Archives

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | Woche 20 ist geschafft

WOW – 20 Wochen sind es jetzt schon her als ich mich bei den Weight Watchers angemeldet habe und meine Ernährung einmal komplett umgedreht habe. Naja gut, so komplett umgedreht habe ich die nun auch wieder nicht. Aber ich essen inzwischen wesentlich bewusster und das ein oder andere mal auch ganz schön viel weniger.

Lest hier wie gewohnt meinen Bericht über die vergangen Woche in meinem Leben nach dem Weight Watchers Plan.

Ernährung |

Gegessen habe ich in dieser Woche mehr. Unterm Strich aber das gleiche wie sonst auch. Am Mittwoch habe ich mir einige Dominosteine (zur Weihnachtszeit) rein gezogen. Allerdings muss ich sagen war ich danach mehr als enttäuscht, denn die haben so überhaupt nicht geschmeckt. Ob es an der Marke oder an meinem Geschmackssinn lag – weiß ich nicht.

Hier wieder 2 Beispieltage und was ich an diesen gegessen habe:

Mittwoch:
Früh: 30 gr Alnatura Hafer Crunchy, ca. 100 ml laktosefreie Milch 1,5 %
Mittag: 200 gr gegarte Nudeln, 2 EL Ketchup
Abend: Stück Gurke, 2 Tomaten, 2 EL Naturjoghurt 1,5 %, 1/2 Päckchen Salat Fix
Snack: 10 Dominosteine, 1 Alpro Soja Schoko Dessert, 2 Äpfel

Freitag (Palm Beach Tag):
Früh: 60 gr Brot, 6 Scheiben fettreduzierte Salami, 1 TL Halbfett Margarine, 1 Tomate
Mittag: ca. 100 gr Nudelsalat, ca. 30 gr Pommes
Abend: 2 Brötchen, 2 Bofrost gokkelchen, 4 TL Salat Creme, Eisbergsalat (<- selbstgemachte McChicken *g*)
Snack: –

Weight Watchers App

Punkte |

Oh ich war wieder „böse“ in der letzten Woche und habe ganz schön
rein gehauen. Übrig geblieben sind mir schmale 11 Wochenpunkte.
Aber die waren auch mal nötig. Geholt habe ich mir in dieser Woche
3 Aktivitätenpunkte. Ja – wieder nicht besonders viel, aber für’s
Gewissen reicht es.

 

Sport |

Wieder war nicht so viel Zeit und Lust und Motivation und Gelegenheit
für Sport. Am Freitag im Palm Beach bin ich aber das ein oder andere
Bahnchen „geschwommen“. *g*

 

Gewicht |

Es tut sich wieder was. Zumindest unter der Woche. Ich stelle mich ja regelmäßige (also eigentlich täglich) auf die Waage um die unterschiedlichen Zahlen zu vergleichen. Mir ist aufgefallen, daß am Wochenende die böse Zahl auf der Waage ein ganzes Stück runter gegangen ist. Das ist natürlich toll – angesichts dessem, daß ich doch einiges in mich reingestopft habe. *g

Abnahme seit letzter Woche: 0,57 %

Abnahme seit Start WW: 10,12 %

 

Fazit |

Alles weiterhin im Grünen Bereich. Ich kann allen Gefahren strotzen. Auch, wenn
in der Mittagspause @ work ständig jemand mit Kuchen oder Muffins neben mir sitzt. Ich freue mich drauf bald wieder das Gewicht zu erreichen, daß ich bis vor ca. 2 Jahren gehalten habe. Und dann geht es aber noch ein Stückchen weiter runter auf das Gewicht, daß ich mit Mitte 20 immer gehalten habe. Ich bin sehr gespannt darauf wann ich da ankommen werde und wie schwer es sein wird dieses dann zu halten.

Ein verdienter Wellness Tag im Palm Beach

Nach diesem recht anstrengenden Jahr haben wir uns am Freitag einen Tag Wellness Urlaub im Palm Beach in Stein bei Nürnberg gegönnt. Dabei wollten wir aber nicht nur das normale Angebote an Sauna und Schwimmbecken in Anspruch nehmen, sondern es uns richtig gut gehen lassen. Deswegen habe ich im Vorfeld ein Komplettangebot bestellt und gebucht.

 

Verwöhnpaket für Sie und Ihn |

Der Titel klingt ja schon mal ganz gut. Also habe ich dieses Paket bestellt, das folgende Angebote enthält:

  • 2 Tageseintritte ins Schwimmbad inkl. Sauna
  • 2 Gesichtsbehandlungen á 55 Minuten
  • 1 Beinmassage für Sie á 25 Minuten
  • 1 Rückenmassage für Ihn á 25 Minuten
  • 1 Schwebeliegenbehandlung á 25 Minuten pro Person

Das ganze habe ich für einen stolzen Preis von 185 € bekommen. Im Vergleich zu den Einzelpreisen war es rund 15% günstiger.

