Archives

WW & Fuelband | Woche 10

Eine recht normale Woche ist wieder vergangen. Ich war diesmal allerdings viel auf dem neuen Laufband. Da gehe ich es aber erstmal langsam an und jogge noch nicht 2 Stunden durch. Eher steigere ich mich mit schnellem Gehen und immer wieder paar Minuten Joggen zwischen drin. Das baut die Kondition langsam aber sicher auf und ich bin danach nicht total geschafft und mir tut alles weh – und somit bleibt auch die Motivation auf einem guten Hoch. :-)

Ansonsten gab es nichts besonderes. Mit meinen Weight Watcher Punkten bin ich in dieser Woche gut ausgekommen, meine Aktivitätenpunkte habe ich diesmal gar nicht angepackt. Ansonsten war ich nur leicht angeschlagen wegen kleiner Erkältungssymptome, dadurch war das Krafttraining die Woche nicht wirklich möglich. Aber jetzt packe ich das auch endlich an – jetzt fehlt mir nur noch meine Kraftstation für zu Hause. :-) Aber hier nun zu den nackten Fakten der letzten Woche:

Weight Watchers Punkte |

Wochenextra: 49 Punkte – davon verbraucht: 42 Punkte
Aktivitätenpunkte: 52 Punkte – davon verbraucht: 0 Punkte

Nike Fuels |

Fuels in dieser Woche: 26.077
(Minimales Wochenziel 14.000)
Sessions: 7x Laufband, 1x Spazieren, 1x Ergometer Radfahren, 1x Aerobic
Erhaltene Trophäen: Sonic Boom, 1x  Wasser, Supersonic, 600k Meilenstein, 3x Eis, 1x Feuer

Nike Fuels 12.10.2014
Nike Fuels 12.10.2014

Gewicht |

Abnahme seit 2 Wochen: -0,29 %
Abnahme seit Start: -2,68 %
Körperfett: 32 % = -0,1 %
Wasser: 49,2 % = +0,2 %
Muskeln: 33,5 % = +/- 0 %

Fazit |

Meine Körperwerte sind ok, ich bin damit zufrieden. Vor allem habe ich das Gefühl, daß sich endlich wieder etwas tut. Die Abnahme war zwar nicht „mega“ für eine Woche, aber immerhin steht ein Minus davor und kein Plus. ;-) Ansonsten sieht es mit den anderen Werten ganz ok aus. Wasser steigt langsam an was gut ist, der Normalwert liegt nämlich zwischen 45 und 60 %. Bei den Fettwerten muss ich auf jeden Fall unter 29 kommen, aber das geht so langsam aber sicher auch schon in die Richtung. Die gemessene Muskelmasse ist im unteren Normalbereich, da will ich auf jeden Fall noch höher kommen. So 35 % rum wäre ganz gut, normal sind hier 33-38 %.

Im Großen und Ganzen also eine zufriedenstellende Woche. So kann es die nächsten Wochen weiter gehen. :-) Das nächste Ziel ist auf jeden Fall eine neue Top-Woche mit dem Fuelband hinzulegen. Das sollte mir diese oder nächste Woche denke ich auch gut gelingen. Ich halte euch auf dem Laufenden… :-)

 

Das Ende und das Fazit über Weight Watchers

Ich habe meinen Stopp nun bei Weight Watchers seit über 2 Monaten erreicht. Seit dem konnte ich keine Abnahme mehr verzeichnen. Ich denke, dass eine weiter Abnahme mit allein Weight Watchers nicht mehr funktionieren wird. Daher werde ich mein Abo auch erstmal kündigen. Denn wenn es mir nichts bringt muss ich nicht jeden Monat 15,95 € dafür ausgeben.

Fazit über Weight Watchers |

Mein Fazit über die Abnahme mit Weight Watchers fällt durchaus positiv aus. Es ist relativ einfach sein Essen zu kontrollieren und man lernt schnell was man essen „darf“ oder wovon man eher die Finger lassen sollte. Es bieten einen gewissen Spielraum um auch mal Reinhauen zu können oder ein schlechtes Gewissen zu haben.
Ich habe mit Weight Watchers 10 % meines Gewichtes verloren. Das ist schon mal toll und hat mich wirklich motiviert und mir das Leben wieder etwas leichter gemacht.

Für den Start in ein neues schlankeres Leben ist Weight Watchers auf jeden Fall empfehlenswert. Die ersten Kilos fallen in gesundem Masse jeden Monat. Doch irgendwann muss man selbst lernen sein Essen zu kontrollieren und ohne Bewegung ist dann auch kaum noch was drin (vor allem, wenn man ein „relativ kleines“ Startgewicht hat).

Wie geht es weiter ?

Ich habe gemerkt, daß ohne Sport und ausreichend Bewegung nichts mehr weiter geht. Solange mein Rücken noch so Probleme macht mache ich an Sport was geht. Also Übungen für den Rücken und den Bauch, die ich bei der Physiotherapie gelernt habe. Wenn dann alles wieder gut ist werde ich richtig durchstarten mit meinem Sportprogramm – wie ich es ja eigentlich schon für Anfang Januar geplant hatte. Meine Sportgeräte, die ich zu Hause habe unterstützen mich da ja optimal:

Boxsack, Vibrationstrainer, Ergometer, Stepper, Hanteln, Pilatesmatte und -ball, verschiedene Hanteln, Gummibänder, Smoveys (Schwingringe), Aerobic-Stepper und geplant für die Zukunft ist noch eine Kraftstation.

Ernährungstechnisch werde ich natürlich nicht wieder zurückfallen in das alte Schema. Ich habe errechnet, daß mein Grundumsatz bei ca. 1500 kcal liegt – wenn ich keinen Sport oder ähnliches mache. Daher werde ich nun mal das Kalorienzählen ausprobieren. Das ist evtl. etwas einfacher, weil auf jeder Verpackung die Kalorien angegeben sind. Außerdem habe ich zur Unterstützung ein kleines Kalorienbuch, das mich bei der Auswahl meiner täglichen Nahrung ebenfalls unterstützen wird.

Natürlich werde ich auch hier berichten, wie sich das neue Programm auswirkt und ob es überhaupt machbar ist und was bringt. :-)