Monthly Archives: Oktober 2016

Super Serien Montag – nein, danke !

Ich ärgere mich aktuell gewaltig über Sat.1. Die haben doch tatsächlich den Super Serien Sonntag aufgelöst und zum Super Serien Montag geändert. Seit dem ich (erwachsen) denken kann war am Sonntag Abend mein „Männer-Abend„. Der Sonntag Abend war grundsätzlich für Gibbs, Tony und McGee reserviert. Schon immer !! Und jetzt ändern die einfach so den Sendetermin ??? Für The Voice ??????? Ernsthaft ????????????????????

Als nächstes kommt hinzu, daß der neue NCIS Sendeplatz gewaltig mit anderen Serien kollidiert. Zum einen laufen dort die neuen Folgen von The Big Bang Theory auf Pro7 – wobei ich mir diese nicht unbedingt ansehen. Wesentlich dramatischer für mich ist die Überschneidung mit den neuen Folgen von The Walking Dead, die ab Montag um 21.00 Uhr auf FOX laufen.

Klar, man kann sich auch alles online ansehen, aber ich WILL es im Fernsehen zu den angegebenen Zeiten sehen. Das mache ich schon immer so und das will ich nicht wegen Sat.1 ändern. Und was versprechen die sich überhaupt davon ? Gab es am Sonntag weniger Einschaltquoten ? Die werden am Montag sicherlich nicht so viel mehr werden.

Einziger Trost: (Achtung: SPOILER) in Kürze läuft die letzte Folge mit Michael Weatherly alias Tony DiNozzo, da er die Serie zum Ende der 13. Staffel verlassen hat. Danach ist NCIS sowieso nicht mehr das, was es mal war. Wurde es mit dem Aus von Ziva David schon komisch (ich mag die Bishop nicht) – aber ohne Tony… Ne… :-(

Wie ist eure Meinung zu der Sendeplatz Änderung von Sat.1 und unserer Lieblingsserie NCIS ?

Meine aktuellen Shazam Suchen – September/Oktober 2016

Ich musste mit Erschrecken fest stellen, daß ich seit März keine Shazam Tags mehr veröffentlicht habe. Daher gibt es heute endlich mal wieder meine letzten 5 Shazam Tracks, die ich in letzter Zeit shazamt habe. Meistens liefen die Titel mal wieder in irgendwelchen TV-Serien oder ähnlichem – ihr wisst  ja, ich bin ein Serienjunkie. :-)

Danny Farrant feat. Paul Rawson – Cruel Cruel World | Arrow (RTL Nitro)

Spiritualized – Lay it Down slow | Prison Break

Cold War Kids – First |

Imagine Dragons – Friction |

LL Cool J – No More | Navy CIS L.A.

62 km in 4 Stunden – mit dem Bike von Leinburg nach Amberg

Gestern habe ich endlich mein Jahresziel erreicht, welches ich mir für diese Fahrradsaison noch vorgenommen hatte. Ich wollte einmal von Leinburg zu meinen Eltern nach Amberg mit dem Bike fahren. Bisher kam aber immer irgendwas dazwischen wie irgendwelche Besuche, schlecht Wetter oder sonst was. Gestern stand aber mal endlich nichts auf dem Plan, das Wetter war auch gut und meine Kondition hat nicht groß gemeckert. Vorsorglich hatte ich auch am Freitag Abend meine Energiereserven gleich mit Kohlenhydraten gefüllt.

Erstmal hieß es Rucksack packen mit: Regenjacke, Wechselschuhe, reichlich Wasser, Banane, Cornys, normale Brille, Taschentücher, Handtuch, Handy und Powerbank. Dem Wetter entsprechend angezogen hatte ich mich schon. Dann habe ich die Route auf komoot.de nochmal etwas angepasst und das Haibike startklar gemacht. So gegen halb 11 ging es dann los.

fahrradtour
Vorbereitung zur Fahrradtour

Die Tour ging mehr oder weniger ganz gut voran. Ab und zu gab es ein paar Steigungen, mit denen ich wirklich zu kämpfen hatte. Ansonsten bin ich viel den Fünf-Flüsse-Radweg entlang gefahren. Das ist eine relativ schöne und ungefährliche Strecke. Die Route der App wollte mich dort eigentlich auf die Bundesstraße schicken, aber das habe ich dankend abgelehnt und bin lieber den Schildern des Radwegs gefolgt – was allerdings zu folge hatte, daß aus den geplanten 55 km am Ende 62 km wurden. :-)

komoot-leinburg-amberg
Fahrrad-Auswertung

Nach 3 Stunden 59 Minuten Fahrzeit plus ca. einer halben Stunde Pause bin ich dann gegen drei Uhr Nachmittags in Amberg angekommen. Dort habe ich nur noch das Rad abgestellt, bin ins Wohnzimmer gegangen und einmal tot umgefallen. :-) Die letzten 10 km waren die schlimmsten überhaupt. Die Beine haben gebrannt wie die Hölle…

