Das klingt erstmal gar nicht so lange. Aber wenn man grundlegend etwas in seinem Leben ändert, dann ist das durchaus eine recht lange Zeit.
Hier nun also meine Erfahrungen aus der vergangenen Woche mit dem Weight Watchers Plan:

 

Ernährung |

Wie auch die Wochen zuvor war ich relativ konsequent. Ich habe allerdings etwas weniger Obst als in den Wochen zuvor gegessen. Ansonsten habe ich immer mal wieder gewechselt von dem, was ich esse. Meistens gibt es dann aber doch irgendeinen Salat oder Gemüse mit irgendwas dazu.

Was ich in den letzten Woche immer wieder festgestellt habe ist, daß ich Öl nicht mehr vertrage. Auf dieses verzichte ich nun also erstmal.

 

Punkte |

Auch diesmal habe ich neben meinem Tagessoll ein paar Wochenpunkte verbraucht – diesmal nicht ganz die Hälfte. An Aktivitätenpunkten kamen in der letzten Woche 12 hinzu. Mir fällt es auch zunehmend schwerer Essen zu finden, daß in den Punkteplan passt. Ein bißchen bin ich gelangweilt von den immer gleichen „wenig Punkte“-Lebensmitteln. Allerdings fehlt mir zum richtig Kochen auch die Zeit und Lust.

 

Gewicht |

Irgendwie war mir schon klar, daß es nicht ganz so viel sein wird. Und dann hat heute morgen meine Waage auch noch so richtig gesponnen. Beim 1. Wiegen sagte sie mir, ich hätte gar nix abgenommen, beim 2. Mal plötzlich über 2 Kilo. Und so sprang die dann auch die nächsten Versuche hoch und runter. Ich habe dann einen Wert genommen, der denke ich am Besten das Ergebnis zeigt. Nur wenig abgenommen, aber immerhin ein bißchen – so wie ich mich auch fühle. (Und wenn es doch mehr waren, dann freue ich mich nächste Woche umso mehr *g*)

Abnahme seit letzter Woche: 0,27 %

Abnahme seit Start WW: 4,41 %

 

Fazit |

Eigentlich war das Ergebnis der letzten Woche nicht so berauschend. Allerdings bin ich seit gestern ein bißchen im „Höhenflug“, da mir 2 Hosen und 1 Rock, die mir seit ungefähr 2 Jahren nicht mehr gepasst haben jetzt wieder passen. Ok, lange Sitzen damit möchte ich noch nicht, aber zumindest krieg ich alles recht lässig zu. DAS motiviert wirklich richtig, weiter zu machen.

Ein bißchen Sorge habe ich vor dem Urlaub. Aber wenn man da ein bißchen aufpasst, dann wird das schon werden. Da wir ja in einer Ferienwohnung sind  (und nicht in einem Hotel mit Buffet), sollte der Punkteplan auf jeden Fall machbar sein.

 

Conny im ReichswaldEigentlich bin ich ja kein Freund von „Selbstdarstellung“ – vor allem nicht
mit dem ein oder anderem Pfündlein zu viel. *g* Aber für die Doku ist
immer mal wieder ein Bild vielleicht gar nicht so schlecht. Daher hier noch
ein Bild von unserem Ausflug gestern Nachmittag in den Lorenzer Reichswald.

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 4. Woche

Und schon wieder ist eine Woche um, in der ich nach dem Weight Watchers Pro Points Plan lebe. Auch diesmal ging es ganz gut und so langsam gewöhne ich mich auch an die kleineren Abnehm-Ergebnisse auf der Waage.

 

Ernährung |

In dieser Woche habe ich gleich 2 mal einen Sattmacher Abend eingelegt. Dabei gab es natürlich Nudeln. Gerade Abends habe ich nämlich richtig hunger. Beim einen Mal gab es Sattmacher Schinken Nudeln und beim anderen Mal einen Sattmacher Nudelsalat. So konnte ich mit relativ wenig Punkten doch gut reinhaun. Von Fleischprodukten (außer Schinken) habe ich weitestgehend die Finger gelassen. Dafür ist mein Bananenverbrauch nochmal gestiegen.
Ich war auch einmal auswärts essen, da gab es zwar dann nur einen Salat mit Hähnchen, aber ich habe mal wieder gemerkt, daß man trotz Plan auch mal draußen essen kann.

 

Punkte |

In der letzten Woche war ich wieder sehr konsequent. Bin jeden Tag auf meine 26 Punkte gekommen und habe von den Wochenextra-Punkte 18 verbraucht. Es sind also noch 31 übrig geblieben. Aktivitätenpunkte habe ich mir diesmal 5 erarbeitet, die auch nicht verfuttert wurden.

 

Gewicht |

Ähnlich wie die 3 Wochen zuvor war dieses mal mein Gewichtsverlust:

Abnahme seit letzter Woche: 0,79 %
Abnahme seit Start WW: 2,98 %

So langsam finde ich mich damit ab, daß es immer nur kleine Schritte sind, die man geht. Aber man geht sie – das merke ich nun nach 4 Wochen Weight Watchers. Es gab sogar schon das ein oder andere „Kompliment“, daß ich abgenommen habe. Ich selbst sehe das zwar noch nicht sooooo sehr, aber für andere ist das wohl schon sichtbar. Es kann also nur Berg auf gehen, wenn man weiter den Plan verfolgt.

