Monthly Archives: April 2013

Geocaching bei Postbauer-Heng in Tyrolsberg / Hohe Ahnt

Heute möchte ich euch ein Cache-Gebiet vorstellen, das ich mir schon seit einem halben Jahr vorgenommen habe zu besuchen. Allerdings durch so viele andere Sachen bisher noch nicht geschafft habe. In der Nähe von Postbauer-Heng (Neben Neumarkt i.d.Opf., Nähe Nürnberg) gibt es das Gebiet um den Tyrolsberg und die Hohe Ant.

In diesem Gebiet gibt es sage und schreibe 85 Caches in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Das ist also ein wahres Cacher Paradies und bestens geeignet für einen Wochenendausflug.

Am besten parkt man – wenn man mit dem Auto kommt, was ich empfehlen würde – entweder in Rittershof, dem Ort Tyrolsberg oder in Köstlbach. Von dort aus kommt man gut in den Wald.

 

Ich habe mir die einzelnen Caches bereits alle mal auf geocaching.org angesehen und in der App gespeichert. Das vorherige Speichern – wenn ihr mit Smartphone unterwegs seit – würde ich euch auch empfehlen. Ich habe schon öfter erlebt, daß gerade in Wäldern der Internetempfang am Smartphone doch sehr zu wünschen übrig lässt und teilweise überhaupt nicht läd.

Ein paar dieser tollen und interessanten Caches möchte ich euch kurz vorstellen:

 

Bären-Brüder | GC2R3A6

Schwierigkeit 2, Terrain 1,5, Größe 3

der nördlichste Punkt der Ehrentafel

 

Nannibella | GC2XF6V

Schwierigkeit 2, Terrain 3,5, Größe 1

kleine Dose um die Ehrentafel

 

Stone-Cachers Aussicht/Stone-Cacher’s Scenic View | GC26K3N

Schwierigkeit 1, Terrain 5, Größe 3

hoch oben am Baum mit schöner Aussicht

 

Pontifex42 | GC35A2H

Schwierigkeit 2,5, Terrain 2,5, Größe 2

 

Der Teich – Wasser des Grauens | GC1BNB3

Schwierigkeit 1,5, Terrain 2,5, Größe 2

im Wasser verborgen

 

LStrike | GC1Y4K0

Schwierigkeit 3, Terrain 1,5, Größe 2

schöne Aussicht mit Fernblick

 

Und noch ein Hinweis: In diesem Wäldchen gibt es die Cache Runde „Ehrentafel“ und „Ehrentafel II“ zu denen die meisten der Caches dort gehören. Wichtig ist, daß diese bei Tag und NICHT in der Nacht gesucht werden.

Und hier noch die Karte von Geocaching.org, damit ihr das „Ausmaß“ auch auf der Karte sehen könnt:

Postbauer Heng - Geocaching.org

Selbstversuch: Der Speck muss weg | Der Plan

Wie 90 % aller Frauen habe ich auch das Problem – nein, nennen wir es den Wunsch, ein paar Pfündchen abzunehmen. War ich doch mit 20 wirklich rank und schlank mit 52 Kilo, so zeigt sich so langsam doch, daß „frau“ älter wird.

Da ich aber nun leider nicht zu den glücklichen 10 % „von-Natur-aus-Mager-Modell“ gehöre, muss ich etwas dafür tun. Zudem habe ich das Ganze in den letzten 2 Jahren durch beruflichen und privaten Stress (Arbeitswechsel, Haus finden/renovieren etc.) eeetwas schleifen lassen.

 

Das soll aber nun ein Ende haben. Mein fester Plan ist es, ab unserem Umzug in das Haus (an Pfingsten) einige Änderungen vorzunehmen und damit das ein oder andere Kilo im Nirvana verschwinden zu lassen. Dazu habe ich natürlich auch schon ein Konzept erstellt, welches folgendes beinhaltet:

 

regelmäßig Sport

Dank endlich mehr Platz im Haus kann ich mir das lang ersehnte Sportzimmer (ohne Schrägen im Raum) einrichten. Ausgestattet wird das mit einem Ergometer (das Radl-Ding für zu Hause), ein Stepper, eine Pilatesmatte, einem Vibrationstrainer und einem Boxsack. Da wird dann min. 3x die Woche für eine Stunde lang geboxt, gesteppt, pilatiert (hehe) und vibriert.

