Archives

die neuen DAC’s KW 32/2013 | Vorstellung Nine Inch Nails

Bei der Hitze merkt man es kaum, aber es ist schon wieder eine Woche vergangen und die neuen Deutschen Alternativ Charts stehen in den Startlöchern. Damit ihr auch up to date seit habe ich diese wieder hier für euch bereit. Leider immer noch mit so komischen Acts wie 2Raumwohnung…. *verstehs nicht*

 

Singles |

1. Nine Inch Nails – Came back haunted
2. Front Line Assembly – Killing grounds
3. Solitary Experiments – Trial and Error
4. Frozen Plasma – Herz
5. 2Raumwohnung – Bei dir bin ich schön
6. Placebo – Too many friends
7. White Lies – There goes our love again
8. Saltatio Mortis – Wachstum über alles
9. Tyske Ludder – Bambule
10. Visage – Shameless Passion
11. Dark Age – Afterlife Remixes Volume 1
12. Mono Inc – heile, heile Segen
13. Handsome Poets – Dance
14. Franz Ferdinand – Right action
15. Schöngeist – Zusammen allein
16. Pet Shop Boys – Vocal
17. 30 Seconds to Mars – Do or die
18. volbeat – Lola Montez
19. Dropkick Murphys – Rose Tattoo
20. Gogol Bordello – We rise again

 

Alben |

1. Front Line Assembly – Echogenetic
2. Orange Sector – Vorwärts nach weit
3. Zynic – Blindsided
4. Editors – The weight of your love
5. .com/kill – .com/kill
6. Funker Vogt – Companion in crime
7. X-Fusion – What remains is Black
8. Xotox – Schwanengesant
9. Diverse – Electrostorm Vol. 4
10. Pet Shop Boys – Electric

 

Bandvorstellung | Nine Inch Nails

Das Musikprojekt Nine Inch Nails wurde 1988 in Cleveland von Trent Reznor gegründet. Der Name der Band kommt von Trent, den er so erklärt:

“I don’t know if you’ve ever tried to think of band names, but usually you think you have a great one and you look at it the next day and it’s stupid. I had about 200 of those. nine inch nails lasted the two-week test, looked great in print, and could be abbreviated easily. It really doesn’t have any literal meaning. It seemed kind of frightening.

[In his best he-man voice]
Tough and manly!
It’s a curse trying to come up with band names.”

Das erste Album von NIN erschient 1989 mit dem Titel „Pretty hate Machine„. Diese Album erreicht insgesamt 3 mal Platin in den USA. Danach folgten 7 weitere Alben und nun in diesem Jahr die aktuelle Platte „Hesitation Marks„.

Die Bandmitglieder bei den Live Shows variieren immer etwas, so daß es neben Trent Reznor bei den Nine Inch Nails keine weiteren festen Bandmitglieder gibt. Die Musik von NIN ist in die Richtung Industrial Rock & Dark Rock einzuordnen.

Die aktuelle Tour Tension 2013 startet am 28.09.2013 in St. Paul, geht quer durch die USA und endet am 25.11.2013 in Calgary. In Europa ist Nine Inch Nails auf einigen Festivals im August noch unterwegs.

Und nun noch ein Musikvorgeschmack für alle, die NIN bisher noch nicht kennen:

 

Video entfernt – siehe Artikel http://www.geheimesleben.de/blog-seo-co/rollt-eine-abmahn-welle-auf-uns-internetnutzer-zu/

die neuen DAC’s KW 31/2013 | Vorstellung Funker Vogt

Jede Woche aufs neue – die Deutschen Alternativ Charts. Es gibt viele Neueinsteiger, die Frontplätze in den Single Charts sind allerdings geblieben. Dafür gibt es bei den Alben in dieser Woche eine neue Nummer 1.Aber seht selbst, wie sich die DAC’s diese Woche gemacht haben.

