Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 13. Woche

Jetzt hätte ich es fast nicht gemerkt, aber jetzt sind schon ganze 3 Monate um in denen ich mit dem Weight Watchers Punkteplan lebe. Mein „Abo“ ging ja nur 3 Monate und ich hätte vor 4 Wochen kündigen müssen, sonst verlängert es sich automatisch. Aber ich habe nicht einmal in der Zeit daran gedacht Weight Watchers zu kündigen. Ich denke, das spricht für sich.

Hier nun aber mein Bericht aus der letzten Woche und wie es mir so ergangen ist.

 

Ernährung |

Viel hat sich an meiner Ernährung nicht getan. Ich lebe immer noch relativ gesunde, esse jeden Tag ein paar Portionen Salat (Gurke, Tomate) und Obst (Apfel, Banane, Kiwi). Ich habe mich ja bereits daran gewöhnt, was ich wie viel essen kann. Daher ist es schon fast automatisch. Und meine Banane ist inzwischen auch schon jeden Tag automatisch in meiner Arbeitstasche mit dabei.

Natürlich bekommt ihr auch heute wieder 2 Beispieltage aus der letzten Woche:

Mittwoch:
Morgens: 75 gr Brot, 2 TL Halbfett-Margarine
Mittags: 16 bofrost Mini-Kartoffelklöße, 1/2 Packung Sauerkraut mit Paprika
Abends: 3 bofrost Gokkelchen, 2 Tomaten, Stück Gurke, 3 EL Joghurtdressing 1,5 %
Snack: Apfel

Samstag (Schulung):
Morgens: 1 Brötchen, 3 Scheiben Salami, 1 TL Halbfett-Margarine, 1 Stück Essiggurke
Mittags: 1 Brötchen, 3 Scheiben Salami, 1 TL Halbfett-Margarine, 1 Stück Essiggurke
Abends: 2 Scheiben Toast, 8 Scheiben Herta Finess Schinken, 3 Scheiben Schmelzkäse, 1 EL Sour-Creme, 1 Tomate, Stück Gurke
Snack: Banane, 38g Schokoriegel von Lindt

 

Punkte |

Ja in dieser Woche war ich mal wieder etwas ausgiebiger mit den Punkten. Ich habe von meinen Wochenextra-Punkten nur 19 übrig gelassen. Von meinen 5 erhaltenen Aktivitätenpunkten habe ich keinen angefasst. Bin also trotzdem noch gut im Limit.

 

Sport |

Man kann sowohl sagen, daß ich diese Woche fast nix gemacht habe und auch, daß ich schon einiges gemacht habe. Also zu Hause habe ich eigentlich nichts gemacht. Aber ich habe eine Einheit EMS Training (Elektrostimulationstraining) absolviert. Die Trainerin meinte, daß 30 Minuten von EMS so effektiv wären wie ca. 5 Stunden Fittnessstudio. In den kommenden Wochen werde ich 2-3 mal weiterhin zu verschiedenen Sport-Kursen und Einheiten gehen. Am Ende berichte ich euch dann aber ganz ausführlich davon.

 

Gewicht |

Der Trend geht weiter und ich habe wieder ein Stückchen abgenommen. Hier meine Werte für die letzte Woche:

Abnahme seit letzter Woche: 0,55 %

Abnahme seit Start WW: 6,75 %

Ich habe ja vor einigen Wochen mir Ziele gesetzt, von denen ich direkt das Erste mal nicht erreicht habe. Da war ich wohl noch ein bißchen zu euphorisch. Deswegen werde ich nun neue Ziele setzen, die realistischer für mich sind:

Anfang: 01.07.2013 | 100 %

1. Ziel: Bis zu meinem Geburtstag 11.12.2013 | -9,23 % (gegenüber zum Start)

2. Ziel: Bis zu Saschas Geburtstag 04.02.2013 | -12,99 % (gegenüber zum Start)

3. Ziel: Bis zum 1 Jährigen Weight Watchers 01.07.2014 | -15,6 % (gegenüber zum Start)

Endziel: bis 31.12.2014 | -22,08 % (gegenüber zum Start)

Damit habe ich dem Ganzen jetzt ein bißchen Luft genommen. Und ich denke diese Spanne ist auch wirklich gesund und machbar. In 1,5 Jahren knapp ein Viertel des Gewichts zu verlieren. Ab Ziel 3 beginnt dann mein nach BMI berechnetes Normalgewicht. (Wenn ich mir das so überlege, dann ist das schon erschreckend, daß nach BMI ich so derbes Übergewicht gehabt/haben soll. Sooo schlimm sah ich nun auch nicht aus *g*)

Wer sich auch mal testen möchte, der kann das hier im Rechner tun:

powered by bmi-rechner24.de

 

Fazit |

So sehr ich vorher von dem Weight Watchers Konzept nicht überzeugt war, so sehr bin ich es jetzt doch. Auch wenn das Konzept eigentlich nur in einer Reduzierung des Essens und in einer zwangläufigen Ernährungsumstellung liegt, so ist die Punktezählerei doch wirklich hilfreich und macht es einem einfacher, sein Leben zu ändern. Ich persönliche halte das für wesentlich effektiver als z.B. Kalorien zählen.

Aber wir werden mal sehen, wie es weiter geht und welche Erfolge ich noch erzielen werde/kann.

 

2 thoughts on “Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 13. Woche”

  1. super blog, sehr interessantes thema weight watchers :) bin schon länger am überlegen ob ich das program starten soll….machst du immer noch weight watchers? wie viel kg hast du bis jetzt abgenommen und in was für einem zeitraum?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.