 

bessere Ernährung

Jaja, die Ernährung und deren Versuchungen. Wer hat nicht schon mal vor einem leckeren Schoko-Muffin oder einem fluffigen Softeis kapituliert… Das soll aber nun ein Ende haben. Die Devise lautet Obst statt Schokolade – also Fructose statt puren Zucker. Außerdem möchte ich ein paar Ansätze aus der „Schlank-im-Schlaf“-Diät übernehmen. Hauptänderung dabei ist für mich der Verzicht auf Kohlenhydrate am Abend.

 

Mein Ziel

Natürlich werde ich mich dann auch regelmäßig – wenn auch widerwillig – auf die Waage stellen, um meine Erfolge (!) prüfen und dokumentieren zu können. Mein Ziel ist es auf jeden Fall bis September 15 % meines Gewichtes zu verlieren.

Ihr wundert euch, warum ich das in Prozent angebe ?? Ganz einfach. *g* Eine Frau verrät nie ihr wirkliches Gewicht !

 

Um euch meine Erfahrungen und (hoffentlich) Erfolge weiterzugeben werde ich wöchentlich ein Update zu meinen Aktivitäten und den Resultaten geben. Vielleicht könnt ihr euch ja den ein oder anderen Tipp abschauen.

Bernhard Hoëcker’s Bücher über Geocaching

Bereits 2007 hat Bernhard Hoëcker  bekannt aus Fernsehsendungen wie Schillerstraße – sein erstes Buch über Geocaching herausgebracht:

Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers

Darin berichtet er von seinen Erlebnissen beim Geocaching – der modernen Schnitzeljagd.

Danach folgte 2009 sein Buch Hoëckers Entdeckungen“, in dem er seine Abenteuer auf der ganzen Welt beschreibt.

 

Nun steht sein nächstes Buch-Projekt in den Startlöchern. Gemeinsam mit traveldiary.de sucht er Erfahrungsberichte und Abenteuergeschichten von Geocachern aus aller Welt. Diese können bis 30. September 2013 mit Text und Bildern eingereicht werden. Auf der Webseite von neuesausgeocaching.de können diese dann kommentiert und bewertet werden, woraus dann entschieden wird, welche Cache-Erlebnisse schließlich in dem Buch landen werden neben den Geschichten von Bernhard.

Übrigens: auch Muggels können Erfahrungen und Kommentare abgeben.

Geplant ist dann, daß das Buch im März 2014 in Leipzig seine offizielle Premiere feiert und vorgestellt wird.

 

NCIS: News zu Staffel 10 | Sommerpause auf Sat.1

Am Sonntag habt sicherlich auch ihr bemerkt, daß auf Sat.1 um 20.15 Uhr eine Wiederholungsfolge von Navy CIS lief und keine weitere neue Folge der erfolgreichen 10. Staffel. Diese ist aktuell in die Sommerpause gegangen.

Wir müssen uns also noch etwas gedulden um zu erfahren, wie es im Team von Gibbs weiter geht. Aber einiges ist bereits bekannt – und über einiges wird noch gemunkelt. Diese Infos möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

 

neues Mossad Oberhaupt

Nach dem dramatischen Tod von Eli David – Vater von Ziva David und Mossad Chef – in der Folge „Shabbat Shalom“ ist der israelische Geheimdienst Mossad ohne Oberhaupt. Die Schauspielerin Marina Sirtis – bekannt aus Star Trek – wird gegen Ende der 10. Staffel den Mossad übernehmen.

 

Stirbt Ziva am Ende der Staffel 10 ?

