Archives

Meine TOP 10 Schauspieler

Gestern habe ich zu meiner allerersten Blogparade aufgerufen. Dabei geht es um eine TOP 10 der eigenen Lieblingsschauspieler/innen. Nun möchte ich euch dazu meine TOP 10 vorstellen. Man wird schnell merken, dass dort verdächtig wenig weibliche Namen genannt sind – tja, was soll ich sagen, ich finde gute Actionfilme besser als Schnulzen, und da sind in der Regel mehr Männer dabei. :-)

meine Top 10 | (Reihenfolge durcheinander)

  • Mark Harmon – ich liebe Navy CIS
  • Robert Downey Jr. – Iron Man, Sherlock Holmes – das sind nur wenige seiner Erfolge …. er ist einfach super
  • Jude Law – wo soll ich da anfangen, fantastisch in Repo Men, Alfie, Holiday, Sky Captain… da könnte ich jetzt ewig weiter machen. Und vor allem zu erwähnen: 1 Mord für 2 -mit Michael Cane
  • David Tennant – absolut genial und unübertrefflich als Doctor Who
  • Nathan Fillion – der gute Richard Castle in New York und Malcolm Reynolds auf der Firefly Serenity
  • Tom Sellek – keiner fängt besser Verbrecher im Hawaihemd und Ferrari
  • Hugh Jackman – Wolverin, Van Helsing, Prestige… der kann’s einfach
  • Johnny Depp – ich steh auf Tim Burton Filme und glücklicherweise ist Johnny Depp meist mit on Board wie bei Sweeney Todd oder Dark Shadow
  • Gerard Butler – uhhhhh, wer 300 gesehen hat weiß was ich meine und in Gesetz der Rache bricht er ja mal alle Rekorde, und wer lieber was zum lachen möchte ist bei „the ugly truth“ richtig aufgehoben
  • Michael Weatherly – Tony……… noch so ein Filmfreak
TOP Schauspieler
Ein Selfie mit meinen Stars *g*

Ich musste bei der Auswahl meiner TOP 10 überraschend feststellen, dass ich mich bisher mehr auf die Filme selbst als auf die Schauspieler konzentriert habe. Ok, den ein oder anderen habe ich schon näher „studiert“. Aber doch sind es meist die Projekte selbst, die mir gefallen.

So nun nehmt doch auch an der Blogparade teil. Ich freue mich über viele verschiedene Namen !

 

Aufruf zur Blogparade: Lieblingsschauspieler

Ich habe inzwischen schon an der ein oder anderen interessanten Blogparade teilgenommen. Nun möchte ich meine erste eigenen Blogparade starten. Da ich ein großer Film- und Serienfan bin – wie ihr ja schon gemerkt habt :-) – möchte ich gerne wissen, welche/r Schauspieler/in eure TOP 10 sind. Da es oftmals nicht so leicht ist eine richtige Wertung für die liebsten Serienhelden aufzustellen oder sich dies auch ab und zu mal ändert, muss diese TOP 10 nicht gerankt sein. Ihr könnt also einfach eure 10 liebsten Schauspieler/innen nennen.

Die Blogparade läuft ab heute bis einschließlich 30.06.2014. Danach werde ich alle eure Beiträge auswerten und in einem eigenen Artikel darüber verlinken. Jede/r genannte Schauspieler bekommt eine Stimme. Ich bin sehr gespannt, wer am meisten genannt wird – und überhaupt, wer so dabei sein wird. :-)

Dabei ist Geschlecht, Alter, Genre, Tod oder Lebendig völlig egal. Ihr könnt also wirklich JEDEN nehmen !

Wenn ihr nun also teilnehmen wollt, dann schreibt in eurem eigenen Blog einen Artikel über diese Blogparade und nennt eure TOP 10. Hinterlasst dann hier einen Kommentar mit dem Link auf euren Beitrag. Wer keinen eigenen Blog hat kann aber auch mit nehmen. Dafür reicht es, wenn ihr in das Kommentarfeld unten eure Namen nennt.

Ich freue mich auf zahlreiche Antworten ! :-)

P.S.: meine TOP 10 bekommt ihr morgen.