Auf der Webseite stand groß der Hinweis, daß man für die Anwendungen vorher telefonisch Termine vereinbaren sollte. Das habe ich dann auch ca. 2 Wochen vorher gemacht. Dabei musste ich aber bereits die erste Hürde erklimmen. Die Damen am Telefon (ich wurde „durchgereicht“) konnten kaum bis gar kein Deutsch. So gestaltete sich die Terminabsprache doch etwas schwierig.
Letztendlich wurde dann aber 12 Uhr Gesichtsbehandlung und 15 Uhr Massagen vereinbart.

 

Der Tag vor Ort |

Nun waren wir also endlich da am Freitag. Gegen 11 Uhr kamen wir am Palm Beach an und haben „eingecheckt“. Erstmal haben wir einen kleinen Aufenthalt im Zink-Wasser-Becken verbracht, dann ging es auch schon zur ersten Behandlung. Als wir an dem „Check In“ der Wellness-Behandlungen ankamen war dort bereits rege Aufregung. Eine Dame beschwerte sich lautstark darüber, daß wohl ein Termin von ihr falsch eingetragen war und sie diesen nun nicht mehr wahrnehmen möchte. Ok – nicht unser Problem – dachten wir so. Allerdings mussten wir dann auch feststellen, daß unsere vereinbarten Termine komplett durcheinander geworfen waren. Da wir aber den ganzen Tag im Palm Beach verbrachten war das für uns nicht so schlimm.

Massagen |

Los ging es dann um 12 Uhr mit den Massagen. Ich wurde für ca. 25 Minuten in die Schwebeliege „eingelegt“ und Sascha durfte sich einer Rückenmassage unterziehen. Kurz bevor meine Behandlung begann kam nochmal die ältere der Asiatischen Damen zu mir und erzählte mir irgendwas, was ich nicht verstanden habe. Es muss aber sowas gewesen sein, daß ich keine Behandlung für die Beine sondern auch eine Rückenmassage bekommen würde. Nach den ersten Behandlungen wurde dann also getauscht und Sascha lag in der Schwebeliege und ich bekam die nicht gebuchte Rückenmassage.
Was mir da sehr negativ aufgefallen ist war, daß es keine einzelnen Behandlungsräume gab sondern immer 2 Personen gleichzeitig in einem Raum behandelt wurden. So erblickte ich bei der ersten Behandlung als erstes in dem Raum eine nackte fremde Frau, die auf dem Rücken lag, die Beine in meine Richtung. Sowas wollte ich ABSOLUT nicht sehen ! *schüttel*

Kosmetik |

Um 16 Uhr war dann der nächste (verschobene) Termine mit den Kosmetikerinnen. Wir sollten beide je eine Gesichtsbehandlung bekommen. Lt. Beschreibung umfasst diese Abreinigen, Tiefenreinigung mit Maske unter Dampf oder ein Peeling, Ausreinigen, Maske und individuelle Tagespflege. Leider kann ich nicht genau beurteilen, was genau davon bei mir gemacht wurden, denn die Kosmetikerin hat mir das nicht so genau erklärt. Aber immerhin – sie konnte Deutsch. *g*
Was mir nicht gefallen hat bei der Behandlung war auf jeden Fall, daß die Kosmetikerin die Hälfte der Zeit umher gelaufen ist und Sachen geholt oder vorbereitet hat. Bei dem Preis hätte ich mir ja schon erwartet, daß für klare Behandlungsabläufe auch alles vorbereitet ist.

 

Fazit |

Es war schön mal rauszukommen für einen Tag. Allerdings werden wir im Palm Beach nie wieder Kosmetikbehandlungen oder Massagen in Anspruch nehmen. Dieses Durcheinander war das Geld am Ende leider nicht wert.

 

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 19. Woche

Ohje, eine Woche mit einem riesigem leckerem Weihnachts-Schoki-Paket liegt hinter mir. Das hat sich leider auch in meinen Punkte wiedergespiegelt. Trotzdem ist das Ergebnis positiv. *g* Weihnachten kann also kommen.

 

Ernährung |

Wie oben schon erwähnt hatten wir in dieser Woche ein großes Weihnachtspaket mit Leckereien zu Hause. Dieses hatten wir zum Testen bekommen und es waren ganze 1,5 Kilo drinnen. Zum Glück hab ich einen kleinen „Vielfrass“ zu Hause, der mir das meiste davon schon mal abgenommen hat. *g*
Ich habe aber brav alles, was ich verputzt habe aufgeschrieben. Soooo viel war es dann eigentlich gar nicht.