Alle Darsteller von NCIS haben bereits ihren Vertrag für die 11. Staffel verlänger – außer Cote de Pablo. Das wirft natürlich die Frage und das Gerücht auf, ob Sie die Serie wohl verlassen möchte. In einem Interview antwortete Cote auf eine Nachfrage dazu:

Es steht alles in den Sternen… alles was ich sagen kann ist, daß ich die Show liebe, daß ich meinen Platz im Team liebe und wir sehen müssen was passieren wird.

Der Produzent Gary Glasberg hat vor kurzem Äußerungen getroffen, die ein großes Staffelfinale vorhersagen. Außerdem gab er den Hinweis, daß ab Staffel 11 das Team um Gibbs vielleicht nie wieder das Selbe sein wird.

 

McGee’s Vater tritt auf

Schon oft hat Tim über ihn gesprochen, aber gesehen hat man ihn noch nie. Im Laufe der 10. Staffel bekommt er aber endlich ein Gesicht. Der Schauspieler Jamey Sheridan wird McGee’s Vater in Navy CIS spielen. John McGee ist Admiral und wird mit einigen Überraschungen auftrumpfen. Erstauftritt soll in der Folge „Squall“ sein.

Wir dürfen also gespannt sein, wie es mit Staffel 10 beim NCIS weiter geht, wer evtl. das Team verlässt und wer zu der Serie dazu stößt.

Ich fände es auf jeden Fall schade, wenn der Charakter „Ziva“ herausgeschrieben werden müsse. Schließlich wollen wir doch alles wissen, wie es mit ihr und Tony noch weiter geht. Oder ?

Antwortet ihr noch auf E-mails ?

Mir ist in den letzten Jahren – und vermehrt in letzter Zeit – aufgefallen, daß immer weniger Leute auf E-mails antworten. Dabei rede ich natürlich nicht von irgendwelchen Newsletter oder Werbemails. Sondern konkret an die Person gestellte Mails, an die die Mail verschickt wird.

Im Berufsfeld bemerke ich das bereits seit über 4 Jahren – also seit ich im Bereich Dienstleistung arbeite. Dort ist mir vermehrt aufgefallen, daß ich auf Email an Kunden und Lieferanten (fast gleichermaßen) schlichtweg keine Reaktion auf Anfragen oder ähnliches bekomme. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, über 50 % meiner täglichen Mails werden einfach ignoriert. (Ich mutmaße nun einfach mal, daß diese nicht alle in einem Spam Ordner landen)

Bei diesen Mails geht es zu 90 % um konkrete Anfrage durch den Kunden oder an den Lieferanten. Da frage ich mich doch, warum kommt der Kunde auf mich zu und will was kaufen und antwortet dann nicht ? Und warum schafft es ein Lieferant nicht zu antworten, wenn ich etwas von ihm kaufen möchte ? Selbst ein kurzes „Nein“, „kann ich nicht“, „will ich nicht“ würde mir völlig ausreichen.

Im privaten Umfeld fällt mir dies auch immer häufiger auf. Ok, man schreibt nicht mehr so viele E-Mails wie früher – gedankt sei es Facebook, What’s App & Co. – dennoch dauert eine Antwort auf eine Email von Freunden oder Bekannten teilweise Wochen und Monate.
Ich gebe zu, auch ich habe mich schon dabei erwischt, daß ich für eine Antwort mal ne Woche gebraucht hab, weil ich’s vergessen hab oder so. Aber soooo lange ?

Deshalb frage ich mich, woran liegt das ? Ist das Verhältnis zwischen Freunden / Geschäftspartnern inzwischen so unwichtig, daß man nicht mal mehr eine kurze Antwort schicken kann ? Oder fehlt einfach die Zeit dazu ? Oder haben vielleicht die Leute Angst davor, etwas Negatives zu schreiben ?

Wie seht ihr das ? Antwortet ihr auf jede E-Mail, auch wenn es eine negative Antwort ist ?