Monthly Archives: Januar 2014

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 27. Woche

Nach nun 5 Wochen Pause, meinem Geburtstag, Weihnachten und Silvester fange ich nun also wieder an über meine Erfolge (oder Misserfolge) zu berichten. Ich habe in den letzten Woche natürlich weiterhin mein Weight Watchers Tagebuch brav und verlässlich geführt, aber mein Gewicht habe ich nicht notiert. Im Dezember ist es einfach schier unmöglich den ganzen Leckereien zu wiederstehen.

Nun also zu meinem gewohnten Bericht über die letzte Zeit:

Ernährung |

Naja wie oben schon erwähnt habe ich es im Dezember etwas krachen lassen. Lebkuchen, Plätzchen und einem leckeres Lebkuchenhaus konnte ich einfach nicht widerstehen. Ansonsten ist meine Ernährung aber durchaus gleich „brav und konsequent“ geblieben. Also wieder viel Salat, Gemüse und Obst.

Punkte |

Tja, die Punkte habe ich meistens komplett ausgeschöpft, teilweise sogar ein bißchen mehr. In der letzten Woche habe ich von meinem wöchentlichen Extrapunkten leider keine übrig gelassen. Dafür konnte ich ganze 29 Aktivitätenpunkte ergattern, von denen allerdings 20 auch in meinem Magen gelandet sind. :-)
Diese Woche werde ich wieder sehr konsequent bleiben. Außerdem möchte ich die Lebensmittel aus „Mein einfacher Start“ nutzen. Das ist die neue App von Weight Watchers, in der man 2 Wochen lang nur Lebensmittel und Gerichte aus dieser App nehmen soll.

Read more… →

Was macht eigentlich … Steve Urkel – Jaleel White

Erinnert ihr euch noch an den kleinen dummen Jungen aus „Alle unter einem Dach“ ? Entgegen einiger Gerüchte, die in den letzen Jahren kursiert sind hat sich der Junge nichts angetan sondern ist immer noch im Filmgeschäft unterwegs.

 

Privates über Jaleel White |

Jaleel White ist am 27.11.1976 in Los Angeles geboren als Sohn des Zahnarztes Michael und der Hausfrau Gail und besuchte die Henry E. Huntington Middle School in San Marino, Californien. Seine Karriere im Filmgeschäft begann 1989 in der TV-Serie „Alle unter einem Dach“. Im Jahr 2001 holte er sich seinen Abschluss an der UCLA Film School.
Er hat eine Tochter mit Bridget Hardy.

Wodurch wurde Jaleel bekannt |

Jaleel’s Karriere begann 1989 mit der Rolle des Steve Urkel in der TV-Serie „Alle unter einem Dach“. Dort terrorisierte er bis 1998 die Familie rund um den Polizisten Carl Winslow, der zusammen mit seiner Frau Estelle und seinen Kindern Eddie, Harriette und Laura lebt. Die Serie lief ganze 215 Folgen, in den Jaleel bei 204 mitwirkte.
Durch seinen durchgeknallten Charakter in der Serie fiel es ihm schwer nach der Sendung weitere (ernsthafte) Rollen zu erhalten. Es folgten nach und nach dann doch ein paar Gastauftritte in anderen Serien. Außerdem verlieh er dem Sonic the Hedgehog seine Stimme.

Read more… →

Saugeil – Cacherunde bei Renzenhof (Nürnberger Land)

Am Silvestertag hatten wir einiges an Zeit und wollten uns noch eine kleine Runde an der frischen Luft bewegen – bedenkt man, was es Abends alles zu essen gab. Das ist natürlich immer die beste Gelegenheit kleine Cache Runden zu absolvieren. Diesmal sind wir nach Renzenhof gefahren. Das ist 2 Dörfer weiter als unser Zuhause in Leinburg. Dort gibt es eine kleine Cache Runde „Saugeil“. Diese umfasst 6 Mikro-Dosen und einen Bonus.

Da wir aber nur eine kleine Runde mit max. 1 Stunde gehen wollten haben wir 4 von den Dosen mitgenommen:

Cache Papaschwein

  • Knolly GC495A2
  • Molly GC4959T
  • Mamaschwein GC4958J
  • Papaschwein GC4959E

 

Unser Highlight dabei war ganz klar das Papaschwein. Da mussten wir zwar die ein oder andere Minute länger suchen, dafür war die Freude umso größer, als wir das Schweinchen dann heben konnten. :-)

Wenn ihr also mal in der Gegend seit, dann schaut doch auch mal in dem Wald bei Renzendorf vorbei. Die Runde ist auf jeden Fall auch für Kinder geeignet. Übrigens gibts auf der anderen Seite des Waldes nochmal eine Geocaching Runde, wobei man für diese ca. 3 Stunden einplanen sollte.

Wandbemalung Teil 2: Pac Man in unserer Küche

Nachdem wir vor ein paar Wochen bereit unser Esszimmer mit einer eigenen Wandmalerei (statt teurem Wand-Tattoo) verschönert hatten, war nun die Küche dran. Da haben wir ein bißchen länger überlegt, welches „Tattoo“ wir dort hinhaben möchten. Und am Ende waren wir mit unserer Auswahl sehr zufrieden:

Pac Man mit Text „Keep Calm and om nom nom“

Und hier ein paar Bilder zum Entstehen der Wandbemalung – alles per Hand gemacht:

Dort kommt nun noch eine durchsichtige Plexiglasscheibe davor, und dann ist unsere Küche endlich fertig gestellt. Hat ja auch lang genug gedauert… :-)