 

Singles |

1. Covenant – Last Dance
2. Nine Inch Nails – Came back Hounted
3. Front Line Assembly – Killing Grounds
4. Solitary Experiments – Trial and Error
5. Frozen Plasma – Herz
6. White Lies – There goes our Love again
7. 2 Raumwohnung – bei dir bin ich schön
8. Placebo – Too many Friends
9. Visage – Shameless Passion
10. Dark Age – Afterlife Remixes Volume 1
11. Handsome Poets – Dance
12. Pet Shop Boys – Vocal
13. Mono Inc – heile, heile Segen
14. David Bowie – the next Day
15. Schöngeist – Zusammen allein
16. 30 Seconds to Mars – Do or die
17. Gesaffelstein – Pursuit
18. Volbeat – Lola Montez
19. Republica – Chrisianan Obey
20. Grossstadtgeflüster – Konfetti und Yeah

 

Alben |

1. Orange Sector – Vorwärts nach weit
2. Front Line Assembly – Echogenetic
3. Zynic – Blindsided
4. .com/kill – .com/kill
5. Funker Vogt – Companion in Crime
6. Editors – the Weight of your Love
7. Diverse – Electrostorm Vol. 4
8. Pet Shop Boys – Electric
9. Xotox – Schwanengesang
10. X-Fusion – What Remains is Black

 

Bandvorstellung | Funker Vogt

Das Projekt Funker Vogt wurde im Jahr 1995 aus der Band Ravenous heraus gegründet von Gerrit Thomas und Jens Kästel. Kurs nach der Veröffentlichung des ersten Albums und der ersten Single verließ Gerrit Thomas allerdings die Band schon wieder aufgrund seiner zahlreichen weiteren Projekte.

Der Name der Band „Funker Vogt“ bezieht sich auf einen Freund der beiden, der Funker bei der Bundeswehr in Deutschland war und dessen Nachname Vogt ist. Die Deutsche Band ist über die Grenzen hinaus in Ländern wie Spanien, Russland, Italien, Israel, England und in den USA bekannt und erfolgreich.

Die Richtung der Musik lässt sich in die Elektro-Schiene einordnen. Die Texte waren zu Anfang überwiegend Deutsch, inzwischen fließen aber auch viel Englische Texte mit ein.

Neben den eigenen Alben und Singles mischen auch Funker Vogt Titel von anderen Bands neu und veröffentlichen diese. Aktuell ist das neue Album „Companion in Crime“ am 28.06.2013 in den Läden erschienen. Das Album ist (lt. Aussage auf der Offiziellen Website): hart, rau, unverblümt, radikal und ehrlich. Zur Einstimmung darauf bekommt ihr hier den ersten Vorgeschmack auf der aktuelle Album:

Video entfernt – siehe Artikel http://www.geheimesleben.de/blog-seo-co/rollt-eine-abmahn-welle-auf-uns-internetnutzer-zu/

die neuen DAC’S KW 30/2013 | Vorstellung Mono Inc

Auch für diese Woche gibt es wieder die neuen Deutschen Alternativ Charts.  Es hat sich wieder einiges getan, daß ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Platz 1 in beiden Charts ist allerdings unverändert zur letzten Woche. Aber seht einfach selbst:

 

Singles |

1. Covenant | Last Dance
2. Nine Inch Nails | Came Back Haunted
3. Front Line Assembly | Killing Grounds
4. Editors | A ton of Love
5. Solitary Experiments | Trial and Error
6. White Lies | There goes our love again
7. Frozen Plasma | Herz
8. Kirlian Camera | Heavens
9. Pet Shop Boys | Vocal
10. Visage | Shameless Passion
11. Handsome Poets | Dance (the War is over)
12. David Bowie | The next Day
13. Bruderschaft | Falling
14. Mono Inc | Heile, heile Segen
15. Volbeat | Lola Montez
16. Dark Age | Afterlife Remix Volume 1
17. Mary Fay | Just Pretend
18. Schöngeist | Zusammen allein
19. Phin | Eins
20. Epic Epileptic | Fucking for vorginity

 

Album |

1. Zync | Blindsided
2. Orange Sector | Vorwärts nach weit
3. .com/kill | .com/kill
4. Front Line Assembly | Echogenetic
5. Editors | the Weight of your Love
6. Funker Voigt | Companion in Criem
7. Sampler | Electrostorm Vol. 4
8. X-Fusion | What Remains is black
9. Pet Shop Boys | Electric
10. Xotox | Schwanengesang

 

Und nun geht es gleich weiter zu dies wöchigen Bandvorstellung. Jede Woche picke ich eine andere Band aus den Charts heraus und gebe euch ein paar Facts zu den Anfängen, die Mitglieder und einen kleinen Musikvorgeschmack.