Hier wieder 2 Tage aus der letzten Woche und was ich da so auf meinem Weight Watchers Speiseplan stand:

Mittwoch:
Morgens: 1 Banane
Mittags: Sattmacher Nudeln, selbstgemachte Tomatensoße (Tomatenmark, Gemüsebrühe, Gewürze), ca. 350 gr. Brechbohnen, 2 EL Dressing ohne Öl
Abends: ca. 350 gr Pommes aus dem Backofen, 1 Currysoße Knorr, 1 Tomate, 1/4 Eisbergsalat, 3 EL Dressing ohne Öl
Snack: 4 Dominosteine

Freitag:
Morgens: 1 Brot (50gr), 1 TL Halbfett-Margarine
Mittags: 2 Scheiben Brot (50gr), 3 TL Halbfett-Margarine, 1 Tomate, 1/2 Paprika
Abends: Sattmacher Nudeln, 1 Tomate, Stück Gurke, 1/4 Eisbergsalat, 3 EL Joghurt 1,5%, 1 Salatfix
Snack: –

 

Punkte |

Tja ja… Viele sind nicht übrig geblieben. Ganze 2 Wochenextra Punkte hatte ich am Sonntag Abend noch in meiner Statistik stehen. Dafür konnte ich 2 zusätzliche Aktivitäten Punkte ergattern, die ich nicht gegessen habe – auch wenn es knapp dran war.

 

Sport |

Naja viel hab ich auch diesmal nicht gemacht. Am Sonntag waren wir ein bißchen Geocachen – also spazieren. Und danach hab ich mich noch – des Gewissens wegen – für 10 Minuten auf das Power Plate gestellt.

 

Gewicht |

Trotz Schoki und leckeren Dominosteinen ist es doch wieder ein Stückchen nach unten gegangen und ich komme meinem Ziel näher und näher. Das WW Konzept funktioniert also wirklich einwandfrei – so lange man sich nicht selbst täuscht…

Abnahme seit letzter Woche: 0,55 %

Abnahme seit Start WW: 9,61 %

Vor 6 Wochen habe ich mir ja neue Ziele bzgl. der prozentualen Abnahme mit Weight Watchers gesetzt. Ich habe inzwischen frühzeitig mein 1. Ziel erreicht. Dieses war, daß ich bis zum 11.12.2013 mindestens 9,23 % abgenommen habe. Wie ihr oben seht, bin ich da inzwischen schon drüber.
Das nächste Ziel steht zum 04.02.2013 an. Bis dahin will ich 12,99 % abgenommen haben. Ich bin gespannt, ob ich auch dieses Ziel erreichen werde. Vor allem, wenn ich an die bevorstehenden Weihnachtstage denke. *g*

 

Fazit |

Die Weihnachtszeit kann kommen, ich bin gerüstet dafür und denke, daß ich das nächste Ziel auch erreichen werde. Es sind ja doch noch knapp 3 Monate bis dahin. Ich bleibe also weiterhin optimistisch und freue mich darauf, im Frühling neu einkaufen zu können.  *gg*

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die Woche 18

Und schon wieder ist die Woche wie im Fluge vergangen. War es ja eine kurze Arbeitswoche mit Feiertag am Freitag zum Glück. Dafür lies das Wetter doch recht zu wünschen übrig – da war es also nix mit draußen was machen.

Bei meinem Weight Watchers Plan hat sich auch ein bißchen was getan. Wir haben am Wochenende ein recht großes „Süßigkeiten-Fresspaket“ bekommen. Da kann man natürlich nicht nein sagen, wenn das schon rum steht – sonst wird es ja schlecht. *g* Zum Glück hat es sich aber (noch) nicht gerecht. Aber lest selbst, wie die letzte Woche so lief.

 

Ernährung |

Da gibt es nicht viel neues zu berichten. Meine Nahrung ist immer noch die gleiche wie in den letzten Wochen auch. Außer den paar kleinen Süßigkeiten hat sich nicht viel getan. Hier wieder 2 Beispieltage, damit ihr euch besser vorstellen könnt, was ich so den ganzen Tag futtere:

Montag:
Morgens: 30 gr Alnatura Hafer-Crunchy Schoko, ca. 100 ml laktosefreie Milch 1,5%
Mittags: 200 gr TK Kaisergemüse, 4 El Salatdressing ohne Öl, 2 Scheiben Toast
Abends: ca. 180 gr Hähnchenbrustfilet, 1 Portion Sattmacher Nudeln, 4 EL Ketchup, 2 EL Joghurt 1,8 %
Snacks: 2 Bananen

