endlich Frühling, endlich Sonne, endlich Radfahren

In den letzten 2 Wochen kommt immer häufiger die Sonne raus. Manchmal krieg ich das zwar leider nicht mit, weil ich „zugedröhnt“ mit Schmerzmitteln auf der Couch liege. Aber hin und wieder sehe auch ich aus dem Fenster. Es ist laut unserem Außenthermometer in der Sonne teilweise sogar 30 °C warm. :-) Also die beste Zeit um wieder nach draußen zu gehen uns sich sportlich zu betätigen. Da ich’s ja immer noch arg mit meinem Rücken habe muss ich mich (leider) auf diverse Sportarten beschränken, die dem Rücken nicht so viel abverlangen.

Das Beste ist daher das Radfahren ! Ich habe mir vor ca. 5 Jahren mein Fahrrad gekauft, ein kleines Mountainbike (ich will ja cool aussehen beim fahren *g*) mit 26″. Das hat allerdings in den letzten Jahren schon etwas gelitten. Die Bremse quietscht voll und wenn ich die Gänge umschalte springt ab und an die Kette mal raus. Das ist natürlich eher kontraproduktiv für’s Fahren. Deshalb werde ich das Bike demnächst mal zu einem Händler bringen und hoffen, er kann das gute Teil noch retten.

Sollte das allerdings nix mehr werden habe ich schon ein gutes Angebot für ein neues Bike im Auge. Das ist ein 26 Zoll Alu-Trekking Fahrrad mit 21 Gang Schimano Schaltung, Alu-V-Bremsen, Halogenscheinwerfern und einer LED-Rückbeleuchtung sowie ’ner Federgabel und einem Gepäckträger (auf den ich bisher verzichtet hatte). Und das zu einem super Online-Schnäppchenpreis von 200 € bei Lidl. Da kann man wirklich nicht meckern. Schließlich brauche ich für meinen Hobby-Hausgebrauch kein mega teures Fahrrad.

Klamotten- und zubehörtechnisch bin ich schon gut ausgestattet. Ich habe mir ja einiges an Sportklamotten in der letzten Zeit zugelegt. Außerdem habe ich mir im Herbst einen Fahrradhelm im Ausverkauf und einen Fahrradcomputer gekauft. Den muss ich allerdings erstmal noch montieren und testen. Als ich ihn mir geleistet habe war leider die Saison gerade vorbei. (Wer dazu noch Sachen braucht wird bei Lidl sicherlich auch fündig, da habe ich schon das ein oder andere Schnäppchen schlagen können.)

Eine optimale Fahrstrecke für mich konnte ich im letzten Sommer aber noch ausloten hier in Leinburg und Umgebung. Mein Weg führt mich dabei durch das Nachbardorf rein in den Lorenzer Reichswald, am Birkensee vorbei und die Hauptstraße wieder zurück nach Leinburg. Das sind grobe 10 Kilometer und ich bin etwa 30 Minuten unterwegs dafür. Das ist optimal für einen Sonntag Nachmittag oder nach der Arbeit.

Nun muss ich aber erstmal der Dinge harren, was der Fahrrad-Doktor zu meinem Bike sagt… :-)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.