Monthly Archives: Juli 2016

The Walking Dead: Trailer zur 7. Staffel

Verzweifelnd wurden wir in die Staffelpause bei The Walking Dead geschickt. Negan steht mit seiner Lucil vor der Truppe aus 11 Mann rund um Rick. Einer wird dran glauben müssen. Hören konnten wir schon, daß Negan bei einem der Gruppe keine Gnade walten lässt. Doch wen genau es getroffen hat – das erfahren wir erst im Oktober, wenn die 7. Staffel von the Walking Dead im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Um Gerüchten im Vorfeld vorzubeugen wurden von der AMC 11 verschieden Szenen gedreht – also ein Tod für jeden von unseren Freunden. So können auch „Spanner“ am Set nicht raus finden, wen es am Ende getroffen hat.
Ich bin ja immer noch der Überzeugung, daß uns Eugene verlassen wird. Ob ich damit Recht habe… – Oktober !

Nun kam aber endlich der 1. Trailer zur 7. Staffel heraus. Es wird 2 neue Schauplätze eben. Einmal eben bei Negan (gespielt übrigens vom Vater von Sam und Dean Winchester ;-)) und ein neuer Schauplatz wird „The Kingdom“ sein, in dem König Ezekiel mit seinem Tiger Shiva herrscht. Ok, das klingt jetzt wirklich.. naja unrealistisch (wenn Zombies nicht schon unrealistisch genug sind…). Aber dieser Handlungsstrang wird hier aus den Comics übernommen. Wir erinnern uns, daß Carol und Morgan am Ende von jemanden aus dem Kingdom aufgenommen werden.

Aber nun lange Rede kurzer Sinn… Hier der Trailer zur neuen Staffel The Walking Dead:

Wie wäscht man seine Sportkleidung richtig?

Wer die Funktionsfähigkeit seiner Sportkleidung auch nach mehrmaligem Waschen beibehalten will, sollte unbedingt wissen, wie man sie richtig wäscht und worauf man dabei achten muss. Das Wichtigste ist dabei: immer aufmerksam die Etikette lesen noch bevor man die Sportbekleidung automatisch in die Waschmaschine rein schmeißt.

Sportkleidung gerade gewaschen und trotzdem ist der über riechende Geruch noch da? Dann habt ihr beim Waschen etwas falsch gemacht. Wie kann man diese unangenehme Situation meiden?

Nach dem Sport sollte man seine Sportkleidung immer gleich aus der Sporttasche nehmen und wenn möglich trocknen lassen, damit sich die Bakterien, welche den Geruch bilden, gar nicht fortpflanzen können.

Perwoll Sport
Perwoll Sport

In vielen Drogeriemärkten gibt es spezielle Waschmittel für Sportkleidung, welche den Geruch neutralisieren. Sportsachen müssen außerdem bei nicht allzu hoher Temperatur gewaschen werden, 30°C reichen in den meisten Fällen schon aus, die Schleuderdrehzahl sollte 800 Umdrehungen nicht überschreiten.

Man muss natürlich immer die Eigenschaften der Fasern der Sportbekleidung beachten und den richtigen Waschgang wählen. Gerade das Material ist für das Waschen ausschlaggebend und einige Materialien brauchen eine aufmerksamere Pflege als andere. Wichtig z.B. bei Hardshell-/Softshelljacken, Primaloft oder ähnlichem.

Nehmen wir als Beispiel die Merinowolle. Merinowolle ist eigentlich ziemlich pflegeleicht, hat auch selbstreinigende Eigenschaften, einiges muss man aber schon beachten. Es ist dabei wichtig, den Angaben der Produzenten genau zu folgen, es kommt nämlich auf die Materialmischung an. Glücklicherweise geben sie immer eine Vielzahl an nötigen Informationen an, damit man seine Kleidung richtig pflegen kann. Dies macht u.A. auch Reda, Hersteller von Funktionskleidung für Sport aus Merinowolle, der nicht nur auf den Etiketten, sondern auch online alles übersichtlich erklärt. Merinowolle kann bei 30 oder 40°C gewaschen werden. Da die Merinowollfasern sensibel sind, sollte man jedoch unbedingt darauf achten, Waschmittel ohne Weichmacher zu verwenden. Ansonsten könnten sie beschädigt werden, sie sind nämlich feiner als normale Wolle. Weichspüler sowie Bleichmittel sind auch tabu. Außerdem ist bei Kleidung aus Merinowolle keine Handwäsche möglich, weil durch mechanische Einwirkungen die feine Struktur der einzelnen Wollfasern kaputt gehen würde.

