One Day in Bosnia – 2017

Auf unserer diesjährigen Kroatien-Urlaubsreise (Juli 2017) haben wir einen Tag eingelegt, an dem wir Bosnien-Herzegowina besucht haben. Herrschte doch vor rund 25 Jahren dort noch Krieg – so ist es heute inzwischen gut vernetzt und hat touristisch gesehen einiges zu bieten.

Mostar – Stari Most |

Das erste Ziel führte uns zu dem Wahrzeichen von Bosnien-Herzegowina: nach Mostar. Dort steht die Brücke „Stari Most„, welche zwischenzeitlich zum Weltkulturerbe gehört und von welcher die Stadt Mostar ihren Namen hat. Diese verbindet den bosniakischen und den vermehrt kroatischen Teil der Stadt über den Fluss Neretva.
Die Brücke wurde im 16. Jahrhundert vom osmanischen Architekten Mimar Hajrudin im Auftrag des Sultans Süleyman I erbaut. Der Bogen hat die Form einer Ellipse mit einer Weite von 28,7 Meter und einer Höhe von 19 Meter.

Mostar 2017 (1)
Stari Most

Im November 1993 wurde die Brücke im Krieg um Bosnien und Herzegowina zerstört. 1995 wurde mit dem Wiederaufbau der Brücke durch die UNESCO, die Weltbank und durch die Türkei begonnen und kostete etwa 15 Mio. €uronen ! Seit diesem Zeitpunkt gilt die Stari Most zudem als UNESCO Weltkulturerbe.

Mostar 2017 (2)
Ausblick von Stari Most

Wer die Stand mal besuchen möchte und dabei auch noch ein bißchen durch die wirklich schöne Altstadt schlendern möchte, der sollte gewarnt sein vor dem Pflaster dort. Dieses ist mehr als rutschig und auf keinen Fall mit High Heels zu begehen ! ;-)
Mehr Informationen zur Stari Most in Mostar findet ihr auf Wikipedia.

Ruins of Stolac |

Hier gab es etwas ganz Besonderes im Hinterland von Bosnien-Herzegowina zu entdecken. In dem unscheinbaren Dort in mitten der bosnischen Prärie erstreckt sich auf dem Hügel eine Ruine, die es in sich hat. Von unten sieht es noch nach nicht sehr viel aus. Aber schon wenn man durch das erste Tor geht erkennt man, dass da mehr dahinter steckt.

Ruins stolac (3)
Altar der Ruine

Die Festung Vidoski Grad wurde im 15 Jahrhundert von den Osmanen eingenommen und später  im 16./17. Jahrhundert durch die Türken erweitert und modernisiert. Heute sind noch Teile der Stadt, die Stadtmauer sowie die Tore vorhanden. Außerdem kann man heute noch die Treppe zur Burgruine hoch schreiten und den Innenhof durch ein weiteres Tor betreten. Dort findet man heute noch ein ca. 3 Meter hohes Kreuz aus Steinen sowie einen Altar.

Ruins stolac (1)
Steintreppe

Die Aussicht von der Ruine in Stolac ist wirklich fantastisch. Wer dort mal in der Gegend ist sollte sich diese auf jeden Fall ansehen. Der Aufstieg beginnt bei den Koordinaten N 43° 04.943 E 017° 57.341. Empfohlen für den Besuch sind gute Schuhe und ausreichend Wasser.
Die Ruinen der Festung Vidoski Grad in Stolac war für mich auf jeden Fall eines der Highlights in diesem Urlaub.

Ruins stolac (2)
Innenhof

Fortress Pocitelj |

Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert entstand die „Altstadt“ Pocitelj sowie das Fortress auf dem Hügel in Bosnien. Im Mittelalter war dieser Standort strategisch sehr wichtig, weshalb es immer wieder Schlachten sowie Regierungswechsel dort gab.

Pocitely Fortress (1)
der Tower

Heute findet man dort Einflüsse des europäischen Mittelalters sowie dem orientalischen Osten. In mitten der Altstadt steht eine Mosche mit Minarett, von der zu bestimmten Uhrzeiten die Stimme des Muezzin im ganzen Ort zu vernehmen ist.
Von der Festung selbst sind noch viele Bereiche heute sichtbar: der Tower („Guarding“), die Stadtmauer, die Fußwege sowie einige weitere Gebäude bzw. Türme. Ein Rundmarsch durch die teilweise noch bewohnte Ortschaft dauert ca. 1 Stunde. Am Parkplatz am Fuße des Ortes kann man in ein Cafe einkehren oder an einem der Souvenirstände noch etwas für zu Hause mitnehmen.

Pocitely Fortress (2)
die Stadtmauer

Dies waren meine 3 Highlights aus Bosnien-Herzegowina. Sicherlich auch sehenswert sind die Kravica Wasserfälle, für die die Zeit in diesem Urlaub allerdings nicht gereicht hat. Außerdem war nur 1 Tag für Bosnien eingeplant, der mit den 3 Besichtigungen oben stehend absolut ausgefüllt ist.

Wart ihr schon mal an einem der Orte in Bosnien ? Wie gefällt euch das Land ?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.