 

Bandvorstellung | Mono Inc

Die aus Hamburg stammende Band Mono Inc wurde 2000 von den damaligen Band-Mitgliedern Martin Engler (Gesang + Schlagzeug), Carl Fornia (Gitarre + Gesang) und Miky Mono (Gesang + Bass bis 2006, verstorben 2010) gegründet. Die 3 Gründungsmitglieder waren bereits in den Bands Wild Thing und Mono 69 zusammen. 2006 trennte sich Mono Inc von Miky Mono und holte dafür Katha Mia mit ins Boot.

Das erste Album „Head under Water“ erschien 2003 und wurde 2004 von NoCut/goodsongs/Sony erneut veröffentlicht. Mono Inc lässt sich in die Musikrichtungen Alternativ und Dark Rock einordnen. Neben den normalen Instrumenten-Einflüssen wird auch immer wieder auf Akustikgitarre und Piano zurück gegriffen, was gerade bei Konzerten auch mal eine düstere Stimmung aufkommen lässt.

Seit der Gründung der Band erschienen bereits 7 Alben und zahlreiche Singles wie „Teach me to Love“, „Burn me“ oder After the War“. Die aktuelle Single „heile, heile Segen“ ist aktuell auch in den DAC vertreten.

Das Release des neuen Albums „Nimmermehr“ ist für den 09.08.2013  angekündigt, die dazugehörige Tour (feat. Joachim Witt) startet am 28.11. in Berlin.

Und nun ein kleiner Vorgeschmack auf die Musik von Mono Inc in Form des Videos „My Deal with God“:

Video entfernt – siehe Artikel http://www.geheimesleben.de/blog-seo-co/rollt-eine-abmahn-welle-auf-uns-internetnutzer-zu/

die neuen DAC’s KW 29/2013 | Vorstellung Kirlian Camera

Heute möchte ich euch mal wieder die aktuellen DAC’s vorstellen. Es hat sich wieder einiges getan in unserer Schwarzen Charts-Liste. Was mich recht verwundert hat, was eine Band wie Grosstadtgeflüster in den Charts macht… Aber seht einfach selbst:

 

Singles |

1. Covenant | Last Dance
2. Editors | A ton of Love
3. Nine Inch Nails | Came Back Haunted
4. Front Line Assembly | Killing Grounds
5. Solitary Experiments | Trial and Error
6. OMD | Dresden
7. White Lies | There goes our Love again
8. Kirlian Camera | Heavens
9. Pet Shop Boys | Vocal
10. Visage | Shameless Passion
11. Dark Age | Afterlife – Remixes vol. 1
12. Epic Epileptic | Fucking for Vrginity
13. Bruderschaft | Falling
14. David Bowie | The Next Day
15. Volbeat | Lola Montez
16. Schöngeist | Zusammen allein
17. Mary Fay | Just Pretend
18. Grosstadtgeflüster | Konfetti und Yeah
19. Mono Inc | Heile, heile Segen
20. Inglow | Look Away

 

Alben |

1. Zynic | Blindsided
2. .com/kill | .com/kill
3. Editor | The Weight of your Love
4. Front Line Assembly | Echogenetic
5. Orange Sector | Der Maschinist
6. Sampler: Electrostorm Vol. 4
7. Funker Voigt | Companion in Crime
8. X-Fusion | What Remains is Black
9. Xotox | Schwanengesang
10. De/Vision | Strange Days

 

Bandvorstellung | Kirlian Camera

Die Band Kirlian Camera ist mir persönlich schon seit einigen Jahren ein Begriff. Die Band aus Parma in Italien wurde bereits 1979 von Angelo Bergamini gegründet unter dem Namen „Suicide Commando“. Da es aber eine Band mit diesem Namen bereits gab wurde dieser 1980 in Kirlian Camera geändert. Der Name Kirlian Camera hat seinen Ursprung in der „Kirlian Kamera“, mit der elektrische Felder – auch als „Aura“ bekannt – sichtbar gemacht werden können.

Gegründet wurde die Band von Frontmann und Sänger Angelo Bergamini. Weiter Mitglieder sind heute Elena Alice Fossi (Gesang seit 2000), Andrea Artusi (Gitarre seit 2010) und Kyoo Nam Rossi (Gitarre seit 2010). Die Mitglieder haben in den vergangenen 30 Jahren mehrfach gewechselt. Aus der Urbesetzung ist nur Angelo Bergamini übrig geblieben.