Kehren wir aber nun zu allgemeinen Tipps für das Waschen der Sportkleidung zurück. Moderne Waschmaschinen haben Spezialprogramme für Sportwäsche. Auf vielen Waschmaschinen gibt es sogar eine sogenannte „Wasser-Plus-Taste“, welche ein besseres Abspülen von Waschmittelresten ermöglicht.

Ein wichtiger Tipp: auf keinen Fall Weichspüler verwenden, denn dies kann die Verklebung der Membranen der Funktionskleidung zur Folge haben. Damit können auch die Eigenschaften wie Atmungsaktivität, Wind- und Wetterschutz auf Dauer verloren gehen und das macht die Funktionskleidung schließlich aus. Haben die Sportsachen einen extremen Schweißgeruch kann man Hygienespüler zur Hilfe nehmen. Diesen Hygienespüler gibt man vor dem Waschen einfach in das Fach für den Weichspüler.

Nachdem ihr die Sportkleidung ordnungsgemäß gewaschen habt, bleibt nur noch das Trocknen. Die Wäsche lässt man am besten einfach an der Luft hängen (aber Vorsicht – nie direkt auf der Sonne) und auf keinen Fall im Trockner trocknen.

 

Woche 8 mit SmartPoint von WW

Diese Woche halte ich mich etwas kurz mit meinen Ausführungen, ich bin nämlich total in der Urlaubsplanung. Es geht mal wieder nach Kroatien und ich möchte für dort wieder tolle Lost Places und coole Geocaches raussuchen. Das erfordert allerdings einiges an Vorbereitungszeit.

Deshalb hier nun gleich die  Fakten der vergangenen Weight Watchers Woche:

Weight Watchers Punkte |

WW8

Erfolg |

Points8

Ernährungsbeispiel |

Mittwoch:
Morgens: 1 Laugenstange, 1 Käsestange
Mittags: Salat mit Tomate, Gurke und Dressing ohne Öl
Abends: Magerquark mit Obst und Kernemix
Snack: 2 Corny Free

Donnerstag:
Morgens: 60 gr Vitalis Müsli, 100 ml Milch 0,3%
Mittags:  Apfel
Abends: vegetarischer Nudelsalat, 1 Fruchteis
Snack: 1 Müsliriegel, 1 Protein Riegel

Radtour Level 3
nach der Radtour Level 3

Aktivitäten Woche 8 |

Sonntag:
1 Std. 50 Min. Radfahren (Level 2-3)

Montag:
30 Min. Spazieren (Level 1)

Dienstag:
20 Min. Spazieren (Level 1)

Mittwoch:
1 Std. Radfahren (Level 2-3)

Samstag:
37 Min. Radfahren (Level 2-3)

Sonntag:
1 Std. 40 Min. Radfahren (Level 3)

Level 1 = Niedrige Anstrengung (Puls durchschnittlich <120)
Level 2 = mittlere Anstrengung (Puls durchschnittlich 120-150)
Level 3 = hohe Anstrengung (Puls durchschnittlich >150)

Free-TV Sender verharmlost Lost Place Begehungen

Haludovo (69)
Lost Hotel Haludovo

Wie Ihr in meinem Blog schon des öfteren Verfolgen konntet, suche ich hin und wieder gern außergewöhnliche Lost Places im In- und Ausland auf um dort das ein oder andere inspirierende Photo zu schießen. So war ich im vergangenen Jahr auch im Hotel Haludovo in Kroatien (Hier gehts zu meinem Beitrag über das Hotel Haludovo). Der riesige Hotel- und Casinokomplex aus den 70er steht etwas versteckt in zweiter Reihe zum Meer und verfällt seit einigen Jahren extrem. Dort konnte ich wirklich phantastische Photos machen und Eindrücke vom damaligen Hotel- und Urlaubsleben sammeln – alles aber immer unter Berücksichtigung wichtiger Kodexe, da man als Lost Place Begeher und auch als Geocacher an solchen Orten immer beachten sollte.

Lost Place Kodexe:

———————————————————————

  • Vorsicht ist das oberste Gebot: keine unstabilen Treppen hinauf, stockdunkle Gänge/Treppen entlang, auf nichts drauf klettern etc. und vorsichtig sein bei jedem Schritt den man tut (es könnte auch mal was von oben herunter kommen…)
  • Bewahrung des Ortes als „heiliges Gut“: nichts großartig anfassen, keine Zerstörung und Beschmierung von irgendetwas, „Geocaching gegen Vandalismus“
  • Respekt vor Privateigentum: Lost Places gehören immer noch jemanden, auch wenn sich niemand darum kümmert
  • keine öffentliche Preisgabe der Lost Place Orte bzw. Koordinaten

———————————————————————

Ohne diese Verhaltensregeln ist ein Besuch und die Erhaltung von Lost Places schier nicht möglich. Nun aber habe ich ein Video entdeckt, in dem der Besuch von Lost Places und das Herumturnen dort absolut verharmlost wird. Pro7 – besser gesagt Galileo – hat einen Fotografen begleitet, der besagtes Hotel Haludovo in Kroatien besucht hat um dort DAS Photo zu schießen.

