Keyboard Künste wieder aufgefrischt mit Carry on Wayward Son

Mein 2. Arbeitstag beim Musikverlag ist erfolgreich zu Ende gegangen und ich bin direkt motiviert mein lang verstaubtes Keyboard heraus zu holen und zu testen, ob ich noch ein bißchen was kann. Damals – 1994 – ging es los in der 5. Klasse mit dem Keyboardunterricht. Meine Eltern haben mir damals ein großes Yamaha spendiert, daß dank pfleglicher Behandlung auch heute noch genauso klimpert wie vor über 20 Jahren.
7 Jahre hatte ich insgesamt schulischen Keyboard Unterricht, was gleichzeitig auch immer meine Note im Musikunterricht nochmal aufgebessert hat. :-) Naja, es war wie gesagt nur Schulunterricht – ich bin also kein Mozart oder Beethoven. Auch so schön wie auf einem Piano kann ich nicht spielen. Aber zumindest kann ich Noten lesen und habe ein bißchen ein Gehör für Musik.

Nun also, heute Abend – voll motiviert – habe ich mir die Noten zu Kansas‘ „Carry On Wayward Son“ (aus einer meiner Lieblingsserien: Supernatural) besorgt und hab direkt angefangen zu üben. Wie gesagt, ich bin kein Meister, aber für knapp 2 Stunden üben ohne den Song vorher je geklimpert zu haben, klappt es… naja… seht einfach selbst :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.