Filmkritik: The Guest (2014) mit Dan Stevens | FSK 18

über Netflix
Gesamtbewertung: ©©©©©©©©©©
Story: ©©©©©©©©©©
Szenenbild: ©©©©©©©©©©
Ton: ©©©©©©©©©©
Schauspieler: ©©©©©©©©©©

Story |

Familie Peterson hat vor kurzem ihren ältesten Sohn im Krieg verloren. Die Eltern sowie die 18-jährige Anna und der jüngere Luke trauern immer noch um den Verlust, als plötzlich der charmante David vor der Tür steht und sich als Freund des verstorbenen Sohnes Caleb ausgibt. Schnell gewinnt er das Vertrauen der Familie, vor allem von Mutter Laura, die David anbietet, ein paar Tage zu bleiben.
David mischt sich allerdings schnell in diverse Situationen der Familie ein, in der er z.B. Luke vor ein paar Schlägern aus der Schule beschützt. Dabei wird Anna immer misstrauischer und macht sich schlau über den neuen Gast. Dabei kommt heraus, dass David angeblich vor kurzem verstorben sei. Doch wer ist dann der ungewöhnliche Gast ? Und was hatte er mit dem verstorbenen Caleb zu tun ? Ein böses Spiel beginnt…

Schauspieler |

David – Dan Stevens (Legion, Die Schöne und das Biest)
Anna Peterson – (Labor Day, It Follows)
Luke Peterson – Brendan Meyer (Fear the Walking Dead: Flight 462, iZombie)
Laura Peterson – Sheila Kelley (Tricks, Tage wie dieser)
Spencer Peterson – Leland Orser (96 Hours, Sieben)
Major Carver – Lance Reddick (John Wick, The Wire)
Regie: Adam Wingard

Auszeichnungen |

BloodGuts UK Horror Award – Best Actor (Dan Stevens)
BloodGuts UK Horror Award – Best Film, Best Soundtrack

meine Kritik |

Die Story des Films lässt ziemlich zu wünschen übrig. Was mich aber zu meiner wirklich hohen Bewertung des Films bringt ist zum einen die fantastische Filmmusik (klingt immer wieder extrem nach 80er) und die tollen Schauspieler. Dan Stevens überzeugt als netter Psycho von nebenan. Insgesamt ist der Film sehr sehenswert, dennoch aber kein Hollywood Blockbuster Supermega Filmklassiker. Wer aber auf das „etwas andere“ steht und vor allem nicht zimperlich ist, der wird hier voll auf seine Kosten kommen.

Trailer „The Guest“ |

One thought on “Filmkritik: The Guest (2014) mit Dan Stevens | FSK 18”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.