Category Archives: Fitness

Woche 3 mit SmartPoints von WW

Die vergangen Woche war viel mit Sport getimet. Ich habe wieder den Stepper ausgepackt und nachdem ich nun einen guten Youtube-Channel mit Step Workout Trainings gefunden habe, macht das wieder richtig Spaß. Da geht eine Stunde um wie im Nu. Mit dem Essen bin ich soweit ausgekommen, das Wochenextra habe ich diesmal komplett verbraucht. Dafür habe ich ja aber über 50 Aktivitätenpunkte erarbeitet.
Ich freue mich nun drauf, wenn mein neues Fahrrad von Haibike endlich da ist. Dann werde ich vielleicht sogar noch etwas intensiver Sport machen. :-)

Ich habe außerdem mal ein paar Tage in kcal umgerechnet. Im Durchschnitt verbrauche ich ca. 800 kcal pro Tag mehr als ich esse. Der Zucker, den ich täglich zu mir nehme ist allerdings verdächtig hoch. Hier komme ich im Durchschnitt auf ca. 50 Gramm pro Tag. Empfohlen wären aber nur 25 Gramm. Da ich aber recht viel Obst als Ersatz für Schoki & Co. esse, werde ich diesen Wert wohl nur sehr schwer erreichen.

Weight Watchers Punkte |

Points3

 

 

Erfolg |

WW3

 

 

Ernährungsbeispiel |

Montag:
Morgens: 2 Pumpernickel mit 4 Scheiben vegetarischer Mortadella
Mittags: 1 Leinsamenbrot mit 2 Scheiben vegetarischer Mortadella
Abends: 3 Eier im Omlette mit 1 mittleren Kartoffel, 1 Zwiebel und 1 Karotte in Rapsöl gebraten
Snack: Löffelbiskuit Boden mit Quark und Weintrauben

Mittwoch:
Morgens: 2 Leinsamenbrote mit 4 Scheiben vegetarische Mortadella
Mittags: Beerenshake mit Banane
Abends: 2 Wraps mit Sauerkraut, Feta light und Texicana Salsa Sauce
Snack: selbstgemachtes Beereneis

Aktivitäten Woche 3 |

Step Workout (1)
Step Workout im Under Armour Dress

Samstag:
53 Min. Step Workout (Level 3)
15 Min. Krafttraining (Level 2)
39 Min. Spazieren gehen (Level 1)

Sonntag:
50 Min. Step Workout (Level 3)

Montag:
33 Min. Nordic Walking (Level 2)

Dienstag:
56 Min. Step Workout (Level 3)

Mittwoch:
30 Min. Spazieren gehen (Level 1)

Level 1 = Niedrige Anstrengung (Puls durchschnittlich <120)
Level 2 = mittlere Anstrengung (Puls durchschnittlich 120-150)
Level 3 = hohe Anstrengung (Puls durchschnittlich >150)

Woche 2 mit SmartPoints von WW

In der vergangenen Woche war ich nicht ganz so aktiv und brav wie ich es hätte sein können. Am Wochenende war Tupperparty, bei der es natürlich auch immer wieder das ein oder andere zum probieren gibt. Außerdem gab es leckeren Kuchen, den man natürlich mitessen muss. :-) Trotzdem ist am Ende der Woche das Ergebnis einigermaßen Positiv ausgefallen. Zumindest hat die Waage kein + angezeigt. :-) Aber hier nun die Ergebnisse der 2. Wochen mit den SmartPoint von Weight Watchers und ein bißchen Sport mit der Polar A360.

Weight Watchers Punkte |

Points2

 

 

Erfolg |

WW2

 

 

Ernährungsbeispiel |

Dienstag:
Morgens – Weizenmischbrot, WW Brotaufstrich, 5 Scheiben Wiesenhof Geflügelsalami
Mittags – 1 Apfel, 1 Banane
Abends – 2 Vegetarische Schnitzel, 1 Portion Kartoffelpüree (0,3% Milch), Gemüsepfanne
Snack  – 1 Magerquark, Weintrauben, 1 Apfel, getrocknete Cranberries

Donnerstag:
Morgens – 1 Glas Milch 0,3 %, 2 Bananen
Mittags – 2 Scheiben Pumpernickel, 4 Scheiben vegetarische Mortadella
Abends – Salat mit Ei, Tomaten, Karotten, Bulgur, Light-Käse und Joghurt Dressing (0,1%)
Snack – 1 Multifit Eis, 1 Butterkeks

Aktivitäten Woche 2 |

Sonntag:
24 Min. Crosstrainer
28 Min. Spazieren gehen

Montag: 
21 Min. Crosstrainer
34 Min. Spazieren gehen

Dienstag:
26 Min. Joggen
20 Min. Spazieren gehen

Mittwoch:
35 Min. Spazieren gehen

Donnerstag:
44 Min. Spazieren gehen

Woche 1 mit SmartPoints von WW

Nun ist also die erste ganze Woche mit Weight Watchers vorbei. Wie schon vor 3 Jahren bin ich sehr motiviert und nachdem ich meine Ernährung auf viel mehr vegetarisch umgestellt habe scheint es auch ganz gut zu funktionieren. Hier nun also die Daten zur 1. Weight Watchers Woche (Freitag bis Donnerstag) mit den neuen SmartPoints.

