Filmkritik: der Kautions-Cop (2010) mit Gerard Butler | FSK 12

Bewertung: ©©©©©©©©©©

Ich habe zwar noch ziemlich viele Filme zu Hause, die ich noch/wieder ansehen möchte, doch heute habe ich das Angebot von Maxdome mal getestet. Bisher war ich ja von so Streaming-Diensten nicht so begeistert. Lieber kaufe ich mir die DVD/Blu-Ray und hab dann was zu Hause im Regal stehen, das ich immer und immer wieder ansehen kann. Das geht aber mit den Streaming-Diensten auch. Man zahlt dort einen monatlichen Betrag X und kann sich dann so viel wie man mag runter streamen. Nun aber genug zu den Diensten des Portals, hier meine Filmkritik zum Film „Der Kautions-Cop„, den ich in der Kategorie der Liebesfilme gefunden habe – auch wenn ich eigentlich gar nicht der Fan solcher Filme bin, aber Gerard Butler ist immer sehenswert. :-)

Story |

Milo ist ein früherer Polizist, der heute als Kautions-Cop im Auftrag arbeitet. Eines Tages kriegt er den Auftrag seines Lebens. Er soll seine Ex-Frau Nicole finden, die ihre Gerichtsanhörung zu einigen Verkehrsdelikte hat sausen lassen. Nicole ist Journalistin und gerade einer ganz heißen Sache auf der Spur. Es dauert allerdings nicht lange, bis Milo sie gefunden hat. Doch Nicole denkt gar nicht daran mit Milo zur Polizei zu fahren und versucht immer wieder einen Fluchtversuch. Die beiden wissen allerdings nicht, dass ihnen noch andere auf den Fersen sind. Die, gegen die Nicole recherchiert hat, sind gar nicht gut gestimmt und wollen sie ausschalten. Außerdem gibt es einen korrupten Cop bei der Polizei, der nebenbei Milos bester Freund ist. Doch der weiß noch nichts von dessen krummen Dingern.
Diese ganzen Gegebenheiten scheinen für Milo und Nicole wie eine Therapie zu wirken, denn endlich reden sie über ihre gescheiterte Beziehung und kommen sich wieder näher…

Der Kautionscop
Der Kautionscop mit Gerard Butler und Jennifer Aniston

Schauspieler |

Milo – Gerard Butler (300, Olympus has fallen)
Nicole – Jennifer Aniston
Dwight – Joel Marsh Garland
Gelman – Jason Kolotouros
Gary – MAtt Malloy
Stewar – Jason Sudeikis
Jimmy – Adam Rose
Kitty Hurley – Christine Baranski
Regie: Andy Tennant

Auszeichnungen |

BMI Film & TV Award – Film Music

meine Kritik |

Eigentlich mag ich ja Jennifer Aniston nicht – dafür aber Gerard Butler umso mehr. :-) Deswegen musste der Film natürlich gesehen werden. Gerard hat eine recht coole Rolle als der lockere Milo, der richtig Spaß daran hat seiner Ex-Frau eins reinzuwürgen. Wird es aber brenzlig ist er gleich zu Stelle und hilft ihr wo er kann. Die Story ist mal was neues, wenn auch nicht mega-super-duper-toll. Ausgearbeitet wurde die Story auch eher durchschnittlich. Aber für einen Samstag Abend mit Schoki und Popcorn absolut ok – auch wenn es mal nicht regnet. Ein zweites Mal muss man „Der Kautions-Cop“ allerdings nicht unbedingt ansehen. Da gibt es andere Gerard Butler Filme, die sich eher für ein zweites Mal lohnen.

 

Bildquelle: #72301603 © Igor Gromoff | Fotolia.com

One thought on “Filmkritik: der Kautions-Cop (2010) mit Gerard Butler | FSK 12”

  1. Ich muss sagen, das mir Jennifer Anisonst auf die Nerven geht.
    Die Spielt genau wie Cameron Diaz nur noch klischee behaftete 0815 Filme.

    Bei Gerald Butler kann ich dir nur zu stimmen…wie einst viele früher bei George Clooney, so sage ich heute … bei Gerald Butler. Der ist heiß… und das sag ich als Kerl. *hust* :D
    Egal welche Filme von ihm, sei es „Olympus Has Fallen“, „Gamer“, 300″, „Gesetz der Rache“ …. für mich ist er der Star des Films. Überwiegend Actionheld aber auch in Liebsfilmen toll.
    Nur würde ich den Film, wenn überhaupt 3 max. 4 Punkte wegen ihm geben.
    Ich schaue viele Filme und das ist einer… den würde ich sogar weiterschalten weil er mir so ein Desinteresse gezeigt hat.

    ^^ Würde den Film eher als Montag Vormittags Film beim Bügeln vorm Fernsehen anschauen anstatt Samstag Abends mit Popcorn. :-P
    Ansonsten coole Kritik wie immer. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.