Daily Archives: 5. August 2013

Blogparade | Wieviel Traffic verbrauche ich mit meinem Handy im Monat

Heute möchte ich mal an einer Blogparade teilnehmen. Bisher habe ich mich mit solchen Dingen noch nicht beschäftigt. Da ich das Thema aber gar nicht so unspannend finde, und ich dazu auch was zu sagen habe *g* möchte ich nun auch daran teilnehmen.

Die Seite Handy-Flatrate 24 ruft in ihrer Blogparade dazu auf darüber zu berichten, wie der eigenen Traffic über Handy bzw. Smartphone so aussieht. Hier nun meine Erfahrungen damit:

Menge des Datentraffics |

Ich bin nun bereits seit 2,5 Jahren stolze Besitzerin eines iPhone 4 und einem Tarif mit 300 MB freies Datenvolumen pro Monat. Davor hatte ich ein gewöhnliches Nokia 3xxx mit dem man gerade mal telefonieren und SMS schreiben konnte. Ich habe mich recht schnell in die Welt von App & Co. eingefunden und auch bereits etwa 50 auf meinem iPhone installiert.

Mein Datenvolumen von 300 MB verbrauche ich in der Regel nie. Mein aktueller Stand:

seit 01.02.2013 77,4 MB gesendet + 525 MB empfangen | Durchschnitt 100 MB pro Monat

Ich achte darauf, so oft wie möglich über W-Lan das Internet auf meinem SmartPhone zu nutzen. Dies gelingt mir an meinem Arbeitsplatz und zu Hause recht gut. Wobei ich wohl auch ohne W-Lan bei weitem nicht an meine Traffic-Grenze von 300 MB kommen würde.

genutzte Apps |

Meine am häufigsten genutzten Apps sind:

WhatsApp, Facebook, Geocaching.org, ShoppingList, Google Chrome, Hay Day, IMDb, Weight Watchers, Big Bang, Ebay, WordPress, Dead Terrorist

Fazit |

Ich würde mich als wenig Surfer bezeichnen. Meist bevorzuge ich doch den richtigen PC. Das SmartPhone dient meist nur um kurz Nachrichten mit Freunden auszutauschen oder das ein oder andere Bild weiter zu schicken.

Selbstversuch: mein Leben mit Weight Watchers | die 5. Woche

Die Zeit vergeht – schon ist die 5. Woche mit Weight Watchers Punkte Plan vorbei und es kommt mir vor, als hätte ich doch erst angefangen. Diese Woche war etwas durchwachsen. Aber lest selbst.

 

Ernährung |

An die neue Ernährung habe ich mich ja weitestgehend schon gewöhnt. Das „normale“ Essen (was mit vielen Punkten behaftet ist) fehlt mir kaum noch. Viel mehr ist es die Menge der Nahrung, die mir manchmal zu schaffen macht. Aber mit den Sattmacher Mahlzeiten, die ich ab und zu einlegen (meist mit Nudeln) geht es eigentlich ganz gut.

Auf meine 5 Portionen Obst und Gemüse bin ich unterschiedlich gekommen, mal habe ich mir verdrückt, mal hat es nicht bis dahin gereicht. Allerdings lässt meine Calcium Zunahme sehr zu wünschen übrig. Ich hab einfach noch nicht den Dreh raus, wie ich den Tagesbedarf decken kann ohne Probleme mit meinen Punkten zu bekommen.

 

Punkte |

Ich muss zugeben, daß ich in dieser Woche nicht ganz so konsequent war wie die Wochen zuvor. Von meinen Wochenpunkten habe ich doch glatt die Hälfte verfuttert. Es gab nur 2 Tage, an denen ich das Tages-Soll nicht überschritten habe. Dafür habe ich diese Woche ganze 13 Aktivitätenpunkte gesammeln, die natürlich nicht verfuttert wurden.

Was mir diese Woche sehr aufgefallen ist, daß mich diese Punktezählerei doch momentan etwas nervt. Ständig muss ich erst nachlesen, zählen, wiegen bevor ich etwas einfach essen kann. Inzwischen steht schon ab und zu die Küchenwaage neben mir am Esstisch, damit ich ja nicht „bescheiße“.

 

Gewicht |

Diese Woche war etwas erfreulicher. Ich habe mich am Donnerstag (heimlich) schon mal auf die Waage gestellt und da war es schon ein bißchen weniger. Meine Erwartungen an meinen heutigen Wiegetag waren allerdings nicht besonders hoch, eher angepasst an die Ergebnisse der letzten Wochen. Deshalb war ich mehr als überrascht über das Ergebnis. Es stand zwar immer noch keine 1 vor dem Komma, aber es ist mein bisheriges Top Ergebnis.

Abnahme seit letzter Woche: 1,2 %

Abnahme seit Start WW: 4,15 %

 

Fazit |

Mein Fazit aus der letzten Woche – ich bin ein bißchen genervt über dieses Punkte Zählen, aber der Erfolg gibt dem Konzept schlicht weg recht. Von daher heißt es ganz klar WEITER MACHEN !