 

1 Millionen Euro – der Traum von vielen…

Es ist mal wieder Zeit an einer Blogparade teilzunehmen. Dies mache ich ja nur, wenn mir das Thema wirklich gefällt. Und das derzeitige Thema auf der Karrierebibel gefällt mir sehr. Diese rufen zum Thema aus „Was würden Sie mit einer Millionen Euro machen„. Tja, darüber hat sicherlich jeder schon mal nachgedacht. Und auch ich ertappe mich immer wieder bei der Verteilung von diesem (fiktiven) Geld.

Somit habe ich also auch schon konkrete Vorstellungen, was ich damit tun würde und kann ziemlich einfach auf die Blogparade antworten.

1. Haus ab bezahlen (220.000 €)
2. lange Urlaubsreise machen inkl. Kreuzfahrt (10.000 €)
3. Job kündigen und mir ganz in Ruhe einen Besseren suchen (Überbrücken ca. 30.000 €)
4. einige Möbel austauschen (ca. 10.000 €)
5. neue Heimkinoanlage kaufen mit Blue-Ray und DTS von Bose (2.000 €)
6. neues Auto kaufen (35.000 €)
7. meinen Eltern und Brüdern was abgeben (200.000 €)
8. Anlegen und für die Rente sparen (300.000 €)
9. Spenden – aber hier müsste ich mich erst ganz genau schlau machen, wo das Geld gut angelegt wäre (100.000 €)
10. Und der Rest von knapp 100.000 € würde ich als Taschengeld einfach so behalten und ausgeben

Tja ja, das wäre dann also das, was ich mit ner Millionen machen würde. Sicherlich ähnlich wie die Meisten damit umgehen würden. Aber ich finde so ist es der beste Weg.

Was würdet ihr mit so viel Kohle machen ?

 

Blogparade: meine Sportziele

So neue Jahr neues Glück neue Motivation. Ich bin eben auf die Blogparade des Blogs fitness-und-nahrung.de gestoßen, in der es um die eigenen Sportlichen Ziele geht, die man sich setzt. Da auch ich mir für dieses Jahr das ein oder andere sportliche Ziel gesetzt habe passt das Thema recht gut.

Daher hier nun die Beantwortung der gestellten Fragen:

Welche genauen Sportziele hast du dir gesetzt ?

Für dieses Jahr habe ich mir das erste Mal wirklich „Ziele“ gesetzt. Diese habe ich aber nicht mit irgendeiner Zahl oder ähnlichem belegt, sondern mein Ziel ist es, meinen Weight Watchers Plan mit Muskelaufbau zu unterstützen. Zudem bin ich ja keine 20 mehr und muss beim Abnehmen darauf achten, daß das danach auch noch gut ausschaut. Und das geht eigentlich nur mit einem gewissen Maß an Sport.
Ich möchte auf jeden Fall versuchen 1-2 Mal am Abend ein bißchen Gymnastik und Hanteltraining zu machen und am Wochenende mindestens 1 Mal eine Stunde das große Programm mit Vibrationstrainer, Boxsack etc. Im Sommer soll das dann auch mehr werden. Aber noch haben wir Winter… :-)
Was ich aber als Zahl im Kopf habe ist, daß ich die Menge meiner (Frauen-)Liegestütze erhöhe. Vor ner Woche habe ich noch bei 5 schlapp gemacht, gestern waren es schon 10 ! Ich möchte gern jede Woche 1 mehr schaffen, dann wäre ich da schon ganz zufrieden. :-)

Wer weiß von deinen bisherigen Zielen ?

Niemand. Wieso auch… Ich mach das ja ausschließlich für mich – aber nun wisst ihr alle da draußen Bescheid. :-)

Was möchtest du mit deinen Sportzielen erreichen ?

Wie oben schon erwähnt ist mein Ziel der Muskelaufbau und die Unterstützung beim Abnehmen. Außerdem möchte ich natürlich ein bißchen fitter werden in Zukunft.

Wie stellst du sicher, daß du deine Sportziele erreichst ?

