Archives

Ein guter Weg um sein Englisch zu festigen

Es kommt immer mal wieder im Arbeitsalltag vor, daß man das ein oder andere Wort Englisch benötigt. Mal davon abgesehen, wie viel Begriffe – vor allem in der IT Welt – heute schon eingedeutscht wurden. Da wünscht man sich doch das ein oder andere Mal, daß man in der Schule besser aufgepasst hätte.

Mein Schulenglisch war damals schon immer mehr unteres Mittelmaß. Ich war doch mehr der Zahlentyp. Und auch unsere Abschlussfahrt in der 10. Klasse Realschule nach London konnte da nicht wirklich noch was raus reißen. Dafür habe ich aber ein paar Fotos von dort mitgebracht:

 

Sprachreisen für Schüler |

Inzwischen gibt es ja viele Möglichkeiten, sein Englisch – gerade während der wichtigen Schulzeit – gut aufzupolieren und auch für das spätere Leben zu festigen. Nicht selten werden daher heute immer mehr Schüler und Schülerinnen auf Sprachreisen nach England geschickt. Diese Schülersprachreisen sind inzwischen auch schon richtig ausgefeilt. Es wird den Kindern und Jugendlichen dabei ein umfangreiches Freizeitprogramm oder sportliche Aktivitäten angeboten.

Außerdem genießen die Schüler eine umfassende Betreuung bei vorher geprüften und ausgewählten Gastfamilien. Die Eltern in Deutschland müssen sich also keine Gedanken um das Wohlergehen ihrer Kinder machen.

Im Internet findet man inzwischen eine sehr große Anzahl an Angeboten für Schülersprachreisen. Rein Interesse halber hab ich mir die mal angesehen und bin auf ein paar gute Angebote für Sprachreisen zum Englisch lernen in England gestoßen, bei denen man sogar unter verschiedenen Kursarten wählen kann.

 

Fazit |

Ich finde das eine sehr gute Idee und tolle Möglichkeit, um sich in der Weltsprache Englisch zu festigen. Schließlich wird uns die in Zukunft sicherlich noch stärker begegnet, als sie es heute schon tut.
Hätte ich heute nochmal die Chance zur Schulzeit eine Sprachreise zu machen, dann würde ich das wohl…

Endspurt in der Renovierung – wir sind alle urlaubsreif

Bald haben wir es geschafft – wir liegen aktuell in den letzten Zügen der Hausrenovierung und an Pfingsten ist es dann endlich so weit – der Umzug steht bevor. Geplant ist es, den kompletten Umzug an einem Tag zu machen. Das sollte auch gut machbar sein. Unser Hab und Gut an „Kleinzeugs“ ist bereits fast alles verpackt und zum größten Teil auch bereits im Haus.

Also bleiben letztendlich fast nur noch die Möbel übrig. Davon muss auch das meiste nicht mal große zerlegt werden, sondern kann so wie es ist transportiert werden.

 

Für den Transport selbst haben wir einen kleinen LKW mit Fahrer. Das macht es uns auch nochmal recht einfach. Sachen runter tragen – einladen – rüber fahren – ausladen – wieder rein tragen. FERTIG.

Das sollte also in 8 Stunden auf jeden Fall machbar sein. Danach habe ich knapp 2 Wochen Urlaub, in denen ich Zeit habe, alles zu verräumen und was man alles so macht nach dem Umzug.

 

Und da ich gerade bei dem Thema Urlaub bin. Urlaubsreif bin ich schon lange. Deshalb denke ich auch darüber nach, wohin uns unsere nächsten freien Tage bringen werden. Ich denke, im September sind nochmal ein paar Urlaubstage angebracht. Und da wir bisher immer mit dem Auto unterwegs waren, ist es jetzt mal Zeit für eine Flugreise. Als mögliche Ziele kommen für mich England, Schottland, Spanien oder Ungarn in Frage. Mal sehen, was sich realisieren lässt.

Allerdings muss ich frühzeitig vor einer Flugreise mich darum kümmern, daß ich noch einen vernünftigen, flugreisegeeigneten Koffer herbekomme. Bisher bin ich immer mit normalen Taschen gereist, aber für nen Flieger muss schon ein ordentlicher Koffer her. Habe da auch schon ein bißchen recherchiert und werde mir wohl einen Koffer bei Mr. Voyage gönnen.

 

Auf jeden Fall freue ich mich sehr auf ein paar erholsame und ruhige Tage ohne Renovierungs- oder Umzugsstress.