Erstmal wird im Video recht genau beschrieben, wie man die Location findet – das ist für jeden Laien machbar. Somit haben also die ganzen „Zerstörer“ nun DEN Tipp, wie sie zum Hotel kommen, bzw. Grundtipps für die Lost Place Suche. Was ich aber am Erschreckensten finde in dem ganzen Video: der Fotograf klettert wild und ohne Vorsicht auf das Dach des Hotels und „turnt“ dort wild herum. Sorry, aber für einen normalen Mensch ist das ein Unding (wenn man nicht gerade täglich 5 Stunden Parcours trainiert). Ein falscher Schritt und man stürzt in die Tiefe – geschweige denn, die Mauern sind schon zu brüchig und stürzen einfach ein.

Wie verantwortungslos können die Verantwortlichen beim Fernsehen eigentlich noch sein ? Klar, Lost Place Hotels sind ein cooles Thema, das Zuschauer anloggt. Aber ich kann doch nicht in einem Beitrag die Message rüberbringen, daß es ok ist in verlassene Orte und Gebäude einzudringen und da rum zu turnen. Zumal das eigentlich auch illegal ist !
Ich bin absolut gegen solche Fernsehberichte und hoffe, daß sich noch weit mehr darüber aufregen werden. Aber noch mehr hoffe ich, daß sich nun nicht zu viele angetrieben fühlen nach verlassenen Orten zu suchen, dort einzusteigen und sonst was zu machen….

Wie seht ihr dieses heikle Thema ??

Woche 7 mit SmartPoints von WW

Woche 7 mit Weight Watchers  erfolgreich abgeschlossen… Hätte zwar an sich besser laufen können, aber so lange ein Minus auf der Waage erscheint bin ich grundsätzlich schon zufrieden. Zum Sport bin ich nicht ganz so oft gekommen wie ich gewollt hätte, aber ein bißchen Bewegung war trotzdem dabei. Mit dem Essen hatte ich diese Woche etwas mehr Schwierigkeiten, da ich das ein oder andere Mal irgendwie nix zu Hause hatte für das Frühstück bzw. Mittagessen in der Pause. Da habe ich mir dann kurzerhand etwas vom Bäcker geholt. Punktemäßig war alles im grünen Bereich, aber es waren halt viele Kohlenhydrate. Vielleicht hat sich das am Ende gerächt…

Für die nächsten Woche habe ich mir vorgenommen wieder etwas mehr zu machen. Mal sehen ob ich das auch mache. Das hängt aber natürlich auch immer ein bißchen vom Wetter und der Tageslaune  ab. Außerdem muss mein Haibike die Woche zum ersten Service. Nach ca. 120 km sagte der Radmeister soll ich es bringen. Nun habe ich es etwa 4 Wochen und bin damit bereits über 150 km gefahren. Das hätte ich mit meinem Alten nie gemacht. :-)

Und hier nun zu den Fakten der vergangenen Weight Watchers Woche:

Weight Watchers Punkte |

Point7

Erfolg |

WW7

Ernährungsbeispiel |

Dienstag:
Morgens: 2 Laugenstangen
Mittags: 1 Apfel, 1 Banane
Abends:  Gemüsepfanne mit 200 gr Bio-Tofu in Sojasauce, 1 Pfannkuchen mit Marmelade
Snack: –

Donnerstag:
Morgens: 60 gr Vitalis Müsli, 150 ml Milch 0,3%, Banane
Mittags:  Banane, 2 Corny Free
Abends: 2 Eiweiß-Brote, 60gr vegetarische Salami, 1 St. Gurke, 1 Toate
Snack: 2 Fruchteis

Aktivitäten Woche 7 |

Samstag:
1 Std. 315 Min. Radfahren (Level 2)

Sonntag:
58 Min. Radfahren (Level 2-3)
17 Min. Spazieren (Level 1)

Montag:
30 Min. Spazieren (Level 1)

Dienstag:
20 Min. Spazieren (Level 1)
33 Min. Step Workout (Level 3)

Mittwoch:
28 Min. Spazieren (Level 1)

Level 1 = Niedrige Anstrengung (Puls durchschnittlich <120)
Level 2 = mittlere Anstrengung (Puls durchschnittlich 120-150)
Level 3 = hohe Anstrengung (Puls durchschnittlich >150)