Wie man heute Yoga macht…

… nein, ich spreche nicht von dem gelenkbrechenden Sonnenübungen, sondern von meinem neuen technischen Gerät, daß ich seit Mittwoch mein Eigen nennen darf. Hatte mir doch bisher mein 2009 gekauftes Toshiba 17″ Notebook immer sehr die Treue gehalten. Doch nun war es leider doch soweit, daß es den Geist (bzw. Akku oder Netzteil oder Netzteilstecker) aufgegeben hat. Nach fast 7 Jahren hat ein Notebook aber auch wirklich seinen Dienst getan.

Nun gut, also hatte ich kein Notebook mehr (außer mein kleines schnuggliges HP, daß auch schon die ersten Krankheiten bekommt…). Die Frage war nun also: was soll mein neues Gerät alles mit sich bringen ?!?!

Anforderungen neues Notebook |

  • Office und gut Internet-tauglich
  • vollwertige Tastatur
  • mobil nutzbar
  • 4 GB RAM, min. 500 GB HDD
  • annehmbare Lautsprecher
  • ca. 15″ Display
  • max. 600 €

Wichtig für mich an meinem Notebook ist, daß ich eine gute Tastatur habe um meine Blogbeiträge ordentlich schreiben zu können. Außerdem sind 4 GB Arbeitsspeicher das Minimum was ein Notebook heutzutage haben sollte. Ansonsten mach ich nur ein bißchen Officeanwendungen, bearbeite das ein oder andere Bild mit Picasa und surfe ein wenig im Internet. Ich habe also nicht wirklich sehr große Anforderungen – was die Suche nach einem neuen Notebook aber durchaus nicht leichter machte.

Nach längerer Suche und Vergleiche im Internet bin ich dann irgendwann auf die Yoga Serie von Lenovo gestoßen, die ja mal voll der Hammer ist. :-) Denn das Lenovo Yoga verbindet die Funktionen eines normalen Notebooks mit dem eines Tablets (neudeutsch: Convertible Notebook).

Lenovo Yoga 500-14 (2)
Lenovo Yoga 500-14

Lenovo Yoga 500-14 |

Das ist es nun also – mein neues Notebook: das Lenovo Yoga 500-14. Ein 14″ HD Display mit Touchfunktion, welches sich um 360° drehen lässt. Somit kann man damit wie mit einem Notebook sowie mit einem Tablet arbeiten. Drinnen finden sich 4 GB DDR3L RAM, 500 GB SATA HDD, AMD A4 2,2 GhzProzessor, USB3.0, WLAN 802.11 ag, Bluetooth, AMD Radeon shared Grafik und Windows 10 inklusive. Preis: 499 €

Das Yoga-Book war innerhalb von 3 Tagen bei mir zu Hause. Der Akku war bereits geladen und Windows 10 war auch schon installiert. Ich musste nur noch meinen Benutzer anlegen, ein paar Apps (neumodisch für Programme) runterladen, die Datensicherung rüber ziehen und dann ging es auch schon los.

Insgesamt macht es einen sehr guten und wertigen Eindruck. Klar, der Prozessor ist nicht der über-mega Schnellste, aber für meine Anwendungen völlig ausreichend. Die Kachelansicht von Windows 10 ist vor allem in Tablet-Modus super. Im Notebook Modus kann ich diese dann umschalten in den normalen Modus mit Taskleiste, Desktop etc. Einziger Punkt, der mich noch skeptisch macht ist die Tatsache, daß wenn ich den Bildschirm um 360° zum Tablet umklappe die Tastatur unten aufbleibt. Diese ist zwar deaktiviert, aber wenn das 1,8 kg schwere Yoga-Book dann auf meinem Schoss liegt, dann drückt es da schon die ein oder andere Taste ein. Hier werde ich mir noch eine andere Lösung überlegen um dem Book eine möglichst lange Lebensdauer ermöglichen zu können.

Fazit |

Alles in allem ein sehr ordentliches Notebook zu einem guten Preis mit dem fantastischen Feature es zum Tablet umfunktionieren zu können. Wer also ein neues Gerät für den Hausgebrauch benötigt, der sollte sich überlegen gleich ein Yoga-Book zuzulegen. Zu Bedenken ist allerdings, es ist Windows 10 – kein iOS oder Android: die Apps sind also noch eingeschränkt !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.