Die ganze Nacht über haben mir die Beine weh getan, aber heute ist es unerwarteter Weise wieder ok. Heute tun mir hauptsächlich die Schultern und das Sitzfleisch weh. :-) Aber das ist ertragbar, dafür daß ich die Tour tatsächlich noch geschafft habe ! Im nächsten Jahr will ich diese Tour (vielleicht auf einer anderen Strecke) nochmal machen. Mal sehen, ob ich in der Zeit noch was rausholen kann.

Übrigens: meine Fahrradrouten könnt ihr in meinem Profil auf Komoot verfolgen.

 

Meine emotionalsten Momente in 9 Staffeln Doctor Who

Dieses Jahr ist leider ein Doctor Who freies Jahr. Seit der letzten Weichnachtsfolge „The Husbands of River Song“ gab es nichts neues von unserem Lieblingszeitreisenden. Erst zum nächsten Weihnachten wird es wieder eine neue Folge vom Time Lord geben. Und die neue 10. Staffel mit Peter Capaldi und seiner neuen Begleiterin Pearl Mackie gibt es wohl erst Mitte 2017. Somit müssen wir Whovians uns mit den bisherigen Folgen über Wasser halten.

Deshalb habe ich heute meine 5 emotionalsten Doctor Who Momente für euch. Diese 5 Szenen sind für mich die schönsten bzw. mitreißendsten Momenten in 9 Staffeln New Who. Diese sind chronologisch geordnet und zeigen keine Wertung der Momente an.

Staffel 1 | der fantastische Abschied vom 9. Doctor

Rose hat in das Herz der Tardis gesehen, um ihren Doctor zu retten. Dies gelingt ihr auch. Doch damit der Doctor nun Rose retten kann muss er die ganze Energy von ihr übernehmen – was ihn umbringt. Es kommt zum Abschied des fantastischen 9. Doctors von seiner ersten neuen Begleiterin.

Staffel 2 | Doomsday

Der Doctor und Rose versuchen das Portal aufzuhalten, in den die ganzen Cybermen und Daleks gezogen werden. Doch Rose kann sich nicht halten und fliegt genau auf das Portal zu. Im letzten Moment kommt ihr Vater herbei gebeamt und holt sie in die Parallelwelt, von der aus sie aber (zumindest zu dieser Zeit) nicht mehr zurück kann – und der Doctor kann auch nicht zu ihr kommen. Ihre gemeinsame Zeit ist also (unfreiwillig) zu Ende.

Staffel 5 | Vincent van Gogh

Amy und der Doctor besuchen den begnadeten und depressiven Maler Vincent van Gogh. Dieser ist am Rande des Wahnsinns und sieht keinen Sinn mehr in seinem Leben. Der Doctor nimmt ihn daher mit in die heutige Zeit ins Museum mit den fantastischsten Kunstausstellungen. Der Kurator wird gebeten in 100 Wörtern die Stellung von Vincent van Gogh in der Zeitgeschichte zu erklären – und er ist wahrlich der Größte !

Staffel 7 | Das Paradoxon von Amy und Rory

Die weinenden Engel haben Rory und Amy eingekesselt. Es scheint kein Entrinnen zu geben, nachdem sie beide den alten Rory haben sterben sehen. Das Paradoxon vom eigenen frühen Tod erscheint Rory der einzige Ausweg. Und Amy würde ihn niemals allein lassen…

Staffel 7 | Der Doctor kann River immer sehen

Der Zeitstrom des Doctors ist offen. Clara ist hinein gegangen um jedes seiner früheren Inkarnationen vor der großen Intelligenz zu warnen. Eigenltich ist River Song schon lange weg und stand nur im mentalen Kontakt zu Clara. Doch der Doctor kann River immer hören – und auch immer sehen… wie schmerzhaft es auch sein mag…

Was für mich einen großen Teil dieser fantastischen Momente ausmacht ist immer die Musik. Ohne diese wären diese Szenen nur halb so schön. Daher auch mal ein großes Kompliment an Murray Gold für die tollen Soundtracks zu meiner Lieblingsserie.

Ich hoffe, ihr hattet Freude an einem Top 5 der emotionalsten Doctor Who Momente. Stimmen diese mit euren überein ? Oder habt ihr ganz andere Szenen in den 9 Staffeln, die für euch in die Top 5 gehören würden ??