Urlaub in der Kvarner Bucht 2015 – Teil 1

In der 2. Pfingstwoche hatten wir endlich mal wieder Urlaub und es ging Richtung Süden. Nach 7:30 Stunden sind wir am Sonntag Mittag an unserem Urlaubsstützpunkt im ****-Hotel Tamaris in Novi Vinodolski angekommen.

Hotel Tamaris |

Das Hotel an sich hat einen guten Eindruck gemacht. Sehr sauber und zu dieser Zeit kaum Gäste. :-) Von den insgesamt 15 Zimmern waren mit uns genau 2 belegt, was allerdings zu Folge hatte, daß der Badewannenpool leider noch nicht befüllt und nutzbar war. Macht aber nix, denn das Meer war keine 100 Meter entfernt. Das Frühstück war ausreichend. Bei gesamt 4 Gästen ist natürlich nicht unendlich viel da, aber es hat gereicht. Das Abendessen gab es nicht im Hotel sondern in einem etwa 300 Meter entfernten Restaurant, das man als gehobenere Pizzeria bezeichnen konnte. Dort gab es jeden Abend ein 3-Gänge Menü, wobei man sich das nicht aussuchen konnte; es gab grundsätzlich das Tagesmenü. Wenn man was anderes haben wollte, dann musste man das extra bezahlen.

Novi Vinodoski |

Der Ort ist nicht besonders groß, hat aber alles was man so braucht – Supermärkte, Apotheken, Wechselstuben, Restaurants usw. In der Straße unseres Hotels Richtung Ortsende sieht man dem Ort allerdings an, daß der (Hotel-) Tourismus in Kroatien einigen Problemen unterliegt. So stehen doch viele (Hotel-) Gebäude inzwischen leer und verkommen zu Lost Places. Allerdings sind nicht alle vermeintlich runtergekommenen Gebäude wirklich ungenutzt. So stand zur Rechten unseres Hotels eine große alte Bruchbude, an der der Putz schon gar nicht mehr lief und nicht mal ein Charme aus den 70ern zu erkennen war. Doch tatsächlich tauchten an unserem letzten Abend in Novi Vinodolski in diesem Hotel Gäste auf den zu uns zeigenden alten Balkonen auf. Und nach kurzer Recherche hat sich herausgestellt, daß das die **-Anlage des dahinter gelegenen großen Hotels war. Also, unser Hotel war ja schon wirklich günstig mit 300 € pro Nase für 7 Nächte inkl. Halbpension. Aber was müssen denn die Leute für diese Bruchbude bezahlt haben ?!

 Ausflug Rijeka |

Die nördlicher gelegene Stadt Rijeka haben wir auch besucht. Dieser Besuch war allerdings nicht sooo spektakulär. Wir sind ein bißchen am Hafen rumgeschlendert, haben die Innenstadt unsicher gemacht, 3 Caches nicht gefunden und am Ende bei einem Mexikaner ganz lecker gegessen.

Einige tolle Ausflugsberichte habe ich dann noch für euch, die aber so toll sind, daß ich diese in einen eigenen Bericht packen werden. Da haben wir zwei Urbex Hotels in Kroatien besucht, die so fantastisch waren, daß diese in diesem Bericht nur untergehen würden. Außerdem erfahrt ihr alles über meinen Besuch im Nationalpark Plitvicer Seen und dem Erforschen eines verlassenen Dorfes mitten auf der Insel Krk. Freut euch also auf den 3. Teil meines Urlaubsbericht mit tollen Urbex Hotels und vielen Fotos.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.