 

Fazit |

Ich mache auf jeden Fall weiter in diesem Plan, da ich inzwischen (auch beim Auswärts Essen) gut damit zurecht komme. Und wenn ich das Level so halte, dann kann ich bis Jahres ein sehr gutes erstes Ziel erreichen.

Die ersten 3 Tage mit Sky…

Vor etwa 2 Wochen habe ich mir endlich Sky bestellt. Für mich in Frage kam das Starter Paket, da mir eigentlich nur die Seriensender wie 13th Street oder TNT Serie wichtig sind. Zufällig stand vor 2 Wochen dann noch ein Sky Stand und Mitarbeiter im Nürnberger Frankencenter, wo ich gleich die Chance ergriff und das Sky Paket bestellt habe, das dort aktuell in der Aktion war für statt 12,90 nur 9,90 € monatlich + 3 Monate lang alle Sky Sender frei.

Auf Anraten des Sky Mitarbeiters vor Ort haben wir aber keinen Sky Receiver bestellt, sondern uns ein CI+ Modul im Internet bestellt. Sein Argument dafür war, daß es dann unser Eigentum ist und wir zusätzlich für 1 Jahr alle HD Sender hätten. Allerdings stellt sich in mühevoller Kleinarbeit heraus, daß das Modul NICHT für Sky geeignet ist. Also haben wir einen Receiver nachbestellt und sind jetzt auf dem CI+ Modul mit HD Karte sitzen geblieben, da dieses kein Rückgaberecht hat…

 

Vergangene Freitag kam dann auch promt der Receiver (wir haben die Lunchbox erhalten) und war schnell angeschlossen und wir konnten nun 3 Tage lang das volle Sky Paket testen. Und dazu möchte ich euch nun meine Erfahrung mitteilen.

 

1. Kundenservice / Hotline

An der Hotline hat man immer schnell jemanden erreicht und die Mitarbeiter dort waren auch immer sehr freundlich. Die Lieferung des nachbestellten Receivers ging innerhalb 36 Stunden und die Zusendung eines neuen Auftrags aufgrund eines Fehlers in der ersten Bestätigung war auch innerhalb 2 Tagen da.
Einzig allein der Mitarbeiter an dem Sky Verkaufsstand war nicht so top. Zum einen hatte er uns wegen des CI+ Moduls falsch beraten. Zum anderen wollte er uns die Serien-Sender schmackhaft machen mit Fehlinformationen über Navy CIS. Der hat uns echt erzählt, auf 13th Street liefe gerade die 11. Staffel NCIS…

 

2. der Receiver

Der Sky Receiver Humax S HD 4 – die Lunchbox – macht erstmal einen guten Eindruck. Allerdings lassen doch einige Punkte leider zu wünschen übrig:

– Der Start des Receivers – auch wenn er nur auf Standby stand – ist mit über einer halben Minute eindeutig zu lang

– Die Einstellung von Favoriten ist sehr umständlich. Außerdem wird beim Aufrufen von „Liste“ dann alle Sender angezeigt, nur nur meine max. 99 Favoriten, diese werden nur am Anfang der Liste angezeigt.

– Bei der Wahl im EPG Guide springt er immer auf den 1. Sender in der jeweiligen Kategorie – nicht auf den Sender, in dem man sich gerade befindet

– Der Empfang der Sender lässt ab und an zu wünschen übrig. Gestern Abend bei strömenden Regen konnten wir nur noch ca. 1 % der Sender empfangen. Auf unserem anderen Sat-Receiver im Schlafzimmer gingen alle Sat-Programme

– Bei der Info Wahl erscheint zwar das aktuelle Programm mit Informationen und Wiederholungszeiten, aber es wird nicht die nachfolgende Sendung angezeigt (macht z.B. der Thomsen Receiver von Kabel Deutschland)

Sky Fernbedienung– Die Menübedienung an der Fernbedienung ist schwierig, da sich die Tasten dafür alle
im oberen Drittel der Fernbedienung befinden, das Hauptgewicht dieser aber in der
unteren Hälfte liegt

– Beim Wechsel auf ein jugendgeschütztes Programm muss immer der Jugendschutz-PIN
eingegeben werden, auch wenn man vorher schon auf dem gleichen Kanal und in dem
noch selben Programm war

Positiv über den Receiver zu berichten ist dagegen die schnelle Umschaltzeit zwischen den
Programmen sowie die Kategorie-Einteilung der Sender.

 

3. die Programme

An den Programmen gibt es nicht viel auszusetzen. Bis auf die Pro7/Sat.1 Sender in HD läuft soweit alles. Die Auswahl bisher in den Sky Programmen war durchwachsen. Auf einigen angepriesenen Kanal (vor allem Film) liefen teilweise sehr alte Filme, die schon 10 mal in Free-TV gezeigt wurden. Allerdings waren auch ein paar neue Filme dabei, wie z.B. Ted.

 

Fazit |

An den Receiver werde ich mich erst mal noch gewaltig gewöhnen müssen. Ansonsten war die Investition in Sky es schon wert – aber nur die 9,90 €. Ein höheres Paket mit einem Film- oder Sportpaket für 35 € ist es aber meiner Meinung nach nicht wert.