Filmkritik: Thor – the Dark Kingdom (2013) mit Chris Hemsworth | FSK 12

Blu-Ray, 5.1 DTS-HD, 1080p High Definition
Gesamtbewertung: ©©©©©©©©©©
Story: ©©©©©©©©©©
Szenenbild: ©©©©©©©©©©
Ton: ©©©©©©©©©©
Schauspieler: ©©©©©©©©©©

Story | Thor – The Dark Kingdom

Wieder einmal muss Thor die Welt retten. Der eigentlich vor Urzeiten bereits besiegte Malekith erwacht wieder zum Leben, als der Äther gefunden wird – und zwar von niemand geringerem als von Jane Foster, ihres Zeichens bekannt als menschliche „Freundin“ von Thor. Dieser zögert nicht lang und nimmt Jane mit auf Asgard um heraus zu finden, was ihr fehlt. Malekith wird dadurch angezogen und greift das gut bewachte und abgeschirmte Asgard mit Hilfe einer List an. Odin und sein Volk können ihn zwar vorerst vertreiben, doch leider nicht ohne schwere Verluste. Aus Verzweiflung wendet sich Thor an seinen „bösen“ Bruder Loki, der ihm helfen soll die Stadt zu verlassen und Malekith aufzuhalten. Den beiden Brüdern gelingt die Flucht und ihr Plan geht zumindest halbwegs auf. Doch auch dieser Kampf bringt einen großen Verlust mit sich – Loki… Oder ist auch das wieder nur eine List ?!
Auf der Erde wieder angekommen müssen Thor, Jane und ihre Freunde versuchen, Malekith aufzuhalten, der durch die Konvergenz der 8 Planeten genau in London die Dunkelheit wieder in das Universum bringen will.

Thor - the Dark Kingdom - Blu Ray
Thor – the Dark Kingdom – Blu Ray

Schauspieler |

Thor – Chris Hemsworth (Rush – alles für den Sieg, The Cabin in the Wood)
Jane Foster – Natalie Portman (Black Swan, My Blueberry Nights)
Loki – Tom Hiddleston (I saw the Light, Marvel’s the Avengers)
Odin – Anthony Hopkins (Das Schweigen der Lämmer, Legenden der Leidenschaft)
Malekith – Christopher Eccleston (Doctor Who, The Others)
Fandral – Zachary Levi (Chuck, Office Girl)
Frigga – Rene Russo (Kopfgeld, Showtime)
Regie: Alan Taylor

Auszeichnungen |

Golden Schmoes – Cooles Charakter of the Year (Loki)
Huading Award – Best Global Actor (Chris Hemsworth)

meine Kritik |

Ich bin ja bekennender Marvel Comic Verfilmungs-Fan. :-) Angefangen bei Iron Man, über X-Men und natürlich die ganzen Avengers zugehörigen. Da gehört Thor mit seinem bösen Bruder Loki natürlich ganz oben mit dazu. Der erste Teil der Thor Verfilmung war meiner Meinung nach gut gemacht, aber Story-technisch eher mittelmäßig. Der 2. Teil, der zeitlich nach den Avangers ansetzt ist hingegen schon etwas ausgereifter. Der ganze Film über ist recht unterhaltsam und man kann der Story meistens auch gut folgen. Trotzdem ist es wieder eine Story wie jede andere: Bösewicht will die Welt erobern, der Superheld verhindert dies und kriegt am Ende auch noch das Mädchen.
Das Bühnenbild ist wie in jedem Marvel Film wieder fantastisch und mega, sowie der Sound natürlich auch. 5.1 DTS-HD natürlich Voraussetzung, damit es richtig knallt. Die Schauspieler – allen voran Tom Hiddleston – sind wieder großartig, auch wenn ich nun nicht der größte Sympathisant von Chris Hemsworth bin, der ist mir einfach too much Sunnyboy. Daher hat es mich gefreut, daß er die ein oder andere Prügelpartie doch erhalten hat *gg*.
Am Ende des Films geht es gleich in die Einleitung zum nächsten Avengers Film, der ja vor kurzem erst angelaufen ist. Thor 3 ist auch schon bestellt und wird voraussichtlich 2017 auf die Leinwand kommen. Wir dürfen uns also noch auf einige listige Schachzüge von Loki freuen. :-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.