Weight Watchers Punkte |

 

Points1

 

 

Erfolg |

WW1

 

  


Ernährungsbeispiel |

Montag:
Morgens – 1 Vollkornbrot mit Gurke
Mittags – 1 Pumpernickel mit Gurke
Abends – 2 vegetarische Gouda Teigtaschen mit Ketchup ohne Zucker, gemischter Salat mit Dressing ohne Öl
Snack – Obst Magerquark mit getrockneten Cranberries und Kerne-Mix

Donnerstag:
Morgens – Bananen-Shake
Mittags – 2 Vollkornbrote mit Light Käse, 1 Ei
Abends – 1 Portion Kartoffelbrei (0,1% Milch), Kaisergemüse, 2 vegetarische Milch-Schnitzel mit Ketchup light
Snack –

Aktivitäten Woche 1 |

Freitag:
30 Min. Joggen am Laufband
12 Min. Krafttraining an der Station

Samstag:  
43 Min. Radfahren
33 Min. Spazieren gehen

Sonntag: 
1 Std. Radfahren
30 Min. Crosstrainer
12 Min. Gymnastik

 

Start Weight Watchers 2016

Momenten bin ich wirklich deprimiert. Hatte ich doch vor 3 Jahren so phantastisch abgenommen (über 10 %), so quält mich seit etwa einem halben Jahr die Waage erneut. von den 10 % habe ich in den vergangenen Monaten wieder 50% drauf bekommen. Und das obwohl ich mich wirklich viel bewege und Sport mache… Das ist absolut deprimierend, weshalb ich nun ganz ernsthaft wieder in Weight Watchers einsteige.

Seit meiner letzten Weight Watchers Zeit hat sich aber einiges verändert. Die Punkte heißen jetzt SmartPoints und wurden neu berechnet. Als Tagesziel habe ich nun ganze 30 statt 26 Punkte. Dafür ist das Wochenextra auf 35 reduziert worden. Eiweißreiche und fettreduzierte Lebensmittel wurden nun geringfügiger bewertet. Dafür sind Süßkram und auch Kohlenhydrate wesentlich höher angesetzt. Auch kann man nun ein Ziel für die sportliche Bewegung (ActivePoints) in der Woche definieren, welches man entweder essen kann oder wie empfohlen nur stehen lässt.

Also, da ich nun seit Montag wieder ganz ernsthaft dabei bin WW-Punkte zu zählen werde ich euch auch wieder regelmäßig von den (hoffentlich) Erfolgen berichten. Mein neuer Wiegetag ist nun der Freitag – Montag fand ich einfach doof. :-) Ich versuche also euch am Wochenende immer den Bericht der vergangenen Woche zu liefern.

Sportlich unterstützt werde ich weiterhin von meiner Polar A360 – über die ich übrigens schon so lange einen Beitrag machen wollte und immer noch nicht gemacht habe. Beim Einkauf gestern habe ich viel zu Gemüse und Obst gegriffen wie auch – lacht nicht – zu vegetarischen Gerichten. Ich habe festgestellt, daß diese nur minimal schlechter bewertet sind wie beispielsweise ein Hähnchen. Ich mag zwar auch mal Hähnchen, aber so 2-3 mal die Woche Fleisch reicht mir völlig. Zum Frühstück an Arbeitstagen hat sich nun ein selbstgemachter Smoothie etabliert, mal sehen wie lange ich das durchhalte. :-) Und viel viel trinken ist einfach ganz ganz wichtig.

Damit ihr jetzt noch seht, daß ich nicht nur plappere und jammere, hier noch eine Auswertung über meine Sporteinheiten des laufenden Monats mit dem Polar A360, welche aber die Anzeige auf meiner Waage so gar nicht beeindrucken konnten. :-(

Auswertung Mai 2016
Auswertung Mai 2016 mit Polar A360

Der Fitness- und Gesundheitspark in Eckenthal

Heute habe ich mich mal auf die Suche nach dem Trimm-dich-Pfad in der Nähe von Eckenthal gemacht. Ich wusste die ungefähre Richtung und dank Straßenschild war der Fitness- und Gesundheitspark sehr schnell gefunden. Der Park wurde angelegt von 4F Circle und bietet zahlreiche Übungsmöglichkeiten.

Erstmal gibt es eine Laufrunde mit ca. 2,1 km zum Aufwärmen. Auf dem Fitnesspark selbst finden sich diverse Trainingsgeräte, die man unter freiem Himmel nutzen kann. Mit dabei sind zum Beispiel Geräte für die Bauch- und Rückenmuskeln, Arme, den Gleichgewichtssinn, Koordination und die Ausdauer. An jeder Trainingsstation gibt es je ein großes Schild mit Übungsanleitungen in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Tipps für die richtige Anwendung.

Der Park ist schön hergerichtet und sieht auch noch gut aus. Es ist nichts groß abgenutzt oder schon kaputt. Dort hat man also eine wunderbare Möglichkeit nach einer kleinen Aufwärmlaufrunde noch die Muskeln und die Ausdauer an der frischen Luft zu trainieren . Wenn ihr also gern regelmäßig zum Sport gehen wollt und das auch noch an der frischen Luft, dann kann ich euch diesen Park auf jeden Fall empfehlen.

P.S.: ich war Sonntag nachmittag dort und es war kaum was los, auf der Laufstrecke waren 2 Leute und an den Geräten war niemand.