Dark Angel – oder warum die Serie zurecht abgesetzt wurde

Da ich seit Donnerstag kzh bin habe ich mir mal die Zeit genommen und angefangen mir die Serie Dark Angel anzutun. Ihr fragt euch jetzt sicherlich „wieso tut man sowas“. Und ja ihr habt recht. Wenn man eh schon krank ist und es einem nicht gut ist sollte man doch eigentlich was schönes machen. Aber dazu kann ich nur 4 Wörter sagen: Michael Weatherly & Jensen Ackles. ;-)

Die Story zu Dark Angel |

Bei Dark Angel geht es um die junge Max im Jahr 2020, die vor einigen Jahren zusammen mit ein paar anderen Kids aus einem Genlabor namens Manticore ausgebrochen ist. Dort war sie in der Einheit der X5, die zu genmanipulierten Kämpfern ausgebildet wurden. Heute lebt sie in der Stadt Seattle, die seit dem Atomknall 2009 um das Überleben kämpft. Es gibt massenweise Korruption, Verbrechen und ein paar einsame Rächer, die sich noch der Gerechtigkeit verschrieben haben. Einer von ihnen ist der im Rollstuhl sitzende Logan. Er unterstützt Max bei der Findung der ebenfalls entflohenen X5; und Max unterstützt Logan bei diversen Enthüllungsgeschichten, die er inkognito unter dem Namen Eyes Only im Kabelnetz verbreiten.

Dark AngelSchauspieler |

Max Guevera – Jessica Alba (Fantastic Four) | 42 Folgen
Logan Cale – Michael Weatherly (NCIS) | 42 Folgen
Sketchy – Richard Gunn (House of the Rising Sun) | 42 Folgen
Normal – J.C. MacKenzie (Aviator) | 42 Folgen
Original Cindy – Valarie Rae Miller (Crank) | 42 Folgen
Lydecker – John Savage (Der Pate 3) | 24 Folgen
Alec – Jensen Ackles (Supernatural)| 22 Folgen

Produktion |

Die Serie Dark Angel wurde von 2000-2002 von James Cameron produziert und umfasst ganze 2 Staffeln. Die Serie wurde dann wegen zu geringer Einschaltquoten und hingegen zu hoher Produktionskosten eingestellt. Eine Folge kostete im Durchschnitt 2,3 Millionen Dollar ! Dark Angel wurde in America auf FOX und in Deutschland ab 2002 auf RTL II ausgestrahlt, wo sie auch deutlich erfolgreicher war als in ihrem Heimatland. Übrigens: am Set verliebten sich die beiden Hauptdarsteller Jessica und Michael und waren sogar verlobt, haben sich aber später wieder getrennt.

Staffel 1 |

Max und die anderen geflohenen X5 sind auf der Flucht vor Colonel Lydecker, der die Forschungseinheit in Manticore leitete und seit Jahren versucht seine „Schützlinge“ wieder einzufangen. Neben dieser Gefahr begibt sich Max immer wieder in brenzliche Situationen bei den Aufträgen für Logan – zwischen denen sich übrigens langsam was anbandelt. Sie treffen in der 1. Staffel immer wieder auf weitere X5 und versuchen den Manticore Leuten zu entkommen.

Staffel 2 |

Max ist erneut aus Manticore geflohen und befreit auch alle anderen von dort. Nun schwirren die wirresten Gestallten durch die Gegend, welche in Manticore gezüchtet wurden. Darunter sind Kreuzungen mit diversen Tieren wie Hunden, Katzen, Echsen oder auch Fischen. Max versucht nun die Existenz der sogenannten Transgenos geheim zu halten, während ihnen weiterhin geheime Regierungsmitarbeiter auf den Fersen sind um sie auszulöschen. Nun mit an ihrer Seite ist ein weitere X5 – Alec -, der eigentlich widerwillig immer wieder mit in gefährliche Situationen mit Max gerät.
Unterdessen wird Max‘ Beziehung zu Logan auf eine harte Probe gestellt. In Manticore hatte man ihr nämlich „zum Abschlied“ noch einen Virus verpasst, der Logan bei der kleinsten Berührung töten wird.

Fazit zu Dark Angel |

Mein erster Gedanken: warum habe ich mir das angetan ? Doch ich konnte einfach nicht aufhören immer wieder bei der nächsten Folge auf Play zu drücken. Wieso ich überhaupt damit angefangen habe, habe ich ja ganz oben schon erklärt. :-)

Nun also zu Staffel 1: Was mir besonders gut gefällt ist die schauspielerische Leistung von Michael Weathely. Was mir auch gut gefällt ist die Story über Manticore, den X5 und Lydecker, der versucht diese wieder einzufangen. Die Story ist einigermaßen schlüssig und zieht sich ohne große Ausschweife durch die Staffel. Was für mich ja gar nix war, das war Jessica Alba. Sorry, aber die ist da grad aus den Windeln raus und meint sie ist voll die Checkerin… Naja, das war ja mal gar nix…

Zu Staffel 2: hier gefällt mir gut, daß Jessica Alba alias Max endlich erwachsen geworden ist, zumindest äußerlich – denn der Babyspeck ist weg. Michael Weatherly ist in Staffel 2 leider nicht ganz so stark wie in Staffel 1, was aber eher an der Story und seiner Screentime liegt. Diese wurde ersetzt durch den neu dazugekommenen Alec – gespielt von Jensen Ackles. Zugegeben ein akzeptabler Tausch. :-) Was aber meiner Meinung nach mal gar nicht geht sind diese wilden Geschichten um diese Transgenos, die aus sämtlichen Kreuzungen der Tierwelt bestehen. Auch die immer durcheinander werdende Welt in Seattle ist irgendwie etwas too much. Grundsätzlich finde ich den weiteren Kampf zwischen den Manticore Anhängern und den X-1-7 gut, aber doch nicht mit Hunden und sogar Meerjungfrauen. Hätte man hier den Ball etwas flacher gehalten, dann wäre aus der Serie vielleicht noch mehr geworden.

Also, kaufen würde ich mir die Serie wohl eher nicht, aber für mal ansehen war es ganz ok. Außerdem finde ich es immer wieder interessant zu sehen, wo unsere heutigen Serienstars eigentlich her kommen. Und ich entdeckte immer wieder parallelen zu meinen jetzigen Lieblingsserien NCIS und Supernatural.

 

2 thoughts on “Dark Angel – oder warum die Serie zurecht abgesetzt wurde”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.