Donnerstag:
Morgens: 95 gr Brot, 2 TL halbfett Maragrine
Mittags: 2 Tortilla (65 gr), halbe Gurke, 2 TL Salat Creme, ca. 200 gr Natreen Apfelmus
Abends: Sattmacher Nudeln, 1 Tomate, Stück Gurke, Eisbergsalat, 3 EL Joghurt 1,8%, 1 Salat Fix
Snacks: 1 Mini Caramel Schokoriegel

 

Punkte |

Die letzte Woche habe ich es ein bißchen krachen lassen und habe das Wochenextra Budget etwas mehr angekratzt als sonst. So sind mir nur 15 Punkte am Sonntag Abend übrig geblieben. Aktivitätenpunkte warens mal wieder nicht wirklich viele. 1 kleinen Pünktchen konnte ich mir am Sonntag Morgen verdienen.

 

Sport |

Sport ist Mord – und den gab es nicht. *g*

 

Gewicht |

Diesmal ging es wieder etwas mehr runter. In der letzten Woche war ich zeitweise (ich wiege mich ja täglich) sogar soweit, daß ganz vorne die nächst kleinere Zahl stand. *hihi* Das hat sich aber nicht gehalten bis heute. Dafür bin ich heute glatt auf 0 rausgekommen hinter dem Komma.

Abnahme seit letzter Woche: 0,84 %

Abnahme seit Start WW: 9,09 %

 

Fazit |

Endlich ging es mal wieder weiter runter als die Wochen zuvor. Und das trotz dem ein oder anderem Lebkuchen oder Dominostein am Wochenende. Das motiviert jetzt richtig. Da kann Weihnachten kommen und ich brauch keine „Angst“ davor zu haben. So lange ich in meinem Punkte-Budget bleibe ist also alles im Grünen Bereich.

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 17. Woche

Ende dieser Woche schließe ich den 4 Monat ab, in dem ich nach der Weight Watchers Ernährung lebe. Das war nun der erste Monat, in dem ich die Mitgliedschaft hätte kündigen können. Doch hab ich bisher noch keine Gedanken daran verschwendet aufzuhören. Im Gegenteil – der stetige und langfristige Erfolg gibt dem Konzept die Berechtigung. Deshalb werde ich auch noch weiter machen.

Und hier nun mein Bericht zur vergangenen Woche mit Weight Watchers.

 

Ernährung |

Viel hat sich nicht verändert zu den letzten Wochen. Ich konzentriere mich hauptsächlich auf Gemüse, Salat und Obst. Wobei ich langsam anfange, meinen Salat mit Joghurt Dressing echt zu lieben. *g* Und wenn der mal nicht ausreicht, dann schneide ich einfach ein bißchen getoastetes Brot mit rein oder ein paar Nudeln.

Hier wieder 2 Beispieltage von letzter Woche:

Montag:
Morgens: –
Mittags: 200 gr TK Kaisergemüse, 3 EL Joghurt 1,5%, 1 Päckchen Salat Fix
Abends: 300 gr Pommes TK Backofen, Currysoße, 1 Tomate, 2 EL Dressing ohne Öl
Snacks: 1 Banae, 5 Butterkekse, 1 Minus L Schokopudding

Donnerstag:
Morgens: 2 Scheiben American Toast, 2 TL Halbfett-Margarine
Mittags: 3 Scheiben American Toast, 3 Scheiben Grünländer Käse leicht, 2 Tomaten
Abends: Sattmacher Nudeln, 3 Scheiben Kochschinken, 1 Ei, 4 EL Ketchup, Stück Gurke, 1 EL Dressing ohne Öl
Snacks: –

 

Punkte |

Da ich am Sonntag zum Frühstück etwas gesündigt habe und einiges an Nutella reingehauen habe, hab ich nicht mehr so viele Wochenextra Punkte übrig wie sonst. Insgesamt sind mir 20 Punkte übrig geblieben. Durch Aktivitäten konnte ich in der Woche leider keine dazu bekommen.

 

Sport |

Tja in der letzten Woche war ich richtig faul und hab mal so gar nix gemacht. *g*

 

Gewicht |

Viel hat sich leider nicht getan – was mich aber auch nicht wundert bei der Nutella Schlacht am Sonntag. Hier die Zahlen dazu:

Abnahme seit letzter Woche: 0,14 %

Abnahme seit Start WW: 8,18 %

 

Fazit |

Ein bißchen enttäuscht bin ich von dem Ergebnis ja schon, aber das hab ich mir auch selber zuzuschreiben. Von daher ist alles ok und ich freue mich auf die nächste Woche.