Doctor Who – Deep Breath – im Kino

Gestern Abend war es endlich soweit, der Auftakt der 8. Staffel Doctor Who wurde weltweit ausgestrahlt. Ich war dazu natürlich im Kino, dort hat man zusätzliche 15 Minuten Hintergrundinfos zum Dreh bekommen. In der 8. Staffel hat es ja mal wieder einen Doktorenwechsel nach einer Regeneration gegeben. So mussten wir uns von dem 11. Doctor – gespielt von Matt Smith – verabschieden und dafür den 12. Doctor – Peter Capaldi – begrüßen. Als Begleiterin ist immer noch Clara Oswald – Jeanna Coleman – an seiner Seite. Und hier noch ein paar Infos zur 1. Folge „Deep Breath“.

Doctor Who im Kino (1)kl
Im Kinosaal bei Doctor Who

 

Story Deep Breath |

Wir finden uns wieder im viktorianischen London bei Lady Vastra, ihrer Begleiterin Jenny und dem Sonteraner Strax. Die ganze Stadt ist in Aufruh da ein großer Dinosaurier in der Themse herum irrt. Lady Vastra sind zur Stelle und untersuchen das Ereignis, als plötzlich etwas Blaues Eckiges aus dem Rachen des Dinosauriers ausgespuckt wird – es ist die Tardis. Und an Board findet sich der nagel neue und noch sehr verwirrt neue Doctor und seine ebenso verwirrt Begleiterin Clara. Noch in seiner Findungsphase geht der Doctor zahlreichen Morden an Londoner Bewohner und letztendlich dem Dinosaurier auf den Grund. Dort stößt er auf Roboter, die die Menschen als Ersatzteillager missbrauchen wollen um letztendlich zu ihrem „Paradies“ zu kommen.

Mein Fazit |

Ich habe mich sehr auf den Start der neuen Staffel gefreut. Mir war allerdings von vorn herein klar, daß Doctor Who für mich nicht mehr DAS Doctor Who sein wird, das ich soooooo gern gesehen habe. Zum einen finde ich die aktuelle Begleiterin Clara ziemlich langweilig und spießig. Zum anderen verkörpert Peter Capaldi für mich nicht das, was einen Doctor ausmachen – zumindest nicht, wenn man die Generation der neuen Auflage ist. Desweiteren fand ich persönlich, daß die Wahl des Schauplatzes mit dem Viktorianische London und die Roboter-Feinde irgendwie nicht das waren, was ich mir unter einem Staffelauftakt vorstellen. Man hat kaum etwas von der Tardis gesehen und von „altbekannten“ Feinden sowieso nicht.

Klar, im ersten Teil geht es ja erstmal darum, daß der neue Doctor sich selbst kennen lernt. Aber dies hätte er auch an einem etwas „greifbareren“ Ort tun können. (Ich erinnere mich dabei an den Start des 10. und des 11. Doktors, die ich beide sehr gelungen fand.)

Nun ich erwarte von den kommenden Folgen nicht all zu viel, hege aber eine gewisse Hoffnung an den neuen kommenden Begleiter Danny Pink, der zusammen mit dem Doctor und Clara reisen wird… Und sonst bleiben mir ja immer noch die alten Folgen aus Staffel 1-7.

Wie fandet ihr den Auftakt der neuen Staffel und den ersten Auftritt von Peter Capaldi als Doctor Who ???

Doctor Who im Kino (2)kl
Doctor Who am Broadway

Nachtrag: Auf Serienjunkies könnt ihr euch ein interessantes Review zu dieser Folge ansehen: http://www.serienjunkies.de/news/doctor-who-deep-breath-review-61974.html

 

One thought on “Doctor Who – Deep Breath – im Kino”

  1. Ich hab die neue Folge im Fernsehen gesehen. Blöd dass alles nur in englisch gezeigt wurde. Aber zum Glück bringt Fox die neuen Folgen jetzt mit deutschen Untertitel. Manche Sachen sind nämlich wirklich schwierig zu verstehen in Englisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.