Tja, sicherstellen tu ich das gar nicht so richtig. Mein „Tagebuch“ darüber ist eigentlich meine Weight Watchers App, in der ich alle Aktivitäten eintrage und mich dann über zusätzlich erreichte Punkte freue. Das macht schon ganz viel Motivation aus.

Wann gehst du deinen Sportzielen zeitlich gesehen nach ?

Am Wochenende (und auch in der vergangenen freien Woche) bin ich grundsätzlich morgens meinem Sport nachgegangen. Da bin ich einfach am motiviertesten für sowas. Jetzt, wo mich der Arbeitsalltag wieder hat wird es allerdings etwas schwieriger. Daher werde ich wohl 1-2 Mal unter der Woche Abends ein bißchen was machen vor dem Fernseher. Am Wochenende werde ich aber meinen Morgens-Rhythmus beibehalten.

Habt ihr euch auch Ziele für das neue Jahr gesetzt ?? Wie stellt ihr sicher, daß ihr euer Ziel nicht aus den Augen verliert ?!

Blogparade: mein schönstes Geocaching Erlebnis (bis jetzt)

Heute möchte ich mal an einer Blogparade zum Thema Geocaching mitmachen. Ihr wisst ja, daß Geocaching eines meiner Hobbys ist, auch wenn es leider in der letzten Zeit etwas ruhiger darum geworden ist durch Haus und viel Arbeit.

Nun aber zur Blogparade. Die Geozecken rufen dazu auf, sein schönstes Cache-Erlebnis mitzuteilen. Da bin ich natürlich mit dabei, den ich hatte schon das ein oder andere echt klasse Erlebnis beim Cachen. Hier habe ich für euch eines meiner bisherigen Favourites mal rausgepickt.

 

Der Cache selbst |

Der Duft des schwarzen Todes | GC1AMBE

Im Dezember letzten Jahres waren wir in Füssen für ein paar Tage Urlaub. Natürlich habe wir die Zeit dort genutzt und uns diverse Sehenswürdigkeiten angesehen und dabei die dort versteckten Caches mitgenommen. Ganz besondern gefallen auf dieser Tour hat uns „der Duft des schwarzen Todes„. Klingt schlimmer – als er ist. *g*

Der Cache liegt direkt an einer Bundesstraße (parken schwierig). Dort ist eine Art Garten angelegt (ein früherer Friedhof aus Pestzeiten), worin sich der Cache versteckt hatte.  Aber der Platz selbst hat uns wirklich gut gefallen.

 

Hier für euch kurz die Geschichte/Beschreibung des Caches dazu:

Es begab sich zu der Zeit, da der Schwarze Tod das Abendland fest in seiner würgenden Hand hatte. Auch das Allgäu blieb nicht von ihm verschont und so erwischte es im Jahre 1635 a.D. auch die Bewohner von Zell.
Anders als in den großen Städten hatten sie es nicht weit, Ihre mit den ekligen eitrigen Beulen übersäten Angehörigen der weichen und warmen Mutter Erde in sicherem Abstand zu ihrer Siedlung zu übergeben.
So errichteten sie nordwestlich von Zell einen kleinen Pestfriedhof.
Der Dorfälteste beriet sich mit dem ansässigen Bader und sie recherchierten in den Aufzeichnungen der Rittersleut, die schon im Mittelalter gegen die Pest zu kämpfen hatten.
Zusammen brauten sie eine gar scheußlich riechende Tinktur, die sie an jeden Bewohner verteilten und am Pestfriedhof deponierten. Nach jedem Leichentransport rieben sich die tapferen Männer einige Tropfen hinter beide Ohren und so war Zell bald von der Klammer des Schwarzen Todes befreit.
Die Geburtenrate sank allerdings kräftig. Ob es am Duft lag? Überzeugt Euch am besten selbst.


Meine Suche & mein Finden |

Lange suchen mussten wir nicht. Viel Versteckmöglichkeiten gab es da ja nicht wirklich. Somit konnten wir diesen erfolgreich loggen und empfehlen diesen auch gern jedem weiter. Wenn ihr dort seit, dann nehmt euch ruhig mal ein paar Minuten Zeit euch um zusehen, die Gegend anzusehen und über früher nachzudenken.