Musik Technisch bewegt sich Kirlian Camera in der Welt des Dark Waves. Einflüsse aus den Bereichen Electro Wave, Pop und Techno sind aber abschnittweise immer mal wieder mit zu hören.

Es kamen bereits mehr als 30 CDs/LPs auf den Markt. Das aktuelle Album ist „Black Summer Choirs„.

Und hier nun noch ein kleiner Vorgeschmack auf die Musik von Kirlian Camera:

 

Video entfernt – siehe Artikel http://www.geheimesleben.de/blog-seo-co/rollt-eine-abmahn-welle-auf-uns-internetnutzer-zu/

 

die neuen DAC’s KW 19/2013 | Vorstellung Melotron

heute gibt es mal wieder etwas aus der Musikwelt – und zwar die aktuellen Deutschen Alternativ Charts. Diesmal hat es Depeche Mode in beiden Listen – Singles und Alben – auf Platz 1 geschafft. Auch sonst gab es einige neue Songs in der Rangliste. Aber seht einfach selbst:

 

Singles

1. Depeche Mode | Soothe my Soul
2. Helium Vola | Wohin
3. IAMX | I come with Knives
4. OMD | Metroland
5. Karl Bartos | Atomium
6. Code 64 | Accelerate
7. Aircrash Bureau | Zerstörer der Welt
8. Melotron | Stuck in the mirror
9. Volbeat | Cape of our hero
10. Him | Tears on Tape
11. 30 Seconds to Mars | Up in the Air
12. Moon.74 | How i feel
13. Hurts | Blind
14. Juno Reactor | Final Frontier
15. Gothminister | Utopio
16. Rob Zombie | Dead City Radio and the new Gods of Supertown
17. Stahlmann | Schwarz
18. Russkaja | Energia
19. Woodkid | I love you
20. Biffy Clyro | Biblical

 

Alben:

1. Depeche Mode | Delta Machine
2. KMFDM | Kunst
3. OMD | English Eletric
4. Torul | Tonight we dream fiercely
5. Container 90 | Working Class League
6. Volbeat | Outlaw Gentleman and shady Ladies
7. The Klinik | Eat your Heart out
8. Pankow | And Shun the Cure they Most Desire
9. Stahlmann | Adamant
10. Equinoxx | The Absurdity of Hate

 

Bandvorstellung | Melotron

Die Band Melotron besteht seit 1995 und hat sich in Neubrandenburg gegründet von den Mitgliedern Andy Krüger (Gesang und Komposition), Kay Hildebrandt (Synthesizer und Produktion) und Edgar Slatnow (Synthesizer und Texte), welche auch heute noch in dieser Formation zusammen sind. Ursprünglich hieß die Band „The Vermin“, da dies aber im Laufe der Zeit nicht mehr zu den deutschen Texten passte wurde der Bandname dann in Melotron geändert. Unter diesem Namen erschien dann auch ihr erstes Album Mörderwerk im Jahr 1999.

Inzwischen hat sich die Fangemeinde der Band von früher nur Deutschen weit verbreitet. So gibt es inzwischen in ganz Europa und in Amerika zahlreiche Fans der Gruppe, wodurch bereits umfangreiche Touren dort gemacht wurden.

Ihre Musikrichtung lässt sich in die „Schiene“ Synthie-Pop schieben, wobei diese inzwischen auch kommerziell populär geworden ist, was der Auftritt von Melotron 2007 bei dem Bundesvision Song Contest zeigt.

Inzwischen hat die Band 6 Alben herausgebracht, davon 5 zusätzlich in US-Versionen. EPs hat Melotron bisher 4 auf den Markt geworfen (ganz aktuell „Stuck in the Mirror“) und Singles sind bisher 10 erschienen.

Der nächste Auftrag aktuell von Melotron ist beim Synthage FEstival am 08.06.2013 in Eisenhüttenstadt. Und wie gewohnt bekommt ihr hier noch einen Vorgeschmack auf die wirklich gute Synthie-Musik:

Video entfernt – siehe Artikel http://www.geheimesleben.de/blog-seo-co/rollt-eine-abmahn-welle-auf-uns